24

Arctic Monkeys I love you

René hat so dermaßen Recht, wie man nur Recht haben kann, das Album wächst und wächst und ich habe noch nicht einmal alle Texte verstanden und nein, ich will sie nicht im Netz lesen, ich will sie hören und verdammt sind die gut one more time.

Und ich hab keine Tickets. Super, Johnny. Sehr schlau von dir.

24 Kommentare

  1. 01

    Ist denn der 3. Marz im Postbahnhof etwa schon ausverkauft? Da geht doch bestimmt noch was…

  2. 02

    href, lieber Johnny: href. Und was die Monkeys angeht, ja — das ist wirklich unglaublich gut. Aber fuer meine Ohren dann doch etwas überproduziert. Die Soundschnippsel ausm Netz, die es vorher gab, klangen besser, weil rauher. Sicher, so kann man die bestimmt noch besser vermarkten, aber das musste man ja anscheinend gar nicht mehr. Nichts desto trotz: Großes Machwerk, und wenn man sich das Alter anguckt, kann da ja noch einiges kommen. Und Tickets: Niemals auf Freunde verlassen. Wollte mit jemandem hin, der sagte, dass er sich kümmert, und eben per ICQ: Du, sorry, ich seh grad: Ausverkauft. Naja, wenigtens weniger Stress… (Ich geh gleich mal los wegen Hard-Fi. Wenn die schon quasi vor der Haustür spielen…)

  3. 03

    Ooops. Korrigiert.

    Die ist nicht überproduziert.

    So.

  4. 04

    Ich hatte da auch leider Pech. Ich hatte zwar Tickets bestellt (für Frankfurt) und auch schon das Geld überwiesen, alles war also schon in die Wege geleitet… Doch dann kam von Kartenhaus eine eMail, dass es wohl schon ausverkauft sei… Sch**ße…

  5. 05

    das ticket liegt gerade hier vor mir. 25. 2. frankfurt. mousonturm. wer noch?

  6. 06

    Wer noch eins haben möchte? Hier ich!!! :-)

  7. 07

    Auf die Gefahr hin, hier ordentlich gedisst zu werden: Musik für die Homer Simpsons dieser Welt. Idyllischer Heimatersatz mit Dia-Abend. Dinge passieren lassen.

  8. 08
  9. 09

    mo, mo, mo, mo, mo, mo, MO!

  10. 10

    Die Scheibe is bei mir im Auto auf heavy rotation. Nicht ganz ungefährlich beim Auto fahren, weil man sich ständig verneigen möchte…;-)

    Und wenn ich dann noch die 3 Karten für den 3.3. sehe, die letzte Woche per Post kamen…*hüstel*

  11. 11

    Moooooooooooooooooooooooooooo!

    Mo.

  12. 12

    HAHA, ich hatte gestern auch noch einen Arctic Monkey Eintrag verfasst, weil ich deren Album super finde und dann auch noch gelesen habe, dass die Band in UK alle Verkaufsrekorde bricht. Texte raffe ich übrigens auch nicht, dafür hab ich ne interessante Seite diesbezüglich gefunden.
    http://fm4.orf.at/rotifer/211384

    Achja, höre gerade „Clap Your Hands Say Yeah“, auch sehr fein!

  13. 13

    „There’s only music so that there’s new ringtones.“

  14. 14

    … und ich finde, er hat durchaus Recht… ;)

  15. 15

    mo hat recht. *duck*

  16. 16

    auch schön: der fette itunes scraper passend zur besprochenen band. cool. (und das meine ich voellig ironiefrei :)

  17. 17

    Andreas: iTunes: Nicht immer, es kommen auch andere.

    Und ihr habt beide keine Ahnung.

    So.

  18. 18

    Da steht es schwarz auf, uhm, blau (morgendliche Farbwahrnehmung war noch nie meine Stärke): Selbst eine Institution der deutschen Musikblogs sagt: „Leider etwas sauberer produziert.“ Sag ich doch.

    Überproduziert.

    So.

    (Ich glaube, hätte ich nicht die Web-MP3s von denen, würde ich das gar nicht hören und mich über die wahnsinnig gute Musik freuen. Was ich ja auch mache. Aber so nen kleinen Tick dreckiger… Bin ja schon still!)

  19. 19

    Also ich finde die Arctic Monkeys nicht überproduziert. Natürlich ist das Album etwas glatter als die Proberaumaufnahmen, die im Netz kursierten, aber „glatt-“ oder „über-“ produziert ist für mich z.B. Hard-Fi oder Bloc Party. (Die ich aber trotzdem beide gut finde.)

    „When The Sun Goes Down“ (einer meiner Favs) lief übrigens letzten Samstag am Ende der 18Uhr Sportschau… was mich durchaus in Erstaunen versetzte…

  20. 20

    Knackig, forsch, rau und wahnsinnig catchy. Auch ich hüpfe seit zwei Wochen gut gelaunt zu den beschwingt-knackigen Rockern durch die Gegend. Endlich mal wieder ein verdienter Hype. ;)

  21. 21

    birphborph: Da läuft des öfteren recht gutes Material: Seien es Kasabian, Hot Hot Heat, Kaiser Chiefs als auch Mando Diao, alle liefen dort schon.

  22. 22

    So, jetzt geht’s los! I bet you look good on the dancefloor, fängt ja schonmal mit einem absoluten Kracher an, das rockt!

    Intressant finde ich, dass sie das nicht (oder wenn überhaupt kaum) schneller spielen als auf der Platte… Liegt wohl an der lauschigen Umgebung. :-) Ok, teilweise ist es jetzt doch deutlich schneller, bzw. wilder.

    Bemerkenswert ist auch, dass Alex dort viel deutlicher singt, als auf der Platte… Und wo wir schon bei akustischen Dingen sind, es klingt nach sehr wenigen Leuten, weiss denn jemand, wieviele da waren?

    In einem anderen Blog habe ich von jemandem gelesen, der die Ticketpreise von ~20 Euro für eine Newcomerband für zu hoch hielt. Da ich selbst ja leider keine Tickets mehr bekommen habe, habe ich grade mal einen Blick in eBay geworfen… da bekommt man ein Stehplatzticket für 44,90 + 4 Versand zum Sofortkaufen. Soviel dazu :-)

    Na also, jetzt kommt mein absoluter Lieblingssong der ganzen Platte „perhaps vampires is a bit strong but“, ein klasse Song!

    Nun ja, dass soll mal für einen Kommentar reichen, sonst hätte ich ja auch gleich einen eigenen Blogeintrag verfassen können…

Diesen Artikel kommentieren