3

Immer wieder schön

Harry Rowohlt in der Berliner Zeitung.

[via Le Teil und cursor]

3 Kommentare

  1. 01

    iiihhh! das ist aber ein ganz schön schnöseliges interview. so unsypathisch hab ich rowohlt ja noch nie gelesen, ist der mit dem falschen bein aufgestanden? nene, unter immer wieder schön versteh ich was anderes. wiederholungen von „cheers“ zum beispiel.

  2. 02

    Klasse Ding. So frei Schnauze muss man in einem Interview erst mal reden. Am besten fand ich die Antwort auf die Frage, warum er Harald Schmidt langweilig findet: „Muss ich das begründen? Soll der doch begründen, warum er so langweilig ist.“

  3. 03
    Kermit

    Es gibt wohl kaum einen, der so gut schreiben kann wie Rowolt. Aber ein Arschloch ist er doch.

    (Ich hätte da einige Textstellen aus Poohs Corner, die beides belegen, aber es scheint sie nicht im Netz zu geben.)

Diesen Artikel kommentieren