11

Ich ziehe nach Bayern

Denn nur dort kann ich eine Partei wählen, die das Bier billiger machen will. Und außerdem sind ja dort angeblich auch die Kinder schlauer. Aber dazu in den nächsten Tagen mehr.

(Disclaimer: lautgeben.de ist Teil der Spreeblick-Familie und darf daher ab und zu den Firmenwagen nutzen)

11 Kommentare

  1. 01

    Wenn du nicht so viel Bier trinkst und nur eine andere Schule für den Nachwuchs suchst, dann kannst du laut Pisa auch nach Sachsen oder Thüringen ziehen. Da hast du es auch nicht so weit nach Berlin.

    Aber wenn du natürlich lieber CSU statt CDU willst, musst du wohl nach Bayern. Die haben da einen Exklusiv-Vertrag.

  2. 02

    Das erinnert mich irgendwie an meinen Bruder, der ursprünglich nach Bayern zur Ausbildung sollte und daraufhin meinte: „Ich geh doch nicht ins Ausland!“ …ohne jemanden damit jetzt zu nahe treten zu wollen.

  3. 03

    Kat: so würde ich das auch ausdrücken. Ich darf das, ich bin Berliner, was glaubste, was die da unten über uns sagen! ;)

    André: Klang ich etwas jemals wie ein CDU/CSU-Wähler? Ich muss sofort nochmal alle Artikel checken! ;)

  4. 04

    „Geh, mai, was ziehst denn zu den Saupreißn?“ musste ich mir anhören, als ich nach Berlin gezogen bin :)

  5. 05
    michael

    Also, die CSU könnt’s gern haben, ich glaub bloß, dass die hier nicht weg will.

  6. 06

    @Johnny: Nö, aber das ist so ein Unterscheidungsmerkmal, da es die Schulen vielleicht nicht unbedingt hergeben.

  7. 07

    Johnny, nach anderthalb Jahren in Oberbayern würde ich mir an Deiner Stelle deine Überschrift nochmal durch den Kopf gehen lassen.
    Sehr viele Menschen haben mir damals gesagt: „Du kommst sowieso zurück“, „Du wirst da nicht glücklich“, „Ich kenne viele, die es da nicht ausgehalten haben“.
    Habe ich natürlich alles nicht geglaubt, ist ja ’ne schöne Landschaft hier. Verdammt, es stimmt aber. Man wird mit den Menschen nicht warm. Außerdem sprechen sie hier bayrisch. Da hilft nicht einmal Ringseis‘ Bayerisches Wörterbuch, weil man das was hier gesprochen wird sowieso nicht versteht, geschweige denn ahnt, wie es geschrieben werden könnte – von den fünf verschiedenen Schreibweisen einmal abgesehen.

    Pfüat Di, Pfiat Di

  8. 08
    cs

    …vor allem wenn man bedenk, daß der Vorsprung Bayerns zerschmilzt wie Schnee im Frühjahr, wenn man bundesweit den Anteil der Kinder „mit Migrationshintergrund“ rausrechnet.

  9. 09

    Bier als Politikum… hätte man sonst eher der APPD zugetraut. Ich schmunzle. Feiner Fund!

  10. 10
    DrSno*

    Die Bayern sind erzkonservativ (im Grunde ist dort alles verboten), sprechen kein Wort Hochdeutsch (wenn sie überhaupt mit Fremden sprechen und nicht nur grunzen), betrügen in Statistiken um toll da zu stehen (Spezlwirtschaft wie man sie im erhlichen Restdeutschland gar nicht kennt) und schönere Landschaft gibt’s in Österreich und besseres Bier in der Tschechei…

    Also BITTE BITTE bleibt wo ihr seid!

  11. 11

    @DrSno*: oh doch, sie sollen alle kommen, und sie kommen ja auch fleissig.
    die hälfte meiner münchner freunde sind aus dem „ehrlichen restdeutschland“.
    die andere hat es hier nach berlin verschlagen. aber jetzt mal zu was ganz anderem:
    neulich, nachts, am rosenthaler platz: die gasag hat graben müssen,
    da war ein dickes leck in der leitung, und damit niemand gleich in die luft fliegt,
    haben die eins dieser rot-weissen absperrbänder benutzt.
    und, wie`s so kommt: ein paar minuten später kam einer daher,
    der sich von diesem band anscheinend in seiner freiheit beschnitten gefühlt hat,
    sich auf der erde gewälzt und garstig geschrien ob der tatsache, dass er jetzt einen schritt
    zur seite gehen muss. und der, als ich ihn gebeten habe, sich nicht allzu
    wichtig zu machen, mit geschwollener halsschlagader, ge-spuck-antwortet hat:
    du bist doch bestimmt schwabe oder schwul!
    jetzt mal unter uns, DrSno: das warst du, nicht wahr? dachte ich`s mir.
    und deswegen: DU darfst sehr gerne hierbleiben.
    und weiterträumen von der ferne, ob süd, ob nord, ob west, ob ost.
    und immer schön vorsicht am tellerrand. ist janz schön rutschich da, keule!

Diesen Artikel kommentieren