12

Eilmeldung

Piiiiiiiep.

Es liegt vereinzelt Schnee. Bitte kriechen Sie mit ihrem Auto also (wie jedes Jahr, wenn es zu Schneefall in Deutschland kommt) die drei Meter zum nächsten Lidl mit Tempo 12, bremsen Sie unvermittelt und grundlos und steuern sie wild und wahllos nach links und rechts, selbst wenn Sie geradeaus fahren wollen. Falls Sie Fußgänger sind: Autos sind jetzt keine Gefahr mehr, sie können, speziell in der Nacht und mit schwarzer Kleidung, auch an stark frequentierten Kreuzungen direkt vor die Motorhaube eines Wagens laufen, ohne irgendwelchen Gefahren ausgesetzt zu sein. Selbiges gilt für Fahradfahrer.

Piiiiiiiep.

12 Kommentare

  1. 01

    Aber nur in Berlin.
    Die Münchner sind da besser in Form und einsenhart. Die Prügeln ihre Autos auch bei Schnee mit 50 duch die Stadt.
    Aber die fahren, im gegensatz zu vielen Berlinern auch mit Winterreifen.

  2. 02
    maace

    junge, wer braucht schon winterreifen? ey die paar centimeter profil mehr, eh sag mal!? die leute hier in kassel sind irgendwie grottenschlechte autofahrer. mit ausnahme von mir natürlich. wenn es hier ein wenig geschneit hat, geht gar nichts mehr und ganz viele autofahrer sind der meinung, dass es das beste wäre, wenn das auto auf dem dach liegend mitten auf der kreuzung steht. heute war es jedenfalls so. 2 stunden, leute, 2 stunden! nicht auszumalen, wie es in berlin is…also letzten winter jedenfalls sehr unangenehm.

  3. 03

    Ach, mach Dir nicht drauß, hier sind die Leute noch sooo doof, am Ende eine ungestreuten Gefällsstrecke die Autos SO in der Kurve zu parken, dass man selbst im August nur schwerlich durchkommt. Und das hier im Schwarzwald, wo man es eigentlich wissen sollte…

  4. 04

    Wie?! Die streuen bei Euch im August keine Gefaellsstrecken?! komische gegend… ;)

  5. 05

    Deine Ansage wurde zur Kenntnis genommen und dankbar von tausenden Göppingern umgesetzt.

  6. 06

    Ja, als ich noch in Berlin lebte durfte ich den Ausnahmezustand ab der ersten Schneeflocke auch immer bewundern.

    Wenn man im Bergland aufgewachsen ist, wundert man sich einfach wenn das Auto vor einem schliddert und das Auto hinter einem schliddert, man selbst aber unbehelligt geradeaus fährt.

    Wie machen die das?

  7. 07

    Bei uns in Lindau (Bodensee) im Voralpenland fahren die Leute doch ganz normal. Leider schafft es die Stadt aber nicht (mehr) jede Straße zu räumen. Mit dem Fahrrad tuen sich da dann schon manchmal ein paar Probleme auf…

  8. 08

    @Roman:
    Jaja – im Süden Deutschlands ist man halt den Schnee gewöhnt. Wobei es hier in Wangen (i. Allg.) langsam aufgrund der Schneeberge etwas eng wird… :D

  9. 09

    Ist in Mannheim nicht viel anders.
    Schnee? Egal ob in Reinform oder als Schneeregen, die Straße mag noch trocken, sein, unwillkürlich steigt hier alles in die Eisen.

    Für jemanden, der aus „Badisch Sibirien“ (und das heißt nicht ohne Grund Gründe so), stammt und durch halbmeterhohe Schneewehen zu fahren gewohnt ist (auch recht bald nach Erhalt des Führerscheins), ist das immer leicht unverständlich.
    Naja, da freue ich mich ja, dass ich nächstes Jahr auch in Berlin nicht darauf verzichten muss ;-)

  10. 10

    In Leipzig gibt’s keine Schlaglöcher mehr, zumindest in den Seitenstraßen die hier scheinbar gar nicht geräumt werden. Das war in Berlin besser. Nun, wenigstens haben sie die unzähligen Ausfallstraßen (also jede zweite) ordendlich gesalzen. Da können auch die anderen fahren und ich kann auf den Allrad verzichten – bis auf in den Nebenstraßen ;)
    Aber an die Schneeräum- und Salzwut der Oberbayern kommen sie hier auch nicht auf den Bundesstraßen heran. Letzten Winter bin ich durch das verschneite Oberbayern mit dem Rennrad – die Straße war weiß vor lauter Salz. Hier keine Chance. Bleibt das Fahrrad eben eingemottet, bis das Tauwetter nachgeholfen hat.

  11. 11

    Das mit dem Schnee ist doch wie mit dem Regen. Kaum ist die Straße nicht mehr im Idealzustand, dann geht der deutsche Autofahrer runter vom Gas und rauf auf die Bremse. Was ja eigentlich nicht schlecht ist. Nur werden die meisten davon dann so vorsichtig, das sie beim ganzen vorsichtig fahren vergessen das noch andere Verkehrsteilnehmer unterwegs sind und doch noch schneller einen Unfall bauen!

    Aber trotzdem war der Winter schön und da hat es sich auch mal gelohnt mit 30km/h durch die Stadt zu kriechen!

Diesen Artikel kommentieren