5

Internet-Radio mitschneiden

Heise, Heise, Heise, wenn das mal nicht wieder Abmahnungen und Gerichtsprozesse mit sich bringt!

Einfach so auf Websites verlinken, die Tools zum Mitschneiden von Internet-Radiostreams anbieten. Ts, ts, ts…

(Wie illegal ist es eigentlich inzwischen, auf eine Website zu linken, die zu Websites linkt, auf denen Links zu Websites zu finden sind, die Links zu Websites anbieten, auf denen man Links zu Software finden kann, mit der man Links zu anderen Websites erzeugen kann?)

5 Kommentare

  1. 01

    Momentan sind diese Tools noch nicht verboten. Die IFPI macht aber stark Lobbying für ein Verbot im laufenden „2. Korb“ der Urheberrechtsreform und preist (mal wieder) den Untergang des Abendlandes.

  2. 02

    Ein Link ist ein Link ist ein Link. Mal davon abgesehen halte ich für völlig unillegal, mit Software Links zu erzeugen. Aber ich bin ja auch kein Jurist.

  3. 03

    also meine kopie von streamripper als Winamp-plugin, und mein Winamp version 2.91 werden auch in jahren noch funktinonieren, wenn Shoutcast nicht von heute auf morgen schlagartig was grundlegendes am protokomm ändert.

  4. 04
    götz

    Bekommt
    amazon jetzt auch eine Abmahnung? Und Data Becker? Und S.A.D. ?

  5. 05
    Frank

    Zur Frage der Zulässigkeit von (Deep-)Links gibt es mittlerweile sogar eine höchstrichterliche Rechtsprechung des BGH, die Klarheit schafft.
    In seiner Paperboy-Entscheidung sagt der BGH ganz klar: (Deep-)Links sind zulässig.

    Also: link on, Johnny!

Diesen Artikel kommentieren