5

So langsam…

sollte die Frage nicht mehr

Kommt der Papst in den Himmel?

lauten, sondern

Ist der Papst unsterblich?

5 Kommentare

  1. 01

    Kaum. Die Frage würde sich aber auch nicht stellen, wenn nicht vor lauter Sensationsgier jeder (oder auch jeder fehlende) Atemzug in den Medien gemeldet und kommentiert werden müßte.

    Man muß ja nix von ihm halten, aber diese Sterbekampfgafferei finde ich inzwischen ziemlich ekelhaft. Ich wette, es gibt genug Leute, die am liebsten à la Big Brother live zugeschaltet wären. Man erlebt ja sonst nix.

  2. 02
    M Z Fortuna

    Wer die Medien für sich benutz, wie dieser Papst es getan hat, wir auch im Tod sein Verhalten nicht ändern. Insofern scheint die Frage nach der Unsterblichkeit hier schon gerecht fertigt zu sein. Im Angesicht dieses Endes aber wird man sie wohl mit ja beantworten müssen. Aber vielleicht ist dieses ja ja nicht so eindimensional wie wir uns diese Welt oft vorstellen. Ich jedenfalls war nie ein Bewunderer dieses Papstes, doch muss ich anerkennen, dass er immer für eine Welt jenseits des Egoismus eingetreten ist. Mir ist auf jeden Fall nichts über Kontakte zu Herren Hunzinger bekannt geworden.

  3. 03

    Pater Noster. Ein ewiges rauf und runter.

  4. 04

    Fortuna: ich bin mir nicht sicher, dass der (nun Ex-)Papst die Medien benutzt hat, oder sie einfach nur fleißig über ihn berichtet haben. Was angesichts seiner vielfältigen Reisen ja auch kein Wunder ist. Davon ab glaube ich kaum, dass er in den letzen Monaten (Jahren?) überhaupt noch in der Lage war, selber zu bestimmen, was in Sachen Medieninformationen um ihn rum vor sich ging.

    Aber wie auch immer: ich war immer alles andere als eine Bewunderer des Papstes. Ganz im Gegenteil – vielleicht hätte sein Vorgänger Chancen bei mir gehabt, aber der wurde ja rechtzeitig von wem auch immer entfernt. Allerdings habe ich in ihm immer einen Menschenfreund gesehen, so verquer und teilweise schädlich seine Ansichten auch gewesen sein mögen. Und ich mag Deine Feststellung, dass er eben für eine Welt jenseits des Egoismus eingetreten ist.

    Und deswegen war er für mich immer jemand, den ich trotz allem vielleicht nicht gemocht, aber doch respektiert habe.

    Pathetisch? Altmodisch? Uncool? Vielleicht. Mir Egal.

Diesen Artikel kommentieren