10

The Magnificent Seven

Ein neues, sensationelles Jahr steht vor der Tür.

Ein Jahr voller Bedeutung, ein Jahr, das Wunder verspricht, Geheimnisse
birgt: Das Jahr 2005!

Die Quersumme aus 2005 ist sieben und die Sieben, oh lálá, wir wussten es schon, ist keine gewöhnliche Zahl.

Die Sieben ist eine mystische, heilige und göttliche Zahl, die in der Bibel und in den Mysterien immer wieder vorkommt. Sie ist die Zahl der Vollendung, die Verbindung des Geistigen und der Materie, sowie der Heilung.

Das Altertum kannte sieben Planeten: Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn ( die sieben Röhren der Flöte des Gottes Pan repräsentieren sie), Ihnen entsprechen die sieben Tage der Woche Sonntag, Montag, Dienstag, … und jede Mondphase umfaßt siebenmal Tag und Nacht.

In sieben Tagen erschuf Gott die christliche Welt, den Persern ist die Sieben die heilige Zahl des Schöpfergottes Ohrmazd und in der griechisch/römischen Mythologie wurde die Welt ausgebrütet, indem die Schlange Ophion das von Eurynome gelegte Orphische Ei siebenmal umschlang.

Allah immerhin, erschuf sieben Himmel und sieben Höllen. Steht im Koran. Unserer hatte bessere Laune und erschuf nur sieben Himmel. Das tat er mit einer handvoll Feuer und bei der Aktion sprangen ausserdem noch die Erzengel
heraus (ratet, wie viele?).

Für den Fall, dass das Projekt scheitert, sagt Johannes, hatte er sich den folgenden Plan zurecht gelegt:

  • Sendschreiben an sieben kleinasiatische Gemeinden (symbolisiert von sieben Leuchtern)
  • Besuche von sieben Engel von sieben Sternen
  • Öffnen von sieben Siegel des Buches
  • Ankündugung des Wiederkommens Christi durch Sieben Posaunen

Wenn nix mehr geht: Apokalypse.

Zeus (der quasi ausgedachte Gott) soll übrigens nach seiner Geburt sieben Tage lang gelacht haben, weshalb die Sieben auch seine heilige Zahl ist. Rom wurde etwas später auf sieben Hügeln errichtet und soll von sieben Königen beherrscht worden sein, ehe es eine Republik wurde. Symbolverliebt liessen sich dann auch die heiligen römischen Kaiser von sieben Fürsten wählen.

Sieben Knaben und sieben Mädchen mußten die Athener alle sieben Jahren dem Minos überstellen (keine Ahnung, warum. Hab ich gelesen).

Simsons übermenschliche Kraft wohnte in den sieben Locken seines Hauptes, welches er sich (mit sieben Fässern Wein?) derart zusoff, dass er einschlief, die gute Delilah sie ihm kurzerhand stutzte und so ihr Volk rettete. Was für ein Weib!

Joseph widerum deutete dem ägyptischen Pharao den Traum mit den sieben mageren Kühen, die sieben fette Kühe fraßen und den sieben dürren Ähren, die sieben üppige verschlangen (wie das?), indem er auf bevorstehende sieben fette und sieben magere Jahre verwies. Man sagt, er habe den siebten Sinn gehabt….

Siebenmal umschreitet der fromme Muslim bei der Hadsch (Wallfahrt) nach Mekka die Kaaba (nicht mit dabei: Der siebte Mann). Sieben mal umrundeten sieben Priester an sieben Tagen mit der Bundeslade die Stadt Jericho, ehe das Blasen von sieben Posaunen die Stadtmauern zum Einsturz brachten. Pah! Im siebten Kapitel der Blechtrommel schafft Oskar Mazerat Ähnliches durch den schlichten Einsatz seiner Stimme!

Zum Bereich Akustik fallen mir noch die sieben Töne der Tonleiter ein, zum Stichwort Leiter der Mithraskult der Perser, dessen sieben Himmel über eine Leiter erreicht werden, behütet durch sieben Schutzgeister deren Namen mir gerade ebensowenig einfallen wie die der sieben Dämonen, von denen Maria Magdalena besessen war, ehe Jesus sie ihr austrieb, bevor er am Kreuze seine letzten sieben Sätze sprach, nachdem er gekommen war, um die Menschen (u.A.) davon zu überzeugen, die Finger von den sieben Todsünden zulassen und stattdessen die sieben Bitten des Vaterunser zu beten, oder wahlweise sieben Schmerzen und sieben Freuden beim Rosenkranzgebet zu erleben (immer um Sieben).

Unter den Helden will ich den heiligen Georg nicht ungenannt lassen (das war der, der den siebenköpfigen Drachen köpfte, auf einen Streich), sowie die sieben Zwerge hinter den sieben Bergen, wo auch die niedlichen Siebenschläfer wohnen, die eben NICHT Schuld am verregneten Sommer sind.

Weiter:

Die Hindus kennen sieben Chakren und alles Wissenswerte findet sich in sieben freien Künsten (Grammatik, Rhetorik, Dialektik und Arithmetik, Geometrie, Astronomie und Musik). Dem Alchimisten reicht das nicht. Er muss über sieben Stufen den Prozeß der Vereinigung der Elemente Feuer und Wasser vollbringen, ehe endlich die Vereinigung aller Gegensätze, der zweigeschlechtliche Hermaphrodit oder der Stein der Weisen, entspringt.

Ist das Wahnsinn? 2005!

Und das Beste: wer vor sieben Jahren den Rasierspiegel zerdeppert hat, kann nun endlich wieder auf akzeptablen Sex hoffen!

Also: vergeutet dieses Jahr im siebten Himmel und nicht vor Pro7.

Wünscht

Spreeblick
Spreeblick
Spreeblick
Spreeblick
Spreeblick
Spreeblick
Spreeblick

und begrüßt mit diesem famosen Artikel und großem Dank die erste Spreeblick Gastbloggerin: Tanja, von der auch das Spreeblick-Foto im Header stammt.

10 Kommentare

  1. 01

    hätte auch was zum thema 7 beizusteuern.. lass es aber und wünsch einfach allen nen guten rutsch :)

  2. 02

    Wehe, das Jahr wird nicht so toll wie vorhergesagt!
    Ich hab da ja so meine Zweifel…

    Trotzdem, guten Rutsch!

  3. 03

    wollte eigentlich auf den siebten kommentar warten, aber die drei hat ja auch was magisches … frohes neues.

  4. 04

    Ist die Sieben nicht, wie die 13, im Chinesischen/Japanischen eine Unglückszahl?
    Werden Hotels nicht sogar ohne diese Zimmernummern geführt und Lifte?

    Waren es 7 Erzengel?

    Gab es nicht auch 7 Pladden von einer Band, die mit ‚P‘ beginnt und mit ‚Lan B‘ endet?

    Ich wünsche Euch allen, besonders auch Dir Johnny, ein herrliches Jahr 2005 mit ganz viel Frieden, Liebe, Spaß und Erfolg!!!

  5. 05

    Und dann gibt es ja noch die sieben Totsünden :)

    Lust
    Stolz
    Habsucht/Geiz
    Neid
    Zorn
    Freßsucht
    Trägheit

  6. 06

    huch, eine davon versucht grad meinen Kopf zu zertrümmern.

    Gibt es eigentlich auch 7 Mittel gegen Katzen, äh, Kater?

    Frohes neues Euch allen ;-)

  7. 07

    und dann gibts ja noch den 7. kommentar…

    frohes neues euch allen!

  8. 08

    und dann gibts da noch:

    […Mehr als 10.000 Rotkreuz-Helfer sind in den SIEBEN von den Flutwellen betroffenen Ländern rund um die Uhr für die Opfer tätig….]
    gefunden hier >> http://www.apple.com/de/

    frohes neues trotzdem. es muss halt immer irgendwie weiter gehen.

  9. 09
    Frank

    …und ich war sieben monate mit ’ner wundervollen zwölfe zusammen.

  10. 10
    Ilka

    Beim Versuch, über 7 Brücken zu gehen, hat meine Katze ihr 7. Leben gelassen. In stiller Trauer
    Grüsse aus dem Siebengebirge

Diesen Artikel kommentieren