17

Vor 20 Jahren…

Da war Pop noch was anderes. Es gab viel Müll, klar, aber nicht so viel wie heute. Sogar Bruce und Bongo mit „žGeil“ sind tausendmal wertvoller als Schnappi oder der verkackte Frosch. Man denke nur an den „žHoliday Rap“ von MC Miker G & DJ Sven („žAnd we bring a little piece of Amsterdam, rrright!“).

DJ Bud the Weiser nimmt uns jetzt also mit Relax Vol. 1 & Relax Vol. 2 mit auf die Reise in eine Zeit, als Pop noch ein bißchen unschuldig war, so ein bißchen zumindest, und der ganze furchtbare Mist sich erst am Horizont abzeichnete. Wir treffen alte Bekannte und Bands, die wir seit Jahren aus den Augen verloren hatten: Man at Work, Trans X, OMD, Sly Fox. Samantha Fox! Leider auch die Fine young Cannibals, das Gequake fand ich schon immer mehr als furchtbar.

Achso, die 80er wahren ja auch so ein wenig tuntig. Dafür gibt natürlich auch den richtigen Mix.

Vorsicht, alles ziemliche dicke MP3s. Lohnt sich aber.

17 Kommentare

  1. 01
    Tobi

    Ich denke, es gab genauso viel Mist und es gibt auch heute noch gute Musik, nur nicht so weit oben in den Charts.

  2. 02

    Früher war alles schlechter, besonders diese unsägliche Pop(p)musik.
    Drum & Bass war noch nicht erfunden, Click ’n Cut gab es noch nicht, der einzige Lichtblick waren EBM und Industrial.
    Nun ja, wer in Tauschbörsen oder MediaMacke nach neuer, frischer Musik sucht, hat allen Grund die verstaubten ollen Kamellen hervorzuholen und der alten Zeiten nachzuweinen.

    Mein Beileid!

  3. 03

    Clicks „˜n Cuts, mein ich natürlich.
    http://www.quatermass.net

  4. 04

    Wieso „aus den Augen verloren“ ?
    ;-D

  5. 05

    René, ich muss schon sagen… :)

    Dieser Art von Pop war schon immer so furchtbar oder eben nicht wie heute. Und die Fine Young Cannibals waren groß!!

  6. 06

    Ey, jetz… man muss Musik auch mal mit’m Augenzwinkern goutieren können. Und die Fine Young Cannibals waren ganz, ganz furchtbar!

    ;-)

  7. 07

    „She drives me crazy, uuuh uuuh“

  8. 08

    die relax-mixe sind eh schon wieder offline… LEIDER! ;-)

    „žI’ve been thinking about you“

  9. 09

    down? nicht ganz (h5n1 take care)
    http://images.budtheweiser.multiply.com/music
    seach by you’re own ;)

  10. 10

    da werden sich acid und johnny aber freuen ;-)

  11. 11

    „Johnny! We’re sorry!“

  12. 12
    chiapas06

    Dann wissen wir ja, was die Oldiesender in 2050 spielen ;)

  13. 13
    kasos

    Zur Werbung auf Deiner Seite:
    ich fand persönlich Michelle als Michelle besser, Tanja Thomas ist nicht so mein Fall, passt nicht zu ihr. Und Italodisko von ebay ist natürlich auch eine interessante Werbelinie, wie entsteht diese Potpourri eigentlich? Haben die Oldies gescannt und dann die Italodisco hier reingesetzt?

  14. 14

    „She drives like crazy (uh-uh)“.

    Neee, im Ernst. René, ich glaube, hier liegst Du echt (auch mit Augenzwinkern) daneben. Schrott war auch in Retrospektive schon damals Schrott.

    Heute nur auffälliger, weil wir insgesamt neben dem Radio-Musiksender-Mainstream wesentlich mehr andere Nischen entdecken können. Und so der Schrott wesentlich schneller auffällt.

  15. 15

    wer zum teufel ist tanja thomas? … ach, hergott, das ist michelle?! sie räkelt sich zu „ring my bell, ringelingeling“ – das ist irgendwie komisch, auf eine platte art und weise, aber schon komisch … :)

    im übrigen find ichs gut, dass du so viele schöne remixe bringst, rene. danke dafür!

  16. 16

    OK, ich freu mich, Rene – wenn irgendwann mal ein netter Mix auftaucht, mit Throbbing Gristle und Skinny Puppy.
    Ach nee – das hab ich ja damals selber aufgelegt… und irgendwo fliegen die DATs noch rum.
    All der Pop/Mainstream/hastenichgesehen ist spurlos an mir vorübergezogen. Selbst nach „Fine Young Cannibals“ musste ich erstmal googlen.
    Ich war immer Electro-Scene => Industrial – Acid – Goa – Clicks & Cuts – Noise – Drum & Bass.
    Und ich war auch immer nachtaktiv. Ich hab mit dem „Leben da draussen“ so gut wie nix zu tun. Deswegen war mir die „Macht der Bild“ auch nicht klar. Das spielt sich aus meiner Sicht in einem vollkommen anderen Universum ab.

    Unnu noch die „FAQ“
    => Aber man hört doch Radio? – Nein, null, ich hab nicht mal einen Empfänger
    => Fernsehen! – Nee, auch nicht – No way! Daher freu ich mich über die: http://www.vrgz.org
    => Filme? Kino? – Fast nur Asia-Underground. Ganz üble Sachen, so wat kommt nich im Cintopp :)

  17. 17
    folky

    Entweder hat sich BudtheWeiser Anregungen bei alten Mixes geholt oder er ist schon länger bei der Sache. Mir kommt die Reihenfolge vieler Stücke im Relax 1 sehr bekannt vor. Ich habe damals bei der Maxistunde auf DT64 mal einen Mix aufgenommen, der genau diese Eingangssequenz hat – erst Journey into sound, dann Ophra Haza usw. Die Übergänge klingen auch seltsam vertraut. Sollte mich freuen, wenn sich herausstellt, dass wir es hier mit einem alten Hasen aus der Hochzeit der Mixe zu tun haben. Schöne Sache auf jeden Fall. Danke für den Hinweis, Johnny!

Diesen Artikel kommentieren