7

File under: Selbstreferenzielle Blog-Einträge

Wer tatsächlich ein Interview mit mir, aufgenommen bei den DLD06, hören möchte und sich wie ich über meine gepresst und quakig klingende Stimme lustig machen will, sollte hier klicken.

7 Kommentare

  1. 01

    …wer sollte sich den so einen Scheiss anhören wollen…; )!

    Hi Johnny,
    war mir ein Vergnügen dich persönlich kennen zu lernen.
    Auch wenn der Rahmen recht…unerwartet war.

    Zur weiteren Gesprächen erbiete ich ihro Email/Skype/sonstige Adresse (bin echt nicht in der Lage hier irgeneinen „Kontakt“ zu finden…hallo…Hallo…HALLOOOO!).

    Würde mich freuen!

    Gruss
    Frank Tentler

  2. 02
  3. 03

    Frank, Impressum ist immer ein guter Start, aber johnny at spreeblick.com geht auch!

  4. 04
    msc

    Also ich habe schon mal etwas gewonnen:

    Ein „Franz Beckenbauer Puzzle“ und zwei Tickets für „Western Union“.
    Also doch eher Nieten ;-)

    Und meine erste gekaufte LP steht auch noch im Schrank: „ABBA – Arrival“
    Und nein, ich schäme mich nicht dafür :-))

  5. 05

    Don´t try to impressum me!

    Sorry, klar, dumme Sache…Impressum…unter Shop…is´ ja logisch…irgendwie; )

    Ha: noch ein Reinwürger…habe gerade alle Spreeblickpodcasts der letzten 217 Jahre durchgehört uuund…Herr Häusler stellt sich da echt oft nicht vor.
    (Rewind: DLD->Gespräch->“…oft kein Name am Anfang!““Doch!““Nein!““DOCH!““NEIN!““DOCH (WÜRG)!““(Röchel)OK“) : )))

    Hear ya, read ya, write ya
    Frank

  6. 06

    Kermit, bist du’s?

  7. 07

    René, nee, Kermits geheime Identität bin ich;-)

    Aber im Ernst, nettes Interview. Und ich glaube, das Geheimnis des Spreeblick-PodCasts ist wirklich, dass es so gar nicht mainstreamig ist und der Zuhörer halt auch mal Zeuge eines Gesprächs am Kaffeetisch wird.
    Harald Schmidt hat das ja immer ähnlich gehandhabt, ob er das noch macht, weiß ich nicht, hab ihn schon lange nicht mehr angesehen…

Diesen Artikel kommentieren