3

WM 2014: Was man wissen muss #wmwmwm (22)

Brasilien – Deutschland (1:7)

Irgendwo hat irgendwer mit einer Wette viel Geld gewonnen.

Deutschland schlägt Brasilien 7:1 im WM-Halbfinale. Hier der Videobeweis. Und die Kategorien spar ich mir heute, das ist doch Quatsch. Brasilien kommt überhaupt nicht ins Spiel, ist nicht geordnet, Deutschland spielt clever und macht aus ein paar einfachen Spielzügen fünf Tore in der ersten halben Stunde.

Der Gastgeber ist raus, Deutschland im Finale und Klose WM-Rekordtorschütze. Bei Twitter trendet nicht nur „Kirche im Dorf“, sondern auch „Karnevalsverein“. Entschuldigung, du bist da noch ein bisschen schwarz-rot-gold im Gesicht.

HINWEIS

Die Einnahmen aus den Spenden- und flattr-Buttons
unter diesem Artikel gehen direkt an den Autor.
Mehr Info gibt es hier.

3 Kommentare

  1. 01

    So krass!
    habe noch nie erlebt, dass die Tore bei einer WM durchgescrollt werden müssen (und das obwohl Schürrle und Kroos zwei mal getroffen haben!)!
    http://gfycat.com/EvilBelatedCricket
    Ein verrückter abend gestern

  2. 02

    Ähm ja, das mit dem Studium finanzieren würde ich noch mal überdenken. In Brasilien haben zwei Männer 7:1 getippt und was gewonnen? Der eine einen Fernseher und der andere 50 Euro. http://globoesporte.globo.com/pr/copa-do-mundo/noticia/2014/07/jovem-paranaense-crava-7-1-e-ganha-sozinho-bolao-com-148-mil-apostas.html

  3. 03

Diesen Artikel kommentieren