5

Creative Commons in der netzeitung

Markus Beckedahl, CC-Aktivist, netzpolitik.org– Macher und lautgeben.de– Autor, spricht in der Netzeitung über Creative Commons.

Der Artikel wurde vom Autor Peter Schink und der Netzeitung folgerichtig unter CC-Lizenz veröffentlicht. Markus selbst schreibt über den Artikel:

Und da N24 den Content der Netzeitung im Bereich Internet übernimmt, hat jetzt auch N24 den ersten Artikel unter einer CC-Lizenz veröffentlicht. Ich vermute mal, die wissen noch nichts von ihrem Glück dort.

(Disclaimer: lautgeben.de ist Teil des Spreeblick-Verlags)

5 Kommentare

  1. 01
    Hannes

    Gestern gabs auch einen CC-Artikel im Spiegel zum Thema Musik:
    http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,364072,00.html

  2. 02

    Das ist mal wieder der Bock-zum-Gärtner-Effekt. Die Netzzeitung zeichnet sich unregelmäßig aber immer wieder dadurch aus, dass sie PIs und andere Meldungen ohne Angabe der Quelle einfach unter eigenem Label veröffentlicht.

    Aber nichts gegen den Artikel von Markus Beckedahl.

  3. 03

    @Daniel: In diesem Fall ist die Netzeitung früher auf mich zugekommen als der Spiegel. Nur war der Autor zwischendurch im Urlaub. So kommt die zeitnahe Veröffentlichung zustande. Nichtsdestotrotz ist es wunderbar, dass zwei grössere Online-Medien über die Chancen der Creative Commons Lizenzen berichten.

  4. 04
    Peter Schink

    Danke für die Richtigstellung. Es gibt bei der Netzeitung ja schon den einen oder anderen Redakteur, der auch Artikel schreibt. Ich gehe ja davon aus, nach Spon und nz wird es bald noch mehr Berichte geben… Recht so.

  5. 05

    Das richtete sich nicht gegen den Artikel von Peter (den ich fälschlicherweise als von Markus wahrgenommen habe: „Markus Beckedahl .. spricht in der …“), sondern gegen – mehr oder weniger – eigene Erfahrungen mit der Netzeitung.

    Und natürlich ist es gut, wenn über Creative Commons Lizenzen berichtet wird.

Diesen Artikel kommentieren