21

42, zweiter Teil

I live by the river!

– Werbung in eigener Sache –
Der folgende Text und 14 weitere Kracher der Unterhaltungsliteratur befinden sich in dem eBook „I live by the river!“, das man hier für lächerliche € 0,99 kaufen kann und auch soll! Infos dazu gibt es auch hier.
– Ende der Werbung in eigener Sache –

Während ich mich im ersten Teil dieser sensationell erfolgreichen Lebenshilfe-Serie für Männer über 40 mit Allgemeinem, dem Körper und Sport auseinandergesetzt habe, wende ich mich nun den wirklich wichtigen Dingen des ergreisten Lebens zu: Frauen, Kindern, Geld.

Die Frauen der Männer über 40

Die Frau an deiner Seite ist etwa fünf bis zehn Jahre jünger als du, attraktiv, gebildet. Sie ist selbständig und kommt auch ohne dich klar, nicht nur in finanzieller Hinsicht. Du vertraust ihr zutiefst.

Das solltest du auch, denn sie ist deine Zahnärztin und wird bei dir gleich eine schmerzhafte Wurzelbehandlung oben hinten rechts durchführen. Sobald du nach der Behandlung nach Hause gekommen bist, wird deine Partnerin vollstes Verständis für dein Leiden zeigen und dafür, dass dir der Kaffee, den du zu trinken versuchst, ob der noch anhaltenden Betäubung am Kinn entlangrinnt. Sie wird aufmerksam zuhören, wenn du mit leicht geröteten Augen von deinen Qualen und endlosen Schmerzen berichtest und wird bestätigen, dass die Geburt eurer drei Kinder für sie nicht halb so unangenehm war wie dein Besuch beim Zahnarzt.

Nicht nur aus Gründen des gegenseitigen Verständisses ist die Wahl einer etwa gleichaltrigen Frau für den erwachsenen Mann ab 40 wichtig, denn wer sonst könnte es ohne Lachkrampf ertragen, wenn du am Sonntagmorgen nackt aus dem Badezimmer springst und in alter Tradition (weil sie das in eurer Studentenzeit immer so sexy fand) „La Bamba“ singend einen Handtuchtanz aufführst und deine Bewegungen dabei eher an Bernd das Brot als an John Travolta erinnern? Eine 25-Jährige? Get a life.

Die immer wieder auftauchenden Beteuerungen einiger Männer, dass bedeutend jüngere Frauen als Partnerinnen vorzuziehen sind, da ihre frische und vom Leben noch ungezeichnete Haut in wundervollem Einklang mit ihrer sexuellen Energie steht, die an den nicht zu bremsenden Spieltrieb einer junge Katze erinnert, sind allesamt richtig und ein nicht zu unterschätzendes Argument. Das Problem ist nur, dass deine eigene Energie, die der eines 18-jährigen Cocker Spaniels entspricht, weder sechs Nächte pro Woche in ebenso angesagten wie lauten und verqualmten Clubs noch den zwölften Besuch von „Dirty Dancing“ zulässt. Spätestens, wenn deine jüngere Begleiterin Tom Waits für einen Zeichentrick-Kater hält und damit beginnt, dich zärtlich „Alterchen“ zu nennen, sollte dir bewusst werden, dass der wiederholte Alkopops-Rausch keine Grundlage für eine gemeinsame Zukunft sein kann.

Stehe zu den Frauen deines Alters und vor allem zu deiner, denn ihr habt gemeinsame Interessen und Verantwortungen:

Kinder

Kinder sind ein Geschenk an jeden Erwachsenen. Dass man dieses Geschenk im Gegensatz zu anderen weder bei der nächsten Betriebsfeier weitergeben noch Jahre später mit den Worten „Ach guck mal, das hatte ich ja ganz vergessen!“ im Schrank wiederfinden kann, wird zwar vielerorts als Nachteil von Kindern empfunden, dabei vergessen die meisten Kritiker jedoch, welche wundervolle Veränderung Kinder uns Älteren bringen. Sie beseitigen das Böse und Schlechte aus deinem Leben, denn du liest nie wieder in Ruhe eine Zeitung. Sie erfüllen dich mit neuer Jugend, denn deine Kleidung erinnert mit interessanten Flecken übersäht immer an die eines Sechsjährigen. Und sie lösen Beziehungsprobleme, denn gemeinsame Abende mit deiner Partnerin sind so selten geworden wie ein verheirateter Papst. Auch verregnete Urlaube gehören mit Kindern der Vergangenheit an, denn du kannst sie dir nicht mehr leisten.

Die verbreiteten Klischees über Kinder sind kompletter Unfug und du solltest ihnen keinen Glauben schenken. Wenn das nächste Mal also jemand behauptet, Kinder würden sich um uns kümmern, wenn wir alt sind und auch in finanzieller Hinsicht unsere Zukunft sichern, lach‘ ihn einfach aus und schlage deinen Kindern vor, einen schönen Nachmittag im Zoo zu verbringen. Erwachsene zwölf Euro, Kinder ab fünf Jahren sechs Euro. Um 17.30 Uhr wird abgeschlossen.

Schlage deinen Kindern vor, einen schönen Nachmittag im Zoo zu verbringen. Schlage deinen Kindern vor, einen schönen Nachmittag im Zoo zu verbringen. Schlage deinen Kindern vor, einen schönen Nachmittag im Zoo zu verbringen, nimm dem Älteren den Gameboy weg, zieh dem Jüngeren das T-Shirt, das er sich vom Leib gerissen hat, wieder an und schlage deinen Kindern vor, einen schönen Nachmittag im Zoo zu verbringen. Drohe dem Älteren mit einer Woche Gameboy-Verbot, wenn er nicht sofort das T-Shirt seines jüngeren Bruders, das dieser sich vom Leib gerissen hat, wieder hergibt, ziehe dem Jüngeren das T-Shirt wieder an und bitte den Älteren, sich die Schuhe anzuziehen, damit ihr einen schönen Nachmittag im Zoo verbringen könnt. Hilf dem Jüngeren dabei, die Schuhe anzuziehen, nimm dem Älteren den Gameboy weg und suche das T-Shirt des Jüngeren, das dieser sich vom Leib gerissen hat, während du ihm dabei geholfen hast, die Schuhe anzuziehen. Ziehe dem Älteren die Schuhe an und zeig dem Jüngeren, wie man den Gameboy richtig herum hält. Nimm beide Kinder ohne Schuhe und T-Shirts trotz ihres heftigen Protestes gegen 18 Uhr unter deine Arme, wirf ihnen vor, dass es jetzt wegen ihnen keinen schönen Nachmittag im Zoo geben wird und schleppe sie ins nächste Kaufhaus, um einen zweiten Gameboy zu kaufen.

Geld

Es ist wahr, dass man sich in der zweiten Lebenshälfte nicht mehr so sehr um Geld sorgen muss wie noch als Jugendlicher. Denn man hat keines. Die Einnahmen aus deiner Tätigkeit als hochbezahlter Abteilungsleiter verschwinden bei Vermietern, Versicherungen, Banken, Versicherungen, Leasingunternehmen, Versicherungen, Nintendo, Versicherungen und beim Babysitter. Für den du noch eine Versicherung abschließen musst.

Etwas Wehmut befällt dich also möglicherweise, wenn du vor dem Schaufenster eines großen Sportwagensherstellers stehenbleibst und dir diesen schnittigen neuen Flitzer ansiehst. Erinnerungen und Gedanken an Freiheit und Abenteuer, an pure Lebensfreude, an Lust und Leidenschaft befallen dich. Du siehst dir die Lederausstattung und die hochwertige Soundanlage an und vor allem siehst du dir die fehlende Rückbank an, die Kindersitze unmöglich macht.

Es ist soweit. Du steckst mitten drin in der zweitgrößten Lebenskrise eines Mannes nach der widerwilligen Entsorgung aller alten Playboy-Ausgaben vor dem Umzug in die erste gemeinsam mit der Freundin angemietete Wohnung. Du steckst in der Midlife-Crisis, über die im dritten Teil dieser Serie mehr zu hören sein wird.

(Weiter zum dritten Teil)

21 Kommentare

  1. 01
    lasse

    GoogleAds-Humor:
    [quote]
    Alzheimer und Demenz
    Symptome, Diagnose, Therapie Häufige Fragen, Expertenrat
    [/quote]

  2. 02

    Ein paar URLs habe ich gerade gefiltert. Dauert aber immer ein bisschen, bis sich das zeigt.

  3. 03
    Martin

    Nie passendere (bösere) Google Ads gesehen: „Was hilft bei Arthrose?“ und „Krebstherapie zu Hause“, na dann: Prost, Mahlzeit und Kopf Hoch beim gerontologischen Bloggen ;-)

  4. 04

    hehe, super zu lesen und amüsant geschrieben, genau wie der erste teil.

  5. 05

    Herrlich – bei mir ist die 42 zwar noch 5 Jahre hin, aber vieles davon schon eingetreten.

    Bin gespannt auf Teil 3.

    PS: GoogleAds: Fachstation für Wachkoma

  6. 06

    Deine erfrischende und in der Qualität des „žSZ Streiflichtes“ glänzende Art, wirklich wahre Eigenschaften des Lebens in Worten zu malen, sind beeindruckend.
    Aber das muss ich Dir ja nicht sagen, das wird jeder Leser bemerken, der sich mit ein wenig Sensibilität und Phantasie auf Deine Beiträge einlässt, anstatt sie einfach nur „žabzuhaken“, weil diese, unerlaubt in Safari abonniert, während deiner Arbeitszeit in der Werbeagentur deine Produktivität stören ;)

    Nur“¦ was ich ein wenig kritischer sehe“¦ ohne die Art des Humors in Frage zu stellen“¦ die Worte über die Kinder.
    Zugegeben, es stimmt alles so, wie Du es sagst.
    Aber aus empathischen Gesichtspunkten (bitte ziehen sie JETZT den Rollkragenpulli aus Schafswolle und die Gesundheitslatschen an) könnte ich mir vorstellen, das der ein oder andere Nachkömmling bei der Lektüre dieses Beitrages schon ein wenig in kindliches Grübel gerät.
    Tenor: Ich hab Papas Leben aus der Bahn gebracht.

    Selbstredend“¦ Kinder geben einem eine Menge und gehören so zum Leben, das man diesen Bestandteil niemals in Sportwagen und H&M Schnecken aufwiegen könnte“¦ aber durch das Fehlen dieses (emotionalen und wenig unterhaltungswertigen) Co-Statements fehlt halt das entsprechende „žNetz mit doppeltem“ Boden für „žlesende Kinder“.

    Wie alt sind denn die Wadenbeisser?

  7. 07
    Samuel

    @Yves: was bitte sind H&M Schnecken? *g*

    Sehr schöner 2. Teil. Hoffentlich kommt bei mir alles anders die nächsten Jahre, wär‘ ja langweilig ;)

  8. 08

    Ich dachte, ich komme dran vorbei, kann es ignorieren, werde nicht drauf angesprochen. Aber als Jahrgang 1964 wird man in diesen Tagen immer wieder dran gestoßen. Und nun Das hier!

    Ich habe mir ein Fahrrad gekauft, versuche meinen Bauch wegzubekommen, komme beim Schuhanziehen ausser Atem und war schon Jahrelang nicht mehr im Schwimmbad. Regelmäßig frage ich mich, wie ich nur durch diesen Sommer kommen soll, wenn ich durch die Fussgängerzone gehe und das Gymnasium nebenan Schulschluss hat. Ich bin 41. 42 kommt noch. Hoffe ich.

    Eins aber ist phantastisch in diesem Lebensabschnitt. Die Hektik ist weg und ich kann vieles endlich richtig genießen. Es regt einen nicht mehr so viel auf und man wird etwas gelassener.

  9. 09
    tino

    Herrlich. Danke.

  10. 10

    “ …Die verbreiteten Klischees über Kinder sind kompletter Unfug und du solltest ihnen keinen Glauben schenken. Wenn das nächste Mal also jemand behauptet, Kinder würden sich um uns kümmern, wenn wir alt sind und auch in finanzieller Hinsicht unsere Zukunft sichern, lach“™ ihn einfach aus …“
    Johnny, das kann ich sooo nicht hinnehmen. Meine 3 Schwestern und ich haben sehr kostenaufwändig die Wohnung meiner Mutter (84) behindertengerecht umgestaltet (umgestalten lassen). Es hat nix genützt, sie musste letzten Samstag in ein Haus für betreutes wohnen. Die Umgestaltung haben wir gemacht, um unserer Mutter nicht das zu nehmen, woran ihr Herz hängt: ihren Garten (ausserdem: einen alten Baum verpflanzt man nicht). Und ich bin überzeugt, dass meine Kinderlein uns auch nicht hängen lassen, wenn Hilfe erforderlich ist. Ich zitiere einen Eintrag in ein Büchlein, dass mir meine 24jährige Tochter vorgestern in die Hand drückte, bevor sie ihren Urlaub in Südafrika antrat: „Schön, dass Du zum Abschied früher heimgekommen bist. Vielleicht können Dir die kleinen Freunde ein wenig in der derzeit schwierigen Situation helfen! Freu‘ mich auf’s Wiedersehen + Dir berichten zu können. Lass Dich nicht ärgern! Dein „Töchterchen“.

    Es handelt sich übrigens bei dem Büchlein um „Cool bleiben“ aus dem Verlag Pattloch http://tinyurl.com/9pmrn und bei der schwierigen Situation um eine ‚kleinen‘ Streit zwischen Geschwistern …

  11. 11

    H&M Schnecken sind derartige „žObjekte“, die man ab und an gerne mit in die Umkleidekabine bei H&M nehmen möchte.
    Also“¦ sowohl Verkäuferinnen als auch Kundinnen :D

    *Hust*“¦ jaja“¦ ich gehöre zumindest alterstechnisch zu der Gruppe, derer man sich des direkten Vergleiches im Schwimmbad schämt ;)

    Und „žja!“, ich rede mich auf Torheit als Vorrecht der Jugend heraus.
    Und ich stehe offen zu meiner Leidenschaft für H&M Schnecken!

  12. 12

    das wichtigste ist doch – wie immer – nie den humor verlieren. :-)

  13. 13

    danke für deine fabelhaften betrachtungen zu dem alter der frauen. ich werde mir das posting ausdrucken und als flugblatt verteilen und ein paar exemplare in meiner wohnung aufbewahren. sehr schön :)

  14. 14

    Ach Johnny, wunderbar…. [Lachtränen aus Augen wisch]. Und da ich die 42 schon 10 Jahre hinter mir habe laß‘ dir gesagt sein: don’t worry – es wird immer besser…!! ;-))

  15. 15
    Klaus

    Warum ist denn der 1. Teil nicht mehr zu finden??

  16. 16

    Klaus, isser doch: Hier.

  17. 17
    Klaus

    Johnny, beim ersten Mal lesen fand ich ihn besser:

    „Error 404 – Not Found“ :-)

    Und im Archiv ist auch nix zu finden

  18. 18
    Klaus

    Nu hats funktioniert, danke!

  19. 19

    Komischer Bug in WP. Sorry. Hat gedauert, das zu finden…. Danke für den Hinweis!

Diesen Artikel kommentieren