6

E-Mail Regeln

Der Umgang mit der E-Mail-Flut wird immer schwieriger, der Mail-Client wird zum persönlichen Wissensarchiv und die Daten gehören zu den wichtigsten auf der Festplatte.

Da helfen die Such- und Sortierfunktionen der neuen mail.app in OS X 10.4 schon enorm. Ich verstehe aber bis heute nicht, warum ich keine Regel schreiben oder nun in 10.4 einen „intelligenten Ordner“ anlegen kann, der von mir bereits beantwortete Mails automatisch aufnimmt und somit die Inbox „sauber“ hält.

Stell ich mich blöd an oder geht das tatsächlich nicht?

(Wieder enorm aufregend hier heute, oder?)

6 Kommentare

  1. 01

    JA, ich rege mich auf, denn ich habe noch keinen TIGER! ;-)

  2. 02

    Da protze ich doch gleich mal mit dem Mozilla Thunderbird rum.
    Extras-Filter / Filter für – Lokale Ordner
    [Status] [ist | ist nicht] [beantwortet | gelesen | weitergeleitet | usw]

    Die Filter sind beim Thunderbird wirklich hervoragend und funktionieren auch.

  3. 03

    Warum legst du nicht selbst Hand an? Auch wenn ich Thunderbird nutze und es tolle Filterfunktionen gibt… am nettesten ist es immernoch eine eMail, die gelesen oder „bearbeitet“ wurde per hand schnell in den richtigen Ordner zu verschieben. So ist die Inbox stets frei von Erledigtem

  4. 04

    schön, dass ich ein betriebssystem verwende, das zu nahezu 100% offen für anwendungen von drittanbietern ist (wobei das imho immernoch ein zweit-anbieter ist *g*) :)

  5. 05

    lässt sich da mit automator nix machen? hab ich mir zwar noch nicht angeschaut, wäre aber doch denkbar, ne?!

  6. 06

    Automation hin oder her, ich bevorzuge auch die händische Variante. Denn was, wenn eine eMail mit der Beantwortung noch nicht erledigt ist? Oder sie einfach so hübsch ist, dass man sie noch ein bisschen in der Inbox liegen lassen möchte?

    Oder man sie einfach in der Inbox liegen lässt, damit jemand, der vorbei kommt, nicht denkt, man wäre nicht wichtig, weil nichts in der Inbox ist?

Diesen Artikel kommentieren