20

Unembedded

iraq.jpg
(Foto © Ghaith Abdul-Ahad)

4 unabhängige Fotojournalisten im Irak.

20 Kommentare

  1. 01
  2. 02

    ich weiß, dass es darum nicht geht, aber die bilder sind auch noch wahnsinnig gut gemacht. super fund. also nicht pasching. ich wäre viel viel viel zu feige für so etwas.

  3. 03

    ich find die bilder auch toll, aber ich hätte mir gewünscht das es auch einmal eine perspektive mit etwas hoffnung gegeben hätte. da sind doch nicht alle den ganzen tag nur am schiessen und am weinen. da gibt es doch sicher auch mal jemand der lächelt, sich über irgendetwas kleines freut o.ä. so bleibt wieder nur das medienbild irak=kaputt=nur waffen, sogar schon die kleinsten. find ich schade. also von den fotografen. mag naiv klingen…aber ich finde so etwas in diesem zusammenhang wichtig.

  4. 04

    @ nilz bei thorne anderson gibt es zum beispiel ein bild von leuten in einer achterbahn. der von dir angesprochene aspekt ist anscheinend nicht völlig ausgeblendet worden.

  5. 05

    @ Nilz: Also, für die Bilder mit glücklichen Kindern musste wohl dann doch eher auf Fox & Co zurückgreifen. Gibt’s aber zur Genüge.

  6. 06
  7. 07
    memo

    Senf von gestern?

    Ich muss mich doch schon sehr wundern. Spreeblick gehört ja nicht direkt zu den Ehrensenf-Fansites. Aber mir fällt zunehmend auf, dass Beiträge, die vor Wochen bei Ehrensenf kamen, plötzlich bei Spreeblick auftauchen. Das finde ich weniger interessant, weil es sich hier möglicherweise um Inhalteklau ohne Referenz zum Original handeln könnte, sondern vielmehr wegen der schlechten Presse, die Ehrensenf hier regelmäßig erhält.

  8. 08

    Wie kann man sowas toll finden? Ein brennendes Irgendwas. Ich sag dir was toll ist: Ein Sechser im Lotto oder eine Nacht mit Michelle Hunziker.

    Bullshit I’m out
    Tom

    ——————————
    http://www.kool-kat.de

  9. 09

    @ Memo: Huch! Kannte ich nich, bin kein Senfgucker…

  10. 10
  11. 11

    @Michael L:
    Das bezog sich auf Poster 2 und 3.

  12. 12

    ich habe mich auch in der tat gewundert zuerst den schlauen Loeffel hier wieder zu finden und dann die Website dieser Fotografen. ich gehe davon aus, dass das in der tat nur Zufall ist, schliesslich sind die ausschlaggebenden Impulse ab einem gewissen Verbreitungsgrad nur noch schwer nachvollziehbar.

    Eher muss ich darueber schmunzeln, dass auf Spreeblick Ehrensenf eher abgewertet wird, obwohl es scheinbar eine gute Fundgrube fuer Links waere, die auch fuer Spreeblick interessant sind.

  13. 13

    @Marvin: Wenn man genau hinschaut, stellt man fest, dass man auf dem Foto keinen Einbeinigen sieht.

  14. 14

    @ malte: stimmt, das achterbahnfoto ist mir auch aufgefallen und so ziemlich als einziges in erinnerung geblieben. die anderen vermischen sich zu ein, zwei bildern in meiner erinnerung. komisch..

    @ malo: moment, ich wollte keine „es ist alles nicht so schlimm wie die miesmacher ihnen beibringen wollen“-fotos sehen. davon gibt es tatsächlich genug. ich hätte mir nur bilder gewünscht die etwas mehr alltag zeigen, die zeigen das da menschen immernoch einem leben nachgehen. und versuchen so etwas wie alltag herzustellen. nur glückliche kinder ist quatsch, no doubt. aber nr bewaffnete männer vor oder hinter leichen und feuer auch.

  15. 15

    Unabhängig… naja – zumindest waren einige gesponsert:
    http://www.mothers-milk.org/IraqUncensored/sponsors.html
    Ghaith Abdul-Ahad ist nicht in der Liste und nebenbei gefallen mir seine Bilder auch am besten.

    Ansonsten finde ich es bedauerlich, dass sich die Bilder kaum vom gewöhnlichen Agenturenmaterial unterscheiden. Wenn schon „unabhängig“ sollte man den Krieg so dokumentieren, wie er ist – grausam!
    Das hat nichts mit Voyeurismus zu tun, sondern mit einer Schocktherapie.
    crisispictures.org ging in die Richtung, ist aber mittlerweile offline.
    Kevin Sites ist derweil noch auf Achse und postet etwas Hochglanz-Kriesch.

  16. 16

    @Erasmus-Blogger: Ja, hab ich auch gemerkt, aber zuerst hab ich mich ganzschön gewundert.. ;)

  17. 17

    Echt, ist Ehrensenf immer so fix? Muss ich dann wohl doch mal wieder gucken. Aber wir waren eh noch nie die Schnellsten.

Diesen Artikel kommentieren