8

Deutschland – Schweiz 3:1 (In aller Freundschaft)

Das Spiel ohne Ball haben die Schweizer einigermaßen sicher beherrscht und viele Räume so zugestellt wie Leute, die allein mit dem Volumen ihres Sperrmülls auf dem Gehweg angeben wollen. Wenige deutsche Torchancen und viele Querpässe wehten zeitweise einen Hauch Ribbeck durch das Stadion, der sich aber ob des anhaltenden Jogi-Spirits nicht festsetzen konnte. Zum Glück.

Was die Schweizer nicht wussten: Fußball ist ein Spiel mit Ball. Hatten sie ihn, vergaßen sie zu spielen. Hatten sie ihn nicht, standen sie. Oft richtig, mindestens dreimal nicht. So wird man kein Europameister, nicht einmal im eigenen Land, so scheidet man schon in der Gruppenphase aus.

Die deutsche Mannschaft dagegen war – man traut sich solcher Worte kaum – solide, beherrschte das Spiel, war nie gefährdet und schoss alle vier Tore des Spiels. Eigentlich. Kuranyi (jetzt neu mit Harry-Potter-Narbe!) und Mario Gomez haben beide getroffen, können einen topfitten Klose nicht ersetzen, sehr wohl aber einen deprimierten Poldi. Der ist auch ohne Einsatzbefehl extra angereist, vielleicht weil er bei Löw mehr lernen kann als bei den Bayern.

Überhaupt: die Bayern. Schwächster Teil der Mannschaft war die linke Bayern-Hälfte mit einem Ex-Schweinsteiger und einem bedauernswerten Philip Lahm, dessen unglücklicher Rückpass unter Mithilfe kommunikativer Missverständnisse der Innenverteidiger zum Schweizer Tor führte.

Seitdem Malte mit Lahm gesprochen hat, spielt der scheiße. Dafür entschuldigen wir uns bei Jogi Löw, Philip Lahm und Horst Köhler. Sorry.

Clemens Fritz und Torsten Frings haben gezeigt, warum Werder Bremen derzeit zwei Plätze vor Bayern München steht. Frings konnte sogar noch seinen Kumpel Diego unbemerkt unter seinem Trikot ins Stadion schmuggeln, der dann das 3:0 per Freistoß schoss. Außerdem beruhigend stark: Arne Friedrich.

Und was lernen wir? Nichts. Wie immer bei Freundschaftsspielen.

8 Kommentare

  1. 01

    Na gut. Aber das Gegentor kann man ja eigentlich nicht Phillip Lahm ankreiden – das Missverständnis von Metzelder und Mertesacker führte ja zur Chance (und dem Tor) für Streller.

    Icke als Berliner war froh, dat der Arne jut mitjespielt hat, wa. ;-)

    btw: Stuttgart 2, Bremen 1, Schalke 1, Bayern… nuuuuuull :-D

  2. 02

    Der Lahm hat, mit Verlaub, auch schon eine Scheiße gespielt ehe er mit Malte gesprochen hat. Der Junge ist seit der WM leider gar nicht in Tritt gekommen. Das gleiche gilt für Schweinsteiger und Podolski. Und irgendwie ziehen die den Rest der Bayern gleich mit: Man schaue mal was Brazzo und Ottl in letzter Zeit so gebastelt haben. Als Bayernfan tut’s mir weh das sagen zu müssen, aber die Mannschaft hat derzeit die HSV-Seuche. Sie sollte zumindest konkurrenzfähig sein, aber irgendwo ist der Wurm drin.

  3. 03

    Bei Bayern gibt es mehrere Würmer.

  4. 04

    Rollt er nach links, ist alles in Ordnung,
    rollt er nach rechts, ist auch nicht schlimm.
    Nur wenn er ganz ruhig liegen bliebt,
    dann ist der Wurm drin…

    *träller!*

  5. 05
    tmmey

    lol ein hauch von Ribbeck !

    Genial hahhahhahahaaa

  6. 06
    flo

    sogar ich als Schweizer muss Dir recht geben… was die Schweizer da geboten haben war nicht wirklich toll… aber nett wie die Deutschen waren (oder mindestens zu sein schienen) haben sie in der zweiten Halbzeit etwas zurückgeschraubt. nundenn, ob die Schweizer bei der EM dabei sind oder nicht, darüber lässt sich streiten, feiern aber können wir definitiv! :)

  7. 07

    flo, ich bin ziemlich sicher, dass die Schweiz bei der EM dabei sein wird. ;)
    Außerdem wird die Nati dort besser spielen als in diesem Spiel. Feiern: darüber liegen mir keine Statistiken vor.

  8. 08

    das war wirklich eine ganz schwache Vorstellung der Schweizer. Wenn die bei der WM oder gegen Österreich genauso schwach gespielt hätten, hätten sie gegen Österreich mit 5 oder 6 zu null verloren.

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück