0

Stellen Sie beide Schuhe mit der Sohle nach unten auf den Boden

Vergewissern Sie sich, dass sich keine Gegenstände im Innern der Schuhe befinden, und führen Sie zunächst einen und bei Erfolg den anderen Fuß in die entsprechende Öffnung.

TIPP: Nach links gebogen — rechter Schuh, nach rechts gebogen — linker Schuh.

Klingt doof?

»Lege die Disc in deinen NINTENDO GAMECUBE ein und stecke eine NINTENDO GAMECUBE Memory Card (Speicherkarte) in Steckplatz A ein. Schließe den Disc-Deckel und betätige den POWER-Schalter. Wenn der Titelbildschirm erscheint, drücke START/PAUSE, um das Hauptmenü aufzurufen.«

So steht’s geschrieben. In hunderten von Anleitungen für Gamecube-Spiele. Man sollte meinen, dass der Vorgang jedem Besitzer eines Gamecube geläufig sei, doch vielleicht verlange ich da zu viel.

Und offenbar bekam auch Nintendo wütende Anrufe überforderter Seltenzocker, die vermutlich während des Spielens den Power-Schalter betätigten und daraufhin stundenlang auf den Titelbildschirm warteten.

Für DS-Spiele änderten sie jedenfalls die Einleitung:

»Vergewissere dich, dass dein Nintendo DS-System ausgeschaltet ist. Stecke die DS-Karte ordnungsgemäß und vollständig in den Kartenschlitz des Nintendo DS, bis du ein „ºKlick“¹ hörst und schalte das System ein. Nachdem der Gesundheits- und Sicherheitsbildschirm berührt wurde, erscheint der DS-Menübildschirm.«

Also warten, bis es »Klick« macht, aha.

Und vor allem zuerst ausschalten, dann einschalten.

Man könnte meinen, damit hätte sich das Thema erledigt, aber genauso könnte man meinen, die Zielgruppe sei dumm und doof. Dass Nintendo diese Einschätzung teilt, zeigen die Texte der Anleitungen für Wii-Titel:

»Schieben Sie die Disc in den Disc-Schacht Ihrer Wii-Konsole. Die Wii-Konsole schaltet sich daraufhin automatisch ein und der unten links abgebildete Gesundheits- und Sicherheitsbildschirm wird angezeigt. Bitte lesen Sie die darauf aufgeführten Hinweise und drücken Sie im Anschluss den A-Knopf.

Sie können die Disc auch bei eingeschalteter Wii-Konsole einschieben.«

LOL

So, und damit niemand meint, ich würde nur auf Nintendo herumhacken…

»Richten Sie Ihr PSP-System wie in der Bedienungsanleitung des Gerätes beschrieben ein. Schalten Sie das PSP-System ein, die POWER-Kontroll-Leuchte leuchtet dann grün auf und das Home-Menü wird wie in der Bedienungsanleitung beschrieben angezeigt. Drücken Sie die OPEN-Verriegelung [sic], um das Disc-Fach zu öffnen. Legen Sie den Datenträger mit der beschrifteten Seite in Richtung der Rückseite Ihres PSP-Systems und schließen Sie anschließend sorgfältig das Fach.«

Liebes PSP-Team… WOHIN lege ich den Datenträger? :D

Mal ganz ehrlich, OK? Für wie blöd werden wir eigentlich gehalten? Und glaubt da wirklich irgendjemand, dass man sich ein Konsolenspiel kauft, ohne zu wissen, wie man es in die… dazugehörige… Konsole steckt? Oder wie man die Konsole anschaltet? Oder dass man die Konsole anschalten und das Spiel einlegen muss, bevor es losgehen kann?

Das klingt womöglich albern und kleinkariert, aber da sitzen doch Leute in den Zentralen und denken sich das aus. Da sitzt jemand und überlegt sich, wie er diese Einleitungstexte da schreiben soll, die in JEDER Anleitung eines JEDEN Spiels abgedruckt werden. Die hocken da und…

»Öhm, vielleicht sollten wir zuerst erklären, wie man die Kiste einschaltet, und dann… oder doch zuerst das Einlegen… vielleicht noch weiter vorne beginnen und… „ºEntfernen Sie das Cellophan-Papier von der Umverpackung, und öffnen Sie das GAMECASE mit sanftem Druck auf die Öffnungsspalte“¹…«

Diesen Artikel kommentieren