12

MSN-Trackback-Spam?

Hm. Komisch. Man ist Trackback-Spam von zweifelhaften Pharma- und Glücksspiel-URLs gewohnt. Aber von Microsoft?

Zur Erläuterung für nicht selbst bloggende LeserInnen: Jedes Mal (so die Technik will…), wenn eine andere Website auf einen Spreeblick-Artikel verweist, erhalte ich eine Benachrichtigung darüber und der Verweis taucht als „Trackback“ in den Kommentaren auf. Großartige Sache eigentlich, die leider massenhaft für Spam genutzt wird, denn jeder Trackback ist eine URL in den Blog-Kommentaren und wird von NutzerInnen geklickt. Wie immer bei Spam machen solche Aktionen nur in großen Massen Sinn, täglich gehen also Millionen Spam-Trackbacks in die Blogosphäre und wenn ein paar tausend davon durchkommen und geklickt werden, hat es sich für die Spammer gelohnt. Dieser Spam (bei mir etwa 500 Trackbacks am Tag, am Wochenende gerne mal ein paar tausend) taucht jedoch glücklicherweise durch funktionierende Spam-Filter selten tatsächlich auf Spreeblick auf.

Seit gestern Abend trudeln nach und nach Trackbacks auf, die allesamt von unterschiedlichen Namen und IPs gepostet werden und alle auf die gleiche Site verweisen: msn.com. Das Suchportal von Microsoft.

Das wundert mich. Spam ist vielleicht Microsofts Problem, aber nicht ihr eigener Stil. Bisher halten sich diese MSN-Trackbacks in Grenzen, was aber auch Strategie sein könnte. Die Spam-Filter passieren sie ohne Probleme. Würde ich msn.com manuell filtern, würde kein echter MSN-Blogger mehr durchkommen.

Ob ich Gegenmaßnahmen einleite, werden die nächsten Stunden zeigen, vorweg aber: Hat jemand von euch schon MSN-Spam erhalten? Kennt jemand die Hintergründe?

12 Kommentare

  1. 01

    hmm…vielleicht macht sich da jemand einen spass und versucht msn bzw. microsoft ins falsche licht zurücken, von wegen spam bekämpfen wollen aber selber machen..ach keine ahnung xD

  2. 02

    ich hab seit gestern abend das gleiche spam-problem – ich tippe auch auf irgendwelche spaßvögel, die microsoft eins auswischen wollen…

  3. 03

    Aber hast du schon mal einen echten MSN-Blogger kennengelernt oder gar gelesen? Ich wüsste erstmal keinen“¦

  4. 04

    microsoft mitarbeiter generieren trackback spam und microsoft selber bringt ein tool, dass diesen spam aus jedem blog entfernt. sie programmieren gerade ein antispamplugin für wordpress. that’s it :)

  5. 05

    Malte, das stimmt natürlich auch wieder…. Ehrlich gesagt gab es hier bisher nur einen kommentierenden Leser mit MSN-Blog. Das war der, der übers neue Design gemosert hat. :)

    blockstar, du alter Stratege! ;)

  6. 06

    Also MS hat ja auch schon ihr Business Directory mit Cloaking – Spam „gepusht“, da wunder ich mich nicht wenn Sie auch ihre, beschränkt brauchbare, Suchmaschine mit solchen Mitteln pushen…

  7. 07

    Ich habe in der oben genannten Adresse ebenfalls MSN-Trackback-Spam bekommen.

  8. 08

    Zeigen die Trackbacks direkt auf msn.com oder werden diese über eine andere Seite weitergeleitet?

  9. 09

    mhhh. ich habe noch keinen msn drechbächspäm bekommen, was aber daran liegt, dass mein blog nicht soooo bekannt ist und falls es bei msn auch sowas wie einen PR gibt der sicherlich zu niedrig ist, um als erstes davon betroffen zu sein.

  10. 10

    Verweist direkt auf MSN.

  11. 11

    könnte das an irgendwelchen suchmaschinen-bestrebungen liegen, die als referer für alle anfragen msn.com übertragen?

  12. 12

    Kein Trackback-Spam von MSN, dafür aber jetzt gerade Kommentarspam von (?) Google. Ganz absurd der Inhalt:
    „i come from best search engine www [dot] google [dot] com“
    (eckige Klammern von mir)

Diesen Artikel kommentieren