16

Die Fooligan-Empfehlung für die Spiele gegen Kolumbien und Costa Rica

Wir haben hier schon zähneknirschend hinnehmen müssen, dass Klinsmann tendenziell gottlos ist.
Dann soll er jetzt wenigstens auf uns hören. Der Sportteil der SZ (bester Sportteil der freien Welt) empfiehlt einen jungen Herrn für hinten rechts, der da bereits 2002 gespielt hat bei einem nicht gänzlich erfolglosen Turnier: Den Mann für gewisse Stunden, den Callboy Torsten Frings.
Schneider würde ich rausrotieren, Schweinsteiger rechts spielen lassen und Kehl auf die Position der Nummer 6 setzen.

Podolski Klose

Borowski Ballack Schweinsteiger
Kehl

Lahm Mertesacker Metzelder Frings
Lehmann

16 Kommentare

  1. 01

    Callboy hinten rechts: okay.
    Schneider raus: gut.
    Schweinsteiger rechts: egal.
    Kehl die 6: Meinetwegen.
    Aber: alle sagen zwar, dass Borowski überall und universell, doch der linke Flügel? Von mir dazu ein nein.

  2. 02

    ich stelle mir borowski nicht so sehr als flügelspieler vor, da podolski eher steil geschickt werden muss.

  3. 03

    Ich würde auch sagen: Bis auf Borowski links ist das o.k. Dann schon eher vielleicht Jansen?
    Podolski kann man an einem guten Tag schicken wie man will. An einem schlechten Tag kann man ihn gar nicht schicken. Aber dann findet man ihn auf dem Platz sowieso nicht.

  4. 04
    UnsUwe

    …also von mir gibt’s für deinen vorschlag grünes licht (hauptsache schneider, die ewige ich-kam-in-rückenlage-gurke spielt nicht)…ausserdem bietet das system eine nette ausweichvariante falls man ballack einen sonderbewacher auf die füsse stellt (was nicht ganz unwahrscheinlich ist): ballack rückt auf die rechte aussenposition (immer ein probates mittel um knochenbrechern wie gattuso aus dem weg zu gehen), schweini die wurst geht nach links, und borowski spielt zentral…

  5. 05

    Schöner als UnsUwe hätte ich es auch nicht erklären können. Rochade, Rochade!
    @ Stefan
    Jansen und Lahm?

  6. 06

    Fernanalyse aus dem Süden: Statt Borowski Bescheidenheit aufstellen. Deutschland hat einen Weltklassetorwart, einen Weltklassemittelfeldspieler und einen überdurchschnittlich Stürmer. An einer WM reicht das normalerweise bis ins Achtelfinale, in einer guten Gruppe, wie etwa Gruppe C, vielleicht nicht mal das.

    Aber ich will ja niemandem die Vorfreude verderben, schliesslich sind wir es, die zu Gast bei Freunden sind…

  7. 07

    @Malte: Ja. Jansen spielt auch im Verein links offensiv. Das kann er eigentlich sogar besser als defensiv.
    @David: Wir haben zwei Weltklassetorhüter.
    @UnsUwe: Ballack auf rechts haben sie gegen Japan ziemlich erfolglos probiert. Mit genau der (richtigen) Begründung, die Du gebracht hast. Blöd nur: Der Mann kann mit der Rolle nichts anfangen.

  8. 08

    Ach ja, den Karl-Heinz Bescheidenheit hatten wir auch 2002 dabei, hat uns bis ins Finale gebracht. Guter Mann.

  9. 09

    @Stefan: Ja, klar habt ihr zwei Weltklassetorhüter, aber ihr dürft nur einen aufs Mal einsetzen. Da sind dann die Mannschaften mit 2 Weltklassestürmern besser dran…

    @Malte: Ja, damals war er dabei. Dieses Mal ist er definitiv nicht aufgeboten. Oder nehme ich die Stimmung in Deutschland falsch wahr?

  10. 10

    Das wäre allerdings die Lösung für die Abwehrproblematik. Kahn und Lehmann, klingt sehr vertrauenswürdig. Zwei sehr gute Stürmer hat die deutsche Mannschaft ja schon, wenn Podolski in Schwung kommt, ist er grandios.
    Und zum zweiten Punkt: Die Stimmung in Deutschland ist wie immer; Churchill wusste ja schon, dass man die Deutschen entweder zu seinen Füßen hat oder an der Kehle, zwischen “Hossiana” und “kreuziget ihn” liegen hier gerne mal nur 90 Minuten. Es glauben ungefähr gleich viele an den Titel wie an ein Vorrunden-Aus, wobei die Schnittmenge ganz erheblich ist.

  11. 11

    2 sehr gute Stürmer, einverstanden. Allerdings sind weder Podolski noch Klose für mich Weltklasse. Darum, und vor allem wegen der schwachen Abwehr, bleibe ich dabei: Achtelfinale.

  12. 12

    Brasilien hat zwei Weltklassestürmer, Frankreich anderthalb, die Ukraine und Holland jeweils einen. Und sonst? England muss die ersten Spiele ohne Stürmer auskommen, die Schweiz das ganze Turnier, Portugal und der Rest können froh sein, dass es nicht Pflicht ist, mit Stürmern zu spielen.
    Ich sehe das Problem nicht.

  13. 13

    Na, ich würd mal sagen, Spanien, Argentinien, die Elfenbeinküste, Italien und Schweden haben alle ebenfalls (mindestens) einen Stürmer von Weltformat. Und bei England wird wohl einer der beiden Stürmer (Owen, Rooney, vom Langen sprechen wir nicht) von Beginn weg fit sein.

    Und was die Schweiz betrifft: Alex Frei ist zumindest ein guter Stürmer, aber mehr ist da wirklich nicht. Dafür werden unser Mittelfeld und unsere Verteidigung die Welt das Fürchten lehren. Und unser Torwart, ja der wird uns wieder einmal das Fürchten lehren…

  14. 14

    Du schätzt Drogba, Toni (?), Ibrahimovic, Crespo, Owen und Raul stärker ein als Klose und/oder Podolski? Wärst Du Deutscher, würde ich jetzt sagen:Typisch deutsch; Piss einem Deutschen in den Riesling und schreib “Bordeaux” drauf und er wird dir sagen, dass er sowas Gutes noch nie getrunken hat. Bei Drogba hat hier jeder das Spiel gegen Bayern vor Augen. Aber wie oft hat er so gespielt? Er hat im Verein so eine Koller-Funktion, muss also lediglich den Ball abprallen lassen für Lampard. Bei Aachen macht das Erich Meyer. Auch Weltklasse? Toni hat auf seine alten Tage genug Routine gesammelt, um häufig zu treffen, Weltklasse ist das nicht. Crespo, Owen und Raul waren alle Weltklasse, das stimmt, aber jetzt nicht mehr. Und Ibrahimovic? Spielt wie Dieter Hoeneß. Der hat auch oft getroffen.
    Übrigens: Ich hab´s erst gestern gesehen: Was sind die Schweizer von den Italienern zusammen getreten worden. Was war denn da los? Sind die Schweizer passiv aggressiv?

  15. 15

    Drogba ist für mich unumstösslich. Der hat gegen Ende der Saison, nachdem er für seine Schwalben böse hat einstecken müssen, ganz gross aufgespielt. Wenn dir Toni nicht gefällt (sollte er aber, aus rein fussballerischer Perspektive), nimm Gilardino oder Totti. Bei Argentinien und Spanien habe ich eher an Tevez und Torres gedacht und ja, Ibrahimovic und Owen schätze ich stärker ein als Klose/Podolski. Was natürlich nichts daran ändert, dass Deutschland nicht wegen der Offensive früh raus muss – das Dreieck Ballack, Klose, Poldi hat schon das nötige Format für eine WM.

    Ja, wir sind übel zugerichtet worden von den Italienern, glücklicherweise ohne grössere Folgen für die WM. Dass Gattuso und De Rossi aber nicht vom Platz geflogen sind, ist mir ein Rätsel. Wobei man noch sagen muss, dass unser Torwart (Coltorti, die Nr.2) auch mal kurz den Schumacher gemimt hat (das wurde im ZDF nicht gezeigt…).

  16. 16
    Sebas

    @David Tevez un Torres Weltklasse? Dios mío! keiner von ihnen wird mehr als 1 Tor an dieser WM machen. Klose und Podolski vielleicht auch nicht, aber besser sind die andere (noch) nicht.

Diesen Artikel kommentieren