5

Millerntor

Offtopic, ein bißchen (immerhin war ja ein Großteil der Nationalmannschaft beteiligt): Schade Pauli, schade. Zwischenzeitlich so schönen klassischen Fußball gespielt, dass selbst die Bayern Fans im Raume innehielten und das Atmen vergaßen. Aber wie es so oft ist: Das Glück ist nicht mit dem Fleissigen, sondern mit dem, der es gekauft hat einfach hat.

Seltsam auch wieder einmal die Kommentare von Herrn Beckmann: “Kahn passt eben auch im Strafraum gut auf.” Wo denn sonst? Auch schön: Die Zeitlupen-Nahaufnahmen vom wütenden Kahn. Also wenn mal wieder “TILT!” auf seiner Stirn erschien und seine Halsadern zu platzen drohten.
Naja. Wenn es stimmungstechnisch einen Hexenkessel heute Abend gab, an dem es sich wohl zu sein gelohnt hätte, dann das Stadion am Millerntor. St. Pauli, Ihr habt es nicht verdient. Das mit den Fehlpässen ist ja schnell gelernt. Der Rest war überraschend frisch und vielversprechend. Die zweite Liga wartet gespannt.

5 Kommentare

  1. 01

    Das lässt noch Übles erwarten. Jedesmal, wenn der Bundeskahn in den nächsten Wochen einen Kopfball fangen wird, kann man die Jünger seufzen hören: “Weltklasse!”
    Geld schießt keine Tore, viel Geld aber schon.

  2. 02

    Es zumindest keine Weltklasse, in seine Handschuhe zu spucken und sie Herrn Kirsten ins Gesicht zu schmieren. Aber es ist ja jetzt entschieden. Übel vor Übel….
    Geld kann keine Stimmung kaufen, das war zu spüren. Das roch nach Herzblut :)

  3. 03

    Kahn wird heute total in den Himmel gehoben. Hat jemand mitgekriegt was für großartige Bälle der gehalten haben soll? Ich hab da überhaupt nichts nennenswertes gesehen.
    Ich glaube, viele sind dankbar, dass er wieder auf den Ball, und nicht daran vorbei springt.

  4. 04

    Ihr habt wohl ein anderes Spiel gesehen, eh? :)

  5. 05

    ich glaube nicht. Pauli war ambitionierter, hat die Bayern öfters im Spielfluss gestört, hatte mehr Ballbesitz (gefühltermaßen) und mehr “Chancen” – das Tor war mal wieder zu klein :)

Diesen Artikel kommentieren