42

Erster Eindruck

Ich teste gerade Parallels, die Vorversion einer Software, die auf einem Intel-Mac neben Apples OS X ein paralleles Betreiben von Windows zulässt. Und muss mich schon wundern, wenn als erste, als wirklich allererste Meldung nach der Installation von XP, nach dessen erstem Start also, das hier erscheint:

risk

Erinnert mich irgendwie an Zigarettenpackungen. Was da wohl noch stehen mag, wenn ich erstmal die Netzwerkverbindung eingerichtet habe??

(Nein, kein blödes Win-Bashing, aber man wird sich ja noch wundern dürfen, oder?)

42 Kommentare

  1. 01

    Warum stürzen sich eigentlich momentan Leute, die vorher das BS aus Redmond nicht mit der Kneifzange angerührt hätten, auf Sachen wie Boot Camp bzw. Parallels?

  2. 02

    Weil es einen wichtigen Grund gibt, Zugriff auf Windows zu haben: Die Überprüfung der eigenen erstellten Seiten auf dem Betriebssystem. Dafür stand bisher hier ein Aldi-PC rum, der hätte damit ausgedient. Vorher ging das auch mit VirtualPC, war aber lahm. Jetzt isses schnell.

    Zumal man das als Mac-Freak testen sollte, denn wenn es wirklich gut ist, ist das ein Argument mehr, Freunden einen Mac ans Herz zu legen, selbst wenn diese aus beruflichen Gründen Windows nicht völlig vermeiden können.

  3. 03

    OK, akzeptiert… ;-)

  4. 04
    Gutermann

    Hey, das ist doch völlig ok. Jeder weiss, Windows ist für Viren, was Pflaumenkuchen für Wespen und das Windows hier meint, der wahrscheinlich auf dem Rechner vorhandene Virenschutz reiche für es selbst nicht aus, finde ich nur fair.

  5. 05

    Stichwort: Virtualisierung.

    Man braucht kein Dualboot, wenn man eine brauchbaren „Windows-Emulator“ hat. Im Grunde genommen reicht irgendeine Software, die virtuelle Maschinen erstellt. Und in einer Solchen isntaliert man dann das OS seiner Wahl.

    Außerhalb der Windows/Linux/MacOS-Welt ist virtualisierung laut Aussage eines Bekannten, der in diesem Bereich tätig ist, schon mehr oder weniger gang-und-gäbe :)

  6. 06

    Das sind alles gute Gründe, um als Macuser Windows zu installieren. Der Hauptgrund aber dürfte sein: Weil es geht!

  7. 07

    Welcher Intel Mac befindet sich denn in deiner Obhut?

  8. 08

    Schwarzes MacBook. Ich blogge auf mobile-macs.de ein wenig über die ersten Eindrücke, wollte es aber nicht verlinken, damit’s nicht gleich wieder heißt und so weiter. :)

  9. 09

    Unnu machste Guerilla-Commenting! :)

    Ich schau gleich mal, das kleine Schwarze könnt mir nämlich gefährlich werden.

  10. 10

    Ich hätte da eine Frage zum Thema. Ich möchte Corel Draw auf dem Mac benutzen. Muss ich da z.B. Bootcamp verwenden, oder gibts für so was praktische Emulatoren?

  11. 11

    dominik hat ja schon einen wichtigen grund genannt. der andere wäre eindeutig computerspiele. habe gestern mal testweise „fahrenheit“ installiert und das läuft ganz wunderbar, selbst mit hoher auflösung.

    bootcamp war für mich jedenfalls das ausschlaggebende argument, mir einen mac zuzulegen.

    parallel ist natürlich eigentlich noch viel besser. falls du damit meinst, das man während der laufzeit wechseln kann, johnny.
    für webentwickler auf jeden fall nicht unwichtig.

  12. 12

    Habs auf mobile-macs gerade auch gesehen :)

  13. 13

    Ach, Ihr Apple-Fanboys wieder.

    Wenn Steve ausm Fenster springt springt Ihr auch raus?! (Ja genau, Fenster, „Windows“ wahnwitzig witziger Wortwitz, gell?!)

  14. 14
    neolith

    Die Meldung von Windows ist gar nicht so unsinnig. Es hilft wenig, Firewall und Virenscanner zu installieren, wenn der Rechner bereits ungeschützt im Netz war. Außerdem taucht die Sprechblase auch auf, wenn der vergessliche User mal wieder länger keine Updates gemacht hat.

    Auch, wenn es auf den ersten Blick komisch erscheint – es hat sich jemand was dabei gedacht. Und das ist bei meinem Betriebssystem ja weiß Gott nicht überall so. ;)

  15. 15

    Ist doch nur richtig, wenn Herr Otto informiert wird, dass er kein Anti-Viren-Programm und/oder Firewall installiert hat oder auf einer Phishing-Website surft. Oder?

    Was sie erst in Vista haben werden ist, wie in anderen Systemen ewig üblich, immer das Admin Passwort zu verlangen, wenn man was ändert/installiert. Hat ja lange genug gedauert.

    Was da wohl noch stehen mag, wenn ich erstmal die Netzwerkverbindung eingerichtet habe??

    Dann wird er Dir sagen, dass es Updates gibt, die Du runterladen und installieren solltest. Ist das auch komisch?

  16. 16

    Das mit dem Phishing-Dings kommt aber erst im IE 7 (oder Firefox 2). Die Jungs brauchen halt immer etwas Zeit und müssen erstmal woanders schauen.

  17. 17
    maace

    LINUX ausrufezeichen

  18. 18

    ich sehe es schon wieder kommen…
    das thema apple/windows/linux kann man nicht ansprechen ohne das es gleich wieder die typischen 08/15 diskussionen gibt.

  19. 19
    heiko

    ich weiß, das ist hier kein technik-forum, aber nur eine frage: stürzt prallels bei dir auch ab, sobald du es mit apple+h verschwinden lassen willst? danke.

  20. 20

    Ich glaube Heise und Spreeblick sind zurecht in einer Kategorie nominiert ;)

  21. 21
    friz

    Dont mention the war!

  22. 22

    also ich finde das durchaus nützlich. und wieso eigentlich englische version? günstig im china-urlaub erworben? ;-)

  23. 23

    Was mich an dem Sprechblasendings am meisten nervt, ist das es ständig aufpoppt wenn man die automatischen updates ausgeschaltet hat. es ist ja gar nicht so einfach die abzuschalten und dann kommt trotzdem immer dieses dinges und macht mir angst…

  24. 24
    Dagger

    Ich mag Apple. Und ärgere mich meistens über die Sprechblasen unter Windows. Aber für sehr viele Nutzer sind die sehr nützlich…

  25. 25

    @Johnny:
    Wird es weitere Eindrücke über Parallels hier oder drüben bei den mobilen Äpfeln geben? Boot Camp/Parallels sind ja für mich quasi der Grund gewesen so langsam auf den Apfel umzuschwenken, insofern sind Berichte darüber gerne bei mir gesehen… ;)

  26. 26
    Yves

    *Benzinkanister raushol*

    Ist Windows nicht selbst ein Virus? Zumindest wenn es auf einem Mac läuft?
    Zum Testen von Websites im Windows IE habe ich immer Qemu und eine Windows98 Version mit IE6 benutzt. Das war zum Testen ganz performant (G5 1,8GHz).

  27. 27

    Was will man auch mit Windoof?

  28. 28

    @florian und dagger
    Man kann die Sprechblasen in der Systemsteuerung -> Sicherheitscenter links bei Ressourcen unter dem Punkt „Warnungseinstellungen des Sicherheitscenters ändern“ ausschalten/einschalten.

    Ich finde Windows gar nicht so schlecht. Hatte bis jetzt noch keine größeren Probleme mit.

  29. 29
    rotbarsch1979

    Die Balloon Tips, sowie viele andere nervige Sachen in XP kann man unter Zuhilfenahme von Tools wie z.B. xp-AntiSpy relativ leicht abschalten.

    http://www.xp-antispy.org/
    http://www.tuneup.de/

  30. 30
    AVisioN

    Also ich habe jetzt ein hübsches MacBook Pro gestellt bekommen. Ich muss dazu sagen dass ich sonst nur auf Win arbeite. Das liegt zu 99% daran dass es für mich zu dem einen oder anderen Programm keine Alternative gibt/gab und viel Software einfach schon gekauft ist. Nun kann mir das egal sein – ich kann alles weiter nutzen und kann auch mal FinalCut ausprobieren :)

    Zur Blase: Wenn Du wüsstest wie wenige Minuten es bei aktiver Netzverbindung braucht bis der Rechner verseucht ist würdest Du dich nicht wundern. Steht das Netz ists fast schon zu spät ;)

    Ist doch schön – OSX, Win, Linux – drei Wünsche auf einmal :)

  31. 31

    Naja, aber es gab doch auch vor Bootcamp/Paralles viele gute Gründe auf Apple umzusteigen. Und nicht erst jetzt.

    Grunnar

  32. 32
    AVisioN

    @Grunnar Mag sein. Aber es gab auch gute Gründe es nicht zu tun. Und diese Gründe sind für mich nun komplett weg gefallen (Jedenfalls was Notebooks angeht).

  33. 33

    …ach schon wieder son religiöses Thema….

  34. 34
    BelMondo

    Steven Jobs ist ein Gott (Apple, Pixar…. Seht ihr denn nicht, dass er schon längst mit Riesenanlauf Bill Gates Wunsch erfüllt,und zwar, nicht mehr der reichste Mann der Welt zu sein ?!? OsX auf Intel PCs?!?… Klingelt es.

    P.S:Vorsicht bei Wünschen, sie gehen öfter in Erfüllung als man denkt…

  35. 35
    tilman

    Mich interessiert, ob es die möglichkeit gibt, ein echtes Betriebssystem wie z.B. http://www.ubuntu.com zu installieren – irgendwelche Erfahrungen?

  36. 36
    BelMondo

    Ubuntu basiert wie so vieles Gute auf einem echten freien von der Gesellschaft vorangetriebenes Betriebssystem, so wie auch indirekt OSX. Wenn Du etwas möchtest dann ziehe den Hut (Fedora) bei Supportbedarf den anderen, den roten Hut. Rot ist übrigens eine sehr schöne Farbe, man sagt es steht für Urvertrauen…..

  37. 37
    AVisioN

    „so wie auch indirekt OSX“

    Naja irgendiwe basiert das überhaupt nicht auf Linux sondern auf BSD. Die einzige Gemeinsamkeit ist dass sowohl Linux als auch BSD im Ursprung „irgendwie“ von Unix abstammen – und das ist noch nichtmal OOS ;)

    Egal. Hier gabs mal eine Anleitung für Linux/OSX/Win auf einem Rechner. Lest mal die Begründung durch warum sie wieder offline ist..
    Also ganz richtig ist da keiner von den üblichen Verdächtigen..

  38. 38
    BelMondo

    ich denke Linux ist für „Normalsterbliche“ schon unheimlich- Wenn man dann noch Unix in den Mund nimmt, qualmt es un die Menschen rennen schreiend weg. Aber Du hast natürlich Recht ;)

  39. 39
    BelMondo

    @AVisioN
    Aufklärung tut Not! Was, wo und vor allem Warum entfernt man Informationen. Knowledge must be free!!!!
    Gruß,
    Belmondo.

  40. 40
    Muss sein

    WELTMARKTFUEHRER!

    *rofl!

  41. 41

    Apple-Leitkultur!

    *rofl

  42. 42

    lieber die finger von dingen lassen, von denen man keine ahnung hat.

Diesen Artikel kommentieren