Archiv

3

Shakespeares Sommernachtstraum im Theater Thikwa

Seit über 20 Jahren schon spielen behinderte und nichtbehinderte Künstler gemeinsam am Berliner Theater Thikwa. Am vergangenen Wochenende habe ich mir jedoch zum allerersten Mal eine Aufführung angesehen und war von der Inszenierung von Shakespeares Sommernachtstraum auf mehreren Ebenen äußerst begeistert.
Read on my dear…

46

Kraftklub: Ich will nicht nach Berlin

Immer noch und wieder: Großartig.
Hoffentlich bleiben die so gut.

Welche Telecaster spielt’n der da genau?

Tourdaten nach dem Klick.
Read on my dear…

3

Herman Dune, Mini-Yeti, Jon Hamm und Wye Oak

Erstens: So mit fluffigem Mini-Yeti, Mad Man Jon Hamm und ruhiger Erzählweise, ist das Video zu Herman Dunes aktueller Single “Tell Me Something I Don’t Know” dermaßen entzückend geraten, dass es auch hier nicht fehlen darf.

Read on my dear…

5

Heute: 1. Lange Nacht der Berliner Bibliotheken

Berlin hat ja schon vieles gesehen, aber eine Lange Nacht der Bibliotheken war tatsächlich noch nicht darunter. Ein Zustand, der sich heute Abend bzw. Nacht ändern wird. Denn von 17 Uhr bis Mitternacht werden zahlreiche Bibliotheken zum ersten Mal zu später Stunde mit einem ordentlich gefüllten Kultur-Programm die Vielseitigkeit des geschriebenen Worts beweisen.

Vertreten sind alle 12 Berliner Bezirke und das kostenlose Veranstaltungsangebot reicht selbstverständlich von Lesungen und Vorträgen, über Ausstellungen und Filmvorführungen bis hin zu Performances. Oder möchtet ihr lieber eine Führung durch die Justizvollzugsanstalt, deren Bibliothek ebenfalls an der langen Nacht teilnimmt? Ist euch eher nach einer literarisch-musikalischen Dampferfahrt über den Müggelsee? Wollt ihr im Graffiti-Workshop vom Archiv der Jugendkulturen Theorie als auch Praxis lernen oder euch doch in der Genderbibliothek der Humboldt Universität die Frage “Sprechen Sie geschlechtergerecht?” beantworten lassen? Das Programm der Bibliotheken hat jedenfalls einiges zu bieten und ein Besuch lohnt sich wahrscheinlich allein deswegen, weil man in den heiligen Bücherhallen endlich mal nach Herzenslust laut quatschen darf.

Ansonsten gilt für die Zukunft natürlich eh, was Leseratten schon lange wissen: Having fun isn’t hard when you’ve got a library card.

16

Basskonzert: Tiefdruckgebiet in Neukölln

“Tiefdruckgebiet” ist ein Projekt im Rahmen des Kunst- und Kulturfestivals 48 Stunden Neukölln. Es geht darum, die Beschaffenheit von Stadt und Straßen akkustisch zu nutzen und alles dazwischen mit Subbass-Schwingungen spürbar in Bewegung zu bringen.

Dazu werden mehrere Autos, jedes mit seiner eigens ausgetüftelten Bass-Frequenz, sowie einem riesigen Subwoofer versehen, koordiniert durch Neukölln fahren, und so ein großes, mobiles Schallwellenkonzert inszenieren. Ein Konzert, das sich eher an den Brustkorb als an die Ohren richten wird.

Das Spektakel wird am 19. Juni um 15 Uhr auf der Schillerpromenade beginnen und sich dann langsam auf den Stadtteil verteilen. [Siehe Kommentar]

(Und wer selber als Instrument mit Auto dabei sein möchte, der ist herzlich willkommen und kann sich hier über alles weitere informieren.)

39

Gewinnspiel zum Melt! Klub Weekender

Bis zum nächsten Melt! Festival müsst ihr zwar noch ein bisschen warten, aber die Damen und Herren Organisatoren lassen es sich ja mittlerweile nicht mehr nehmen, euch die Vorfreude mit einer duften Indoor-Veranstaltung namens Melt! Klub Weekender zu versüßen, welche ab morgen im Berliner Astra Kulturhaus stattfinden wird.

Das Line-Up ist mit Künstlern wie Animal Collective, Gold Panda, DJ Shadow, Planningtorock oder Digitalism jedenfalls ein ordentliches geworden und verspricht allerbeste Einstimmung aufs Festival. Und genau die möchten wir euch nun gönnen: uns wurden pro Abend 1×2 Tickets vermacht, die wir in die vertrauensvolle Hände unserer musikliebenden Leserinnen und Leser abgeben möchten. Dafür müsst ihr uns lediglich verraten, weshalb ihr das letzte Mal dahingeschmolzen seid und sollte der Grund in Linkform verfügbar sein, könnt ihr diesen selbstverständlich auch gleich gerne mit in die Kommentare posten. Read on my dear…

4

Atomforum aufmischen – Widerstandscamp auf dem Alexanderplatz vom 15. bis 19. Mai

Im November 2010 in Berlin gegründet, setzt sich die Initiative AtomCONCERN für die ökologische Wende, eine Demokratisierung des Strommarktes und gegen Kernenergie ein. Dies geschieht zum Beispiel mit Hilfe von Stromwechselparties, Kunstprojekten und Publikationen, mit denen die aus Berliner StudentInnen bestehende Gruppe in kreativer Weise für den Atomausstieg eintritt.

Politischer Protest ist dabei natürlich ebenfalls ein wichtiger Bestandteil und dieser wird in etwas mehr als einer Woche, genau gesagt vom 15. bis 19. Mai, in Form eines Widerstandscamps gegen das im bcc tagende Atomforum zum Einsatz kommen. Hierzu hat die Initiative eine Demo und ein viertägiges Camp auf dem Alexanderplatz geplant, wo neben Informationen rund um erneuerbare Energien und Stromwechsel, Diskussionsveranstaltungen und Vorträgen auch für Unterhaltung durch Poetry Slams oder eine nächtliche Silent Disco gesorgt wird. Wer sich für den Atomausstieg engagieren und ein politisches als auch kreatives gegen Kernenergie setzen oder sich schlicht weiter informieren möchte, ist also herzlich eingeladen, beim Widerstandscamp mitzumachen – Save the date!

Weitere Details und Updates zum Camp findet ihr natürlich auf der Seite der Initiative AtomCONCERN, sowie auf Twitter und der dazugehörigen Facebookseite.

17

Exodos – Get your own readymade-creative-commons-independent-feature-film-Kinoabend

exodos_wolfgang02

Die Band Elfterklang hat es mit ‘An Island’ vorgemacht: in nur zwei Monaten wurden über 1200 private Screenings des Films gebucht. Mit Schmackes haut jetzt Retsina-Film in die cc-Movie-Kerbe: ‘Exodos’ wird dabei allein schon deshalb ein Erfolg, weil er sich unanbiedernd selbstgefällig in fast jedes Genre-Schublädchen schmiegt. Zeigt ihn als Road-, Porn-, Action-, Agitationsmovie oder Fairy Tale, aber zeigt ihn!

Die Regeln sind simpel: ihr bucht ein Screening, rückt mindestens fünf Stühle zusammen und bekommt dafür den Film in HD für Umme.
Echt? Echt.
Trailer und Info undund nach dem Klick.

Read on my dear…

1

Music Hack Day Berlin am 28. und 29. Mai

Ende Mai ist es wieder so weit: Programmierer, Designer und Künstler treffen sich zur Berliner Ausgabe des Music Hack Day, um während eines 24-stündigen Hackathons an der Zukunft von Musik zu basteln, schrauben und zu drehen.

Am 28. und 29. Mai trifft also Musik auf Software, Hardware, Kunst sowie selbstverständlich das Netz und im Kreis internationaler technik- und musikbegeisterter Menschen entstehen so innerhalb kürzester Zeit neue Ideen, die in kleinen Teams auch sofort in die Tat umgesetzt werden.

Wenn ihr auch darunter sein wollt, euch als Hacker berufen fühlt und ein Wochenende lang auf euren Schönheitsschlaf verzichten könnt,
meldet euch am besten gleich an
! Die Registrierung ist noch bis zum 9. Mai möglich und eine Teilnahme am Music Hack Day ist kostenlos. Alle weiteren Infos zum Event findet ihr ansonsten natürlich auf der dazugehörigen Seite. Hack away!

4

Tina Winkhaus ‘Unter Tage’


Die opulenten Inszenierungen der Fotokünstlerin Tina Winkhaus sind von so beunruhigender Schönheit, dass man nie ganz sicher ist, ob man als Betrachter vor- oder zurücktreten sollte und ob man nicht durch eben diesen Zwiespalt soeben Teil der Inszenierung wurde!
Ihre aktuelle Show ‘Unter Tage’ wird am kommenden Donnerstag, 20. April 2011, 19h, im Direktorenhaus eröffnet und hiermit empfohlen.
Dauer der Ausstellung:
21.04. – 25.05.2011
Montag bis Samstag 12h bis 19h

23

Sendelbach-Höfe, Kopischstr. 1, 10965 Berlin

sendelbach-hoefe

Seit Jahren steht es so gut wie leer, das wunderschöne Haus in der Berliner Kopischstr. 1, direkt neben unserem Büro. Eine einzige Einheit des Wohn- und Gewerbegebäudes namens “Sendelbach-Höfe” ist anscheinend bewohnt, der Rest verrottet, verkommt, zerfällt. Inmitten eines der schönsten und beliebtesten zentralen Wohngebiete der Stadt verkommt kostbarer Wohn- und Gewerberaum, sehr zum Ärger der Anwohner. Einer davon hat nun seiner Entrüstung sichtbar Luft gemacht – siehe Foto von heute früh.
Read on my dear…

9

French Horn Rebellion – Tickets fürs Berlinkonzert gewinnen

Wie sieht denn so eure Wochenendplanung aus? Wir hätten hier nämlich 3×2 Freikarten für das Konzert der French Horn Rebellion am Freitag, den 4. März (genau, diesen Freitag) im Postbahnhof im Angebot.

Mitmachen könnt ihr bis morgen um 15 Uhr, indem ihr nach dem altbewährten Prinzip einen Kommentar unter diesem Post mit einer gültigen Mailadresse hinterlasst. Um an der Verlosung teilzunehmen, möchte ich lediglich von euch wissen, wann und in welcher Form ihr das letzte Mal so richtig rebelliert habt. (Egal ob mit oder ohne Blasinstrument.)

Read on my dear…