23

Podcast vom 11.5.2006

molinari

Die Molinari-Tapes mit Tanja und Johnny: Warum tun wir das? Popkultur. Ein Engländer. Ein super Witz. Musikrätsel.

MP3, 14:58, 6,9 MB

Wer Musik von The Cure noch nicht hat, kann das bei amazon nachholen – beim Einkauf bekommt Spreeblick etwas ab.

23 Kommentare

  1. 01
    msc

    Tory-Chef ist David Cameron.

  2. 02

    Aaaah, doofes Musikrätsel, ich singe im Kopf mir die ganze Zeit schon die Melodie des Songs vor, aber mir fällt keine Textzeile ein. Ich kenns ich kenns, ich kenns, es liegt mir auf der Zunge!!! *wahnsinnigwerd*

  3. 03
    Oli CR

    Also wenn ihr das dem Weblog-Phänomen zugrundeliegende Kommunikationsbedürfnis als Massenkultur bezeichnet, dann ist natürlich klar, warum den Journalisten und dort besonders den Chefredakturen usw. die Muffe geht: Die Masse will sie nicht mehr als Selektoren, welche Nachrichten die Masse zu interessieren habe und welche Meldungen lieber nicht veröffentlicht werden, weil sie zu sehr am herrschenden System rütteln.

  4. 04

    Bist du das da im Vordergrund?

  5. 05

    Nee, das ist Jemand.
    Johnny sitzt dahinter in Rot, neben ihm der große Klein und der nicht ganz so grosse Stralau.

  6. 06

    David Cameron war meines Wissens noch nicht bei Desert Island Discs (siehe auch Wikipedia Eintrag fuer Desert Island Discs), Tony Blair allerdings schon 1996. Blair ist (oder war) durchaus an Popkultur und -musik interessiert, wieviel davon politisches Kalkuel ist ist eine andere Frage. Das gleiche bei David Cameron der ja anscheinend Cheryl Tweedy huebsch findet.

  7. 07
    Marcus

    Klar kommt heute die „42“ in der Nummer der Folge vor, ist ja schliesslich der Todestag von Douglas Adams

  8. 08

    Ich glaube das mit dem Musikgeschmack deutscher Politiker ist ein Vorurteil. Zur Zeit ist die Generation an der Macht, die durchaus Beatles, Stones und Floyd gehört haben. Was klassische Musik natürlich nicht ausschließt.

  9. 09

    Damn, da hab ich doch glatt die Klammer hinter meinem Namen vergessen. Also der Beitrag da oben ist von mir.

  10. 10

    Marcus, danke für den Hinweis-
    wie konnten wir das vergessen!
    5. Todestag Adams´und 25. Marleys und dabei doch so ein angenehmer Tag!

  11. 11
    hyper

    war sonntag bis dienstag in berlin. ist das zufällig in der riemannstraße? was ist das da gegenüber? muß gleich mal reinhören…

  12. 12

    Jap, Riemannstrasse (13)! Gegenueber vom Molinari sind Architeken, schraeg gegenueber die Nemrutapotheke. ;-)

  13. 13

    „Ich blogge, weil ich´s kann“.

    Gut gesagt. Aber, wenn ich mir so die Kommentarflut und die Usermassen anschaue, die in unser Blog einfallen…

    Tja, dann sollte ich o.g. nochmals überdenken ;-)))

  14. 14
    Flo

    „killing an arab“ bezieht sich auf Albert Camus‘ „der Fremde“.
    {das Buch ist nicht so dick; die Stelle ist schnell gefunden ;)}

  15. 15
    panzi

    @Musik zwischendem gesprochenen:
    Podcasts sind NICHT live -> d.h. wenn’s mir zu lange wird mach ich MEINE EIGENE Musik dazwischen, und es wird mir nicht eine Musik aufgezwungen die mir nicht gefällt. Also die Musik im Radio, The Cure gefällt mir. ;)

  16. 16

    jetzt muss ich mal kurz ein wenig in die runde fragen. diese podcasts und so… welcher aggregator eigenet sich denn für nen windows user? ich hab juice aber das kommt mir alles so rudimentär vor und das ding macht nicht so recht das was ich gerne würde. gibt es da was bessers? oder muss ich am ende gar itunes verwenden?

  17. 17

    Ich benutze für Podcasts iTunes. Funktioniert prima. Ob das Ding auch für Musik taugt, wage ich mal zu bezweifeln, aber für Podcasts ist es gut.

  18. 18

    iTunes ist für Musik ein bisschen wirr, aber aushaltbar.
    Aber meine Frage sollte eher lauten: Mit welchem Audiorecorder nimmst du auf, Johnny? Oder auch an andere, die das wissen, besser, die wissen, was sich eignet für gute portable, anhörbare Stimmqualität. Meine Suchtags lassen sich nicht so recht finden.

  19. 19

    (Achtung, könnte als Angebercontent gewertet werden, ist aber trotzdem (m)ein Problem)

    Ich habe ja den Eindruck, die Mulinaridingsbums-Tapes sind noch ’n Tacken lockerer als der Standard-Küchentisch-Podcast. Egal, mir gefällt beides. Was aber ein wenig nervt ist das niederfrequente Brummen der Nebengeräusche in Kreuzberg. Ich höre den Podcast im Auto (iPod+iTrip+Autoradio) und der kleine Subwoofer in meinem Passat brummt und dröhnt sehr „niederfrequent“. Ich bekomme das in den Griff in dem ich den Subwoofer elektrisch wegdrehe, aber vielleicht könnte die Aufnahme schon von allem unter 250 Hz befreit werden? Wer das Problem nicht hört, hört auch den Tiefpass nicht arbeiten. Danke schon mal. Schönes Wochenende :-)

  20. 20

    Woher bekommt man eigentlich so ne schicke mp3 mit Vogelgezwitscher? :D
    @roman: Ich kenn mich nicht aus, hab irgendwann mal so n paar Versuche mit Audacity gemacht, ein ganz nettes Programm…

  21. 21

    Dumm gelaufen.
    Ich bin Maler: durchaus mit einer gehörigen Portion Autismus ausgestattet gerne den ganzen Tag alleine im Atelier. Meine Frau hat’s immer schon verwundert, dass ich laut bei Bundestagsdebatten auf Phönix mitdiskutiere.
    Mittags hat sie mich dann aber doch immer noch ins Cafe dirigieren können. Jetzt höre ich Mittags eure Molinaritapes und wähne mich auch draussen….
    Das verzeiht sie euch nie!

    Berlin, Prenzlauer Berg, Bötzowviertel.

  22. 22
    Achim

    Nun habe ich 2 Mal zum ersten Mal einen Kommentar geschrieben und beide sind wohl im Netznirvana verschwunden. Bin halt doch schon etwas alt fürs aktive Mitspielen.

  23. 23
    Achim

    Dritter Versuch,
    Hallo Tanja, hallo Johnny,
    bin heute 9 Stunden von Warschau nach Dresden gefahren und habe mir wieder Podcasts und Musik (heute Mark Knopfler) gemixt.

    Habe diesen Podcast erstmals mehrfach gehört, weil Ihr zum ersten Mal, besonders Tanja, so präzise über Eure Motivation reflektiert habt.

    Ich denke das ist ein menschliches Grundbedürfnis und hat nur generationsbedingt mit Rock- oder Popkultur zu tun. Ich war im Singeclub.

    Ich ärgere mich, weil ich zum ersten Mal ein Musikrätsel lösen konnte und nicht gemailt habe. Mit mir hättet Ihr doch noch eine Chance bei 4711 gehabt.

    Das ist meine allererste Reaktion auf einen Podcast und heute habe ich auch zum ersten Mal einen, Euren Block gelesen.

    Ich höre und lese Euch nun sehr gern weiter.

    Achim

Diesen Artikel kommentieren