29

Podcast vom 18.10.2006

Tanja, Nilz und Johnny reden über Alfred Biolek und Pornografie.

MP3, 21:15, 14,6 MB

Kochbücher bei amazon.
Porno bei amazon.

29 Kommentare

  1. 01

    Tanja – und überhaupt allen – empfehle ich das Kiehnle-Kochbuch.
    Mehr brauchts eigentlich fast nicht. Basic Cooking braucht man dann auch fast nimmer, denn wie man ein Ei kocht, steht im Kiehnle-Kochbuch auch drin.

  2. 02

    Das Ox-Kochbuch gibts mittlerweile in 3 Bänden. Das erste war noch „vegetarisch und vegan, nicht nur für Punks“. Mittlerweile predigt man die feine „fleischfreie“ Küche, insbesondere für Punks.
    Jedenfalls sehr nette Kochbücher.

  3. 03
    Jan(TM)

    Ladet doch mal Charlotte Roche ein, die ist Expertin im Bereich Pornofilme.

  4. 04

    „Fill Jill“ also, und Vivid Darsteller-Knowledge (sorry 4 Anglizismus);
    mein lieber Nilz – how come? :)
    (bitte nicht falsch verstehen)

  5. 05
    Stefan

    Der Herr vom Ox heisst Joachim Hiller.

  6. 06

    Danke Stefan. Hatte ich dann auch schnell nachgeschlagen und ist mir peinlich. Aber is‘ halt „live“…

  7. 07

    MC Winkel: Erzählte der Nilzenburger nicht letztens, er hätte Probleme Frauen anzusprechen? Oder war das nur in Flugzeugen?

  8. 08

    meinst du ich gucke zu viel erwachsenenunterhaltung? und ja: das war nur in flugzeugen, zumindest das eine mal

  9. 09

    Für deutsches Kochen kann ich ja nur das „Bayerische Kochbuch“ empfehlen. Da stehen nicht nur bayerische Rezepte drinnen, sondern eigentlich fast alles, was die Omis von Nord bis Süd und West bis Ost kochen, vom Sauerbraten bis zum Hefeteig :-)
    http://www.amazon.de/Bayerisches-Kochbuch-Aufl-Maria-Hofmann/dp/3920105036

  10. 10

    1) Sehr leckeres Putenrezept zu Weihnachten: http://www.ibert.com/recipe/2/10.html

    2) Wieso sprecht Ihr den Namen „Biolek“ mit Betonung auf dem „o“ aus? Hab ich ja noch nie gehört? Oder weiß Nilz das aus seinen Tagen als Bio-Nachbar?

  11. 11

    Bios Kochsendung sollte man nicht verpassen. Vielleicht ein wenig aussieben, ob einem der Gast zusagt oder nicht. Für Bios-Kochsendung-Neulinge wie Johnny empfehle ich die Folge mit den Toten Hosen (lecker Rumpsteak mit Biersoße) und die absolut schräge Sendung mit Gerhard Berger.

    PS: Charlotte Roche ist auch Profi in Sachen Kochsendung mit Bio. Gemeinsam mit Stuckrad-Barre hat sie bei VOICERECORDER die Folge mit Bio & Gerhard Berger wiedergegeben. Total beknackt, ein absolut surreales Gespräch.

  12. 12

    Oh, bitte nicht dieses schicke Indie-Festival vergessen, da kann man selbst Filme einreichen.

  13. 13

    Bokelberg Bokelberg….

    DER Nils Bokelberg von Viva?

  14. 14

    Also die letzten 10 Minuten hätten echt ein „EXPLICIT“ Hinweiß verdient. :p ;o)

  15. 15

    hey nilz, wenn du in köln bist … die jamie oliver kochbücher kann ich auswendig kochen und das einkaufen ist innerhalb von 20 min auf dem weg von bahnhof zu mir erledigt … ernst gemeint … mit dem mc müssen wir ja eh nochmal nen bier trinken und das wettendass-projekt wieder aufleben lassen

  16. 16
    Frank

    Wo habt Ihr den Bokelberg denn ausgegraben? Was macht der heute eigentlich?

  17. 17

    der macht jetzt unter anderem dieses blog:
    bloggen fuer den weltfrieden

  18. 18

    Im Interweb ist es oft sinnvoll, die Links zu klicken. ;)

    Nilz‘ Blog ist auch im Text oben verlinkt. Ausgraben mussten wir den zum Glück nicht, der ist mehr oben als andere. :)

  19. 19

    Mach dir dein Mittagessen selbst/es gibt Stäbchen aus Fisch/wir mussten weg nach Afrika, warum ist ja egal/mach die dein Abendessen aus dem Kühlregal.
    Gut für gute Laune. Auf diesem Weg ein langverdientes Danke.

  20. 20
    kaot

    Klasse Sendung, gerne mehr Sendungen mit dem „Blogger mit dem besten Schuhwerk“.

  21. 21
    Frank

    Johnny: Nils‘ Blog habe ich schon gefunden. Nur habe ich da auf die Schnelle nicht gefunden, was er heute macht, abgesehen von Bloggen.
    Aber vielleicht steht es da ja irgendwo, wenn ich noch etwas genauer suche.

  22. 22

    Achso!

    Tja. Was machst du denn so, Nilz?

  23. 23

    also: ich studiere regie in münchen, wähle wahllos telefonummern, bin ein versierter alles-ausser-reggae-dj, schreibe und…hmm…bin gerade 30 geworden und vater der coolsten 5-jährigen tochter der welt. ausserdem sehe ich gerne fern, bin schwer videospielsüchtig und verstehe modernes musikfernsehen nicht mehr. abere modernes kinderprogramm auch nicht mehr so richtig. ausser spongebob, den find ich toll. oder sagt man als 30jähriger „dufte“???

  24. 24

    Hoppla, ich muss mal meinen Fehler korriegieren. Der beknackten und besoffenen Gast bei Bio war natürlich Helmut Berger.

    Herrn Gerhard Berger werd ich noch eine Entschuldigungsemail schreiben.

  25. 25

    Das Wort „dufte“ oder auch „töfte“ ist genau wie „flott“ irgendwann ende der 60er ausgestorben soweit ich weiß…

  26. 26
    Frank

    Danke Nilz für die höchstpersönliche Antwort ;-)
    Du und die anderen Mitglieder der VIVA-VJ-Riege Mitte der Neunziger gehören zu meinen Jugenderinnerungen an gelegentliche verjuxte Nachmittage vor dem Fernseher.

  27. 27

    Habt ihr etwa vergessen zu erwähnen, dass Nilz einer der 5 Filmfreunde ist?

  28. 28

    Man sagt, wenn man das aktuelle Musikfernsehen und das Kinderprogramm nicht mehr versteht, dann ist man endgültig erwachsen geworden. Lieber Nilz, jetzt bist du auch einer der Großen und darfst rauchen, trinken und deinen Führerschein machen ;o)

  29. 29

    „Wein poppt doch nicht“, der war geil! :-)

    Okay, also ne Weile hab ich mich ausgeklinkt bei dem Podcast (war halt abgelenkt), aber andere Stellen hab ich mir sogar mehrmals angehört.

    Bio-Pornos klingt auch witzig. Das Fair-Trade-Label könnte man auch noch ummodeln. ;-)

Diesen Artikel kommentieren