1

Wer hätte das gedacht?

Wie Spiegel Online vermeldet, hat Tim Renner seine UKW Frequenz bekommen, zumindest in den Zeiten von 21h bis 6h, den Tag bestreitet das Kinderradio „Radio Teddy“ (keinerlei Infos im Netz).

Abgesehen davon, dass ich mich auf die musikalischen Übergänge um 20.59h freue („So, liebe Kinder, jetzt aber ab in’s Bett, denn jetzt kommen Rammstein!“) wundert mich die Vergabe nicht. Ich schätze, dass die lange politische Vorarbeit, während der man gerne mal privat mit Herrn Wowereit dinnierte und die es erstaunlicherweise möglich machte, Popfile vom Kanzler eröffnen zu lassen (der sicher an dem Tag nichts Besseres zu tun hatte) ihren Beitrag geleistet hat.

Erstaunlich auch, mit welcher Präzision das Timing der Deutschquotendebatte mit dem des Frequenzantrags von MotorFM übereinstimmte.

Watch this man. Very carefully.

1 Kommentar

  1. 01

    Naja, die Kausalität zwischen Quote und Frequenzantrag würde ich eher andersrum herstellen — geschicktes Timing seitens Renners…

    Aber dass Party-Klaus sich für die Idee hat gewinnen lassen, wundert mich nicht, ist doch eine perfekte Symbiose: Der eine sonnt sich im Glanz des anderen.
    Gerade Renner ist da ja auch ein großer Experte. ich muss gestehen, bis vorletzte Woche wusste ich nicht mal so genau, wer das ist, aber seitdem taucht er ständig irgendwo auf, nicht zuletzt auch wegen seinem Buch.

    Aber das mit Radio Teddy ist mir mal ganz neu. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich während meiner vier Wochen Berlin bestimmt mal reingeschalten. Was läuft denn da? Rolf Zuchowski und die Schlümpfe? ;-)

Diesen Artikel kommentieren