0

Gähnspiele

Es gibt grob geschätzt 2.500 verschiedene Spielgenres. Ganz klar, dass man nicht alle davon mögen muss. Der eine steht mehr auf Shooter und findet Strategie sterbenslangweilig, der andere spielt Prügler bis zum Umfallen (höhö) und macht keinen Finger krumm für Jump’n’Runs.

Manchmal scheinen sich diese Geschmäcker aber auch zu ändern, und plötzlich mag man ein Genre überhaupt nicht mehr, obwohl man noch vor einem Jahr beinahe jedes Game auf der Releaseliste gekauft und durchgespielt hat.

Ich z.B. gähne mich gerade durch die Demo einer Rennsimulation und frage mich, warum ich früher so viel Zeit vor den letztlich immer gleichen Strecken verbracht habe. Links, rechts, Handbremse, gähn, Sprung, links, rechts, gähn, Außenkamera, gähn, Innenkamera, gähn, links, rechts, überholen, gähn, START drücken, »Exit«, »Ja!!!«, Dashboard, Demo wählen, löschen.

Am Spiel selbst kann das Desinteresse nicht liegen, denn es scheint nicht nur gut gemacht, sondern sieht super aus und steuert sich toll und all das. Ich mag nur plötzlich keine Rennspiele mehr… was mich doch ziemlich irritiert.

Diesen Artikel kommentieren