13

Frohes Fest!

Seit Tagen denke ich über ein tolles Spreeblick-Weihnachtsrätsel nach, aber ich bin irgendwie leer. Auf eine gute Weise.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einfach nur ein paar schöne Tage. Danke für die vielen inspirierenden Comments und dafür, dass ihr immer mal wieder vorbei schaut! 2005 wird ein großes Jahr für Spreeblick und für die ersten fünf Kurzberichte von eurem persönlichen Weihnachstfest gibt es ein brandneues Spreeblick T-Shirt, das Anfang des neuen Jahres in Druck geht. Also lasst hören!

Bester Weihnachtssong ever: „Fairytale of New York“ – The Pogues

13 Kommentare

  1. 01

    15:30 das kind macht beim krippenspiel mit… ächz!
    17:00 bei der omma bescheren gewesen …uff!
    20:00 zuhause kartoffelsalat und würstchen …puh!
    22:00 papa geht mit dem neuen ibook ins netz …hui!

    allet in allem doch janz schön :-)
    frohet fest noch!

    gruss
    HCL

    reicht das fürn tshirt?

  2. 02
    rap

    Nunja, heute habe ich meine Familie besucht. Wir waren in der Kirche – im Gottesdienst … gestaltet durch den Kindergottesdienst. Eine abgewandelte Version der Weihnachtsgeschichte wurde gespielt, darin kam die Kripo vor und ein Esel, der sprechen konnte. Alles sehr verwirrend. Zum Schluss gab es dann finnische Volksmusik, gespielt auf „Hackbretter“ (oder so).

    Danach gings dann nach Hause zur Bescherung. Nachdem mein kleiner Bruder seine Geschenke aufgerissen hatte und fragend in die Runde schaute, weil sein erhofftes Gameboy-Spiel nicht dabei war, blieb sein Blick schließlich bei mir kleben. Die neue Stero-Anlage, die er von Mama und Papa bekam, war da eher Nebensache.
    Versucht mal einem 10-jährigen klar zu machen, dass dieses Arschloch von eBay-Verkäufer nicht in der Lage war innerhalb von 5 Tagen das Päckchen abzuschicken.
    Konnte ihn aber auf nächste Woche vertrösten.

    Das wars eigentlich. Hab nen netten Funkwecker bekommen, der die Uhrzeit an die Wand projeziert. Echt praktisch.

    Frohes Fest noch…

  3. 03

    och man muss nicht immer was abstauben wollen, daher von mir nur ein „Merry X-Mas“ und weiter so mit der Page, les hier immerwieder gerne :) Gruss aus Berlin (ohne selber einen Spreeblick zu haben) Karsten

  4. 04
    christian

    frohe weihnacht´,
    * der bruder meiner freundin hat mit zwei geschenken gerechnet: einen drucker und einen schallplattenspieler…nur dumm, dass er niemanden etwas von seinen wünschen erzählt hat…so hat er ganz schön blöd aus der wäsche geguckt.
    * ich habe spitzengeschenke bekommen: handsigniertes buch von rocko schamoni (also von ihm selbst signiert und nicht von mama oder oma); die neue tocotronic platte, die erst nächstes jahr erscheint; sternzeichentasse; selbstgebastelte pinwand aus alten weinkorken; michel gondry dvd uswetc
    hat sich gelohnt….
    frohes neues jahr
    christian

  5. 05

    „WEIL DIE ZEIT SICH SO BEEILT“.

    beklemmende vier stunden bei meinen eltern verbracht gestern. ich weiß nicht“¦mein vater wird „žalt“, er versteht nicht mehr alles, verwechselt viel und vergessen auch. die immer gleichen gesprächsthemen herrschten vor. meine mutter bemüht, wie immer, alles schön zu machen. ich glaub das ist einfach der lauf der zeit, trotzdem ein seltsames gefühl manchmal.

    eben ne sms von meiner liebsten bekommen, sie ist unterwegs und ich freu mich so auf sie! unser erstes, gemeinsames weihnachten und der tisch mit den geschenken ist auch schon vorbereitet.

    alles vergeht so schnell, der einstige zauber von weihnachten auch, irgendwie auch der lauf der zeit“¦aber heute abend wird alles anders, es ist schon alles anders. dank ihr.

    Und wir werden nicht verbrennen in den Fehlern die wir kennen
    Nein so wollten wir nie werden und so werden wir nie sein.

  6. 06
    RB

    Hmm.

    Ich wollte eigentlich wie ueblich zum Panik-Weihnachts-Shoppen so ab 13 Uhr. Hat leider nicht geklappt, weil ich erst um 13:00 aufgestanden bin und festgestellt habe, dass sich dieses Jahr ab 14 Uhr kein Kapitalist mehr bereit erklaert mein Geld gegen Ware anzunehmen.

    (Erinnerungen an die gute alte Ost-Zeit werden wach)

    Nungut, ich wollte eh nichts grossartiges einkaufen, weil ich kaum in Weihnachtsstimmung war. Dann geduscht, im Netz gesurft, gelesen, Füße lackiert, gesurft, gelesen, trotz allem Weihnachtsmusik gehoert. Ab 16 Uhr bekochen lassen, um 19 Uhr gegessen, Katze gefüttert, Wein getrunken, keine Geschenke bekommen und keine verschenkt, Weihnachten für erfolgreich beendet erklärt und schlafen gegangen.

    Ansonsten habe ich noch Erfahrungen mit Weihnachten in Venedig, Weihnachten in Familie und Weihnachten zu zweit. Alles ist irgendwie ok, wenn man es freiwillig macht ;-).

    RB

  7. 07
    Lord of Karma

    Naja…ein T-Shirt krieg ich jetzt ja nimmer…..schade eigentlich….:
    Weihnachten: Früh aufgestanden worden. Dann mit meiner Frau und unserem Hund bei kaltem Wind spazieren gegangen….mich schlecht gefühlt….heimgegangen….Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen etc…. Frau und Kinder sind dieses Jahr alleine nachmittags in die Kindermesse….danach warten (nein nicht aufs Christkind) sondern auf die Schwiegereltern (wohnen im gleichem Haus)…werden wiedermal nicht fertig….klasse!….dann tauchen sie endlich auf…..Weihnachtsmusik in den Player….(ich bin das Christkind!)….Tür aufgemacht….Kinder reingestürmt…..die Ehemaus und Schwiegereltern auch…..den Wuffi logischerweise nicht vergessen!…..Geschenkauspackorgie vom Feinsten!…ich fühl mich immer noch krank (3 Aspirin)…..Abendessen……heiter besinnlicher Ausklang…..ab ins Bett….geschwitzt bis zum Morgen….wieder gesund! Tja, was hab ich bekommen: Heuer nichts für den PC….sondern: Tarara: Meine beste Ehefrau von allen und ich haben uns ne JURA-Espresso-Cappuccino-Maschine gegönnt….(allerdings nicht nur auf Weihnachten….sondern auch weil ich dieses Jahr (wie Johnny) den 40. Geburtstag feiern durfte. LECKER!

    He, Johnny! Wo bleibt DEIN Kurzbericht?

  8. 08

    „UND NICHTS BLEIBT VON DEM WAS EINMAL WAR“
    schon nervig , wenn die eltern getrennt hausen und weihnachten seit jahren eher einer stressigen tortur gleicht , wo man in 48 stunden die family inclusive der oldies abarbeitet . wenig besinnlich , viel kopfschütteln meinerseits zum beispiel über die konsumwahnsinnigen kids der freundin meines vaters die in irrsinnigem tempo einen riesenberg geschenke ausseinanderreissen und nebenbei noch die saudämlich laut aufgedrehte scheisse in der glotze kommentieren . arghh
    gestern abend dann endlich wieder in B , bescherung und ein entspannter abend mit der prinzessin , anschliessend feister oldschooltechno in der maria – doch noch weihnachtsstimmung ! nächstes jahr klemm´ ich mir die familie mal wieder und geh skifahren …
    top of unterm baum : joey als 20cm standfigur und ziemlich echt sowie ein fettes backgammon
    schöne tage euch noch.

  9. 09
    dieschneekoenigin

    Weihnachten

    Versunken. Dachte an Zeiten, wo mein Blick auf die glühenden Dioden gerichtet war und die Dunkelheit des Raumes von mir Besitz ergriffen hat.

    Inmitten meiner Lieben saß ich, ein Tumult aus Wortfetzen, der an mir vorbei zog. Blicke, die auf mir ruhten, und ich mit den Gedanken woanders — in der Vergangenheit — heiter.

    Schöne Tage, Euch allen.

  10. 10

    Cool, Weihnachten gabs endlich mal was zu essen *gg*. Ein riesen Esspaket hat mich überrascht, das war wohl das nennenswerteste Geschenk – vielen Dank, Michi!!!
    Vielleicht noch die Spende meiner Eltern (Kasten Bier – ey, ich wollt doch gar nicht mehr…, na gut, is‘ ja Weihnachten); dass die Tochter meines Bruders sich durch Geschenke bestechen lässt (ausnahmsweise wurde ich mal nicht ausgeweint); besonders gefreut hat mich auch eine Karte aus Thailand (mit einem Kalender drin).

    Die Weihnachtspalme wurde traditionell am Morgen des 24. Geschmückt (keine Kohle für’n echten Baum).
    Es gab traditionellen Kartoffelsalat mit Würstchen, am Abend.
    Die Geschenke an meine Eltern sind noch unterwegs.
    Ein Teddy von meiner Mutter war wirklich eine schöne Überraschung.
    Eine Funkuhr von meinem Vater (die funkt nicht wirklich, sagt mir aber wie warm es ist: 20 Grad in der Küche und ein Stiftehalter ist dran)

    Ergebnis:
    Mein Bruder sein PC hat endlich eine Firewall. Seine Tochter hat 2 Geschichten auf DVD, Hänsel und Gretel, und die Bremer Stadtmusikanten (wobei ich befürchte, sie weiß noch nicht so ganz wie man sie benutzt). Die Zähne meines Vaters sind gebrochen (obwohl er weiß, wie man sie benutzt). Meine Mutter ist aber glücklich. Mein Kopf versucht immernoch mit dem ganzen Bier klarzukommen. Ich freue mich über einen vollen Kühlschrank und das alles so friedlich abgelaufen ist und überlege ob ich meine Liebe zum Buddhismus im nächsten Jahr nicht etwas ernster nehmen sollte…

  11. 11
    Katharina

    Och schade, zu spät fürs Teeshirt!

    Auch bei uns: Krippenspiel, zu Besuch bei den Katholiken. Den Kindern hat es sehr gefallen.
    Heiligabend wirklich entspannt, genau richtig viele Geschenke, der Baum schön, die Kerzen echt… Essen und dann einen Abend mit viel Musik. Mein Geschenk: Ist weiß und äußerst schick, hat was rundes vorne dran und eine lange weiße Schnur… bzw. zwei.. und ist bei weitem noch nicht voll;-) Macht großen Spaß.
    Foto des Jahres: Meine Eltern am ersten Weihnachtstag auf dem Sofa, je ein Ohrstöpsel im Ohr, grinsend wie die Honigkuchenpferde, mit meinem iPod: „Wie geht das denn lauter?“

    Schönen Gruß an dich und deine Familie, Johnny!

  12. 12
    Uwe Reinke-Tarara

    Was bedeutet TARARA ??? @Lord of Karma:

Diesen Artikel kommentieren