16

Stammtischpolitik

Konsens my ass.

16 Kommentare

  1. 01

    May I correct you, Sir? It’s ‚arse‘, not ‚ass‘.
    ;-)

  2. 02

    it’s arsch.

  3. 03
    Pedro

    however: konsens my fußsohlen!

  4. 04

    Was mich ja nun doch mal interessieren würde: sind die Fotos heute („Miss Germany!“, „Es ist ein Mädchen“, „Sie kann Kanzlerin werden“, usw.) auch alle so retuschiert retouchiert?

    Oder ist das ihre natürliche Schönheit? ^_^

  5. 05

    Ich weiß nicht, was sich manche um das Aussehen der Person einen Kopf machen. Seht ihr selbst alle so toll aus? Und hat das etwas mit euren Kenntnissen in eurem Job zu tun?

    Wie viele Deutsche haben die SPD gewählt, weil Herr Schröder „besser“ aussieht als Frau Merkel? Ein dümmeres Kriterium als das Äußere einer Person kann es bei so einer Wahl bzw. Entscheidung nicht geben, meiner Meinung nach.

  6. 06

    gott steh uns bei – das wird nicht thatcherism, das wird das neue victorianische – und das hier im deutscheland – puuh!

  7. 07

    @max188: Angesichts der realen Machtverhältnisse in der Politik sind Aussehen und Eloquenz das Einzige, was meiner Meinung nach noch zählt. Die tatsächlichen Entsdcheidungen werden in den Ausschüssen und unter Lobbyisten gefällt. Und nein, für diese Erkenntnis muss man wirklich kein Paranoiker sein. (Niklas Luhmann war ja auch alles andere als paranoid und kam zu ähnlichen Ergebnissen.)

    Ich will einfach keine beschissen parlierende Landpomeranze, der der Lebensfrust ins Gesicht geschrieben steht. Ich fand übrigens auch Mrs. Albright grausam und nicht tauglich für die Weltbühne.

    Was die „Sachfragen“ betrifft, traue ich weder Herrn Schröder noch Frau Merkel über den Weg. Nicht wegen diesem bräsigen „Die da oben, wir hier unten“ sondern wegen den unzähligen Interessensphären, in denen sie sich bewegen müssen.

    Wie jeder Poltiker mit einem gewissen Machtanspruch.

  8. 08

    Wenn Frau Merkel wenigstens auch das hält was sie die Tage lauthals verspricht. Ihr Äußeres ist irrelevant und wenn sie aussieht wie Frankensteins Schwester. Mit guter Politik kann sich jeder in die Herzen der Bürger schleichen. Aber das traue ich den Herrschaften von CDU+SPD nicht mehr zu.

  9. 09

    Mit deiner Aussage zu den realen Machtverhältnissen magst du recht haben, nur können wir das leider nicht steuern. Dem gemeinen Bürger bleibt nur das Mittel der Wahl.
    Du sprichst von einer gewissen Politikverdrossenheit, das kann ich auch nachvollziehen, jedoch kann ich nicht verstehen, warum zum großen Teil in den von mir gelesenen Blogs nur über Frau Merkel hergezogen wird. Sind die letzten 7 Jahre an den Schreibern vorbeigezogen?
    Ist es nicht jetzt endlich an der Zeit überhaupt etwas zu ändern alles nur immer tiefer in den Strudel zu sinken?

    Und dann stellt sich ja auch die Frage der Alternative?
    WEN soll man denn überhaupt noch wählen, wenn ja eh alle gleich schlechte Politik machen?
    Wir können es ja auch nichtmehr ändern, welche Personen von ihren Parteien zum Spitzenkandidaten bzw. -kandidatin ernannt wurden…

  10. 10

    ich stimme max188 und christian völlig zu, was merkels äuszeres angeht. die frau disqualifiziert sich durch ihre politik früh genug selbst. (auch wenn ich mich hier wiederhole) und wenn ihr auf dem äuszeren rumreiten wollt: seht euch mal die bilder von vor zehn jahren an, da könnt ihr doch froh sein, wie sie heute auszieht … ;)
    und jetzt: nach vorne gucken, und goldene zitronen hören: „alles was ich will …“

  11. 11

    Oh, mir ging es bei meiner Frage eigentlich gar nicht um Politik, sondern um die Vermarktungsstrategie – ähnlich der DBD-Imagekampagne.

    Wenn wir uns die anderen Fotos von Frau Merkel anschauen und die heute veröffentlichten, könnte man doch annehmen, dass es die Bildredaktionen dieses Mal gut mit ihr meinen. Einzig die taz hat sich wieder mal nen Jux aus dem ganzen Tralala gemacht.

  12. 12

    in letzter zeit häufiger gil scott heron gehört, hmm? ;)

  13. 13

    @matze: Also schlimmer als in den letzten Jahren kann es nicht kommen!

  14. 14

    Armin, stimmt, die britische Version wäre hübscher gewesen…

  15. 15
    nojetlag

    Die Frau hat sich schon in der Regierung Kohl disqualifiziert. 16 Jahre Stillstand (Warum haben wir denn heute noch Reformstau ?) war sie auch beteiligt. Leider aber ist bei vielen Wählern das Gedächtnis von Kurzzeit auf Nanozeit geschrumpft. Nach 16 Jahren Kohlschem Aussitzen gab es nun 7 Jahre (wir blockieren alles im Bundesrat).
    Ich kann mir nicht vorstellen das irgendjemand diese Frau auf der Internationalen Bühne Ernst nehmen wird. Höchstens Bush, dem wird Sie eh gleich wieder in den Hinter kriechen. Schröder hat viel für das Ansehen Deutschlands getan, etwas mehr zu Europa gewandt und von Amerika abgenabelt. Unsere Zukunft liegt mit den Europäern, wozu klar auch die Russen gehören und nicht auf der anderen Seite des Atlantiks. Das man heute noch US Stützpunkte in Deutschland hat ist ne Schande. Zumal diese immer wieder für Invasionen quer über den Erdball genutzt werden.

    Spätestens in 2 Jahren wird es Neuwahlen geben, den Merkel bringts nicht. Mit ihr macht man sich international nur zur Lachnummer und national kriegen wir die gleichen Pfeifen wieder die schon 16 Jahre lang Ihre Unfähigkeit bewiesen haben. (Ausser die heimische Industrie mit rotem Teppich an ausländische Konzerne zu verscherbeln).

  16. 16
    guido_f

    @nojetlag: wenn du dich da mal nicht irrst

    das mit dem aussehen finde ich aber doch interessant, denn wenn man die presentation desselben betrachtet, sieht es verdammt danach aus als ob jemand mit falschem namen einkauft. und wenn die geschenke dann auf dieselbe art verpackt werden wie die gute tante, wirds noch richtig lustig.

Diesen Artikel kommentieren