7

Real Nerdcore!

nerdcore.jpg

Überraschung: Mit René hat das hier so wenig zu tun, wie Lordi mit Deathmetal.

Nerdcore (auch Geeksta) ist ein Subgenre des Hip-Hop. Der Name setzt sich aus Nerd und der Endung -core zusammen, die es in zahlreichen Musikstilen gibt, es ist also Nerd-Hiphop. Die Sounds sind oft etwas schräger und weniger eingängig als im normalen Hip-Hop, die Texte beschäftigen sich oft mit Naturwissenschaften und Computern, aber auch fiktiven Welten wie in Star Wars oder Der Herr der Ringe. Die Tracks werden oft nicht über Plattenfirmen, sondern direkt über das Internet vertrieben.

(Wikipedia)

Klingt seltsam? Ist es auch. Irgendwie. Aber auch lustig. Sogar sehr.

Zum Beispiel wenn MC Plus+, der im wirklichen Leben an seiner Doktorarbeit in Informatik arbeitet, über das Programmieren rappt:

I’ll take on your programming,
Can’t match my design.
My code’s fine like J. Lo,
Yours looks like Frankenstein.
My comments are like rhythm and rhyme,
Got bitches fighting over me like
„Uh-uh, skank, he’s so mine“

MC Plus+ – Blunt Code vom Album Algorythms.

Sein Rivale Monzy, der es in Deutschland immerhin schon zu zweifelhaft taffem Fame gebracht hat, studierte am MIT Medialab und promoviert derzeit in Stanfort.

In seinen Texten kultiviert er den beef zwischen ihm und MC Plus+:

What’s wrong MC Plus Plus, am I making you nervous?
Even skanky fat hoes give you denial of service.
You’ll probably go to jail before you write your dissertation
So prepare your asshole for some internal fragmentation;

Monzy – Drama in the PhD

Nerdcore Rising

Nerdcore als Genre wächst und gedeiht, die zentrale Anlaufstelle im Web ist NerdcoreHipHop.org. Dort werden die Protagonisten der Szene gelistet, die meist Ihre Musik unter einer CC-Lizenz veröffentlichen. Derzeit wird eine Dokumentation über den Godfather des Nerdcore, MC Frontalot, gedreht.

MC Frontalot – Nerdcore Hip Hop

Das Spiel mit Klichees, Stereotypen und der Erwartungshaltung des Publikums scheint in diesem Fall ein sehr amerikanisches Phänomen zu sein. Leider habe ich bislang keinen deutschen IT-Wissenschaftler oder Informatiker getroffen, der sich und seine Arbeit auf eine solch augenzwinkernde und dennoch gekonnte Art und Weise auf die Schippe zu nehmen vermochte. Sehr schade. Eigentlich.

Weitere Infos zum Thema in Wired und EET

7 Kommentare

  1. 01

    Und ich seh mich demnächst ersma nach ner neuen URL um, weil ich mit HipHop soviel am Hut hab, wie Lordi mit DeathMetal ;-)

  2. 02

    Ach was: Du bist Nerdcore!

  3. 03

    Wir sind Nerdcore.

  4. 04

    Zumindest Core… ;) Deutschcore…

  5. 05

    Irgendwie „Aggro Moordorf„, nur ein wenig intellektueller :)

  6. 06

    Kann es wirklich jemanden geben, der „Lordi“ als Deathmetal bezeichnet? Der spielt ja nichtmal Popmusik. Da waren „Take That“ ja härter.

  7. 07
    Dagger

    Nicht meine Performance. Aber schicke Texte. Gibts sowas auch „mit Gitarre“?

Diesen Artikel kommentieren