1

Airtext

Dass hier scheint mir ein Laden zu sein, den man im Auge behalten sollte: Wildseeds Chef ist der Mitbegründer von DirectX (was mich Mac User eher weniger interessiert, aber für eine gewisse technische Kompetenz spricht) und seine Firma hat etwas erkannt, was die Nokias dieser Welt immer noch nicht begriffen haben:

Unsere Handies sind falschrum.

Genauer gesagt liegen die Tasten unter dem Display falsch, sie müssten darüber liegen, um das Tippen weitaus bequemer und handmuskelfreundlicher zu machen. Das kann man selbst mal ausprobieren, indem man sein Mobiltelefon in der Hand wendet, also mit dem Display nach unten hält:

handy.jpg

Das fühlt sich so viel besser an, dass ich bereits überlegt hatte, mein Gerät auseinander zu nehmen, um zu probieren, ob ich den Umbau nicht in Eigenregie machen kann. Hab mich aber nicht getraut.

Wildseed hat nun das Telefon endlich richtig herum gebaut, einen kleinen ergonomisch ebenfalls sinnvollen Knick eingearbeitet und dem Gerät mittels clever durchdachten „SmartSkins“ und „SmartScreens“ die Tore zur jungen Zielgruppe weit geöffnet.

Das Killerfeature, das auch Nokia in kommende Geräte einbauen wird, heißt jedoch „Airtext“: Das Gerät lässt dabei LEDs blinken und der Nutzer kann die von ihm eingegebene Nachricht quasi „in die Luft schreiben“ (seht Euch das mal in der Demo auf der Wildseed Seite an, dann versteht man’s, und auf der oben verlinkten Nokia Page gibt es ein unglaublich bescheuertes Promovideo zu sehen, das Airtext in Aktion zeigt).

(Update: Hier wird alles erklärt)

Völlig sinnlos, aber genial.

Expect to see lots of Airtexters in your local Club soon.

1 Kommentar

  1. 01
    phil

    ich weiss ja nicht wie du es machst, aber schreibst du gerne mit finger/hand über dem display?? ich finde die idee mit dem umgedrehten display ist sinnlos…

Diesen Artikel kommentieren