15

Wo guckst du?

Es wird in den kommenden Tagen schwer projektionsfreie Orte zu finden, doch wer gibt sich schon mit einem Beamer und einer Leinwand zufrieden, wenn es darum geht die WM unter freiem Himmel zu verfolgen? Wir jedenfalls nicht!

Einen Tipp unter den vielen Berliner Veranstaltungen habe ich ausgewählt, da mir sowohl Lokation und Programm von Kick32 als auch die Tatsache, dass man bei Regen von draußen nach drinnen wechseln kann, sinnvoll erscheinen.

Außerdem lesen am kommenden Sonntag Titanic-Autoren was vor, wie immer vermutlich mit Ausdruck. Das gesamte Programm findet man hier.

Wer weitere Outdoor-Tipps hat, die natürlich nicht ausschließlich für den Berliner Raum sein müssen, kann sie gerne hier in den Kommentaren erwähnen.

15 Kommentare

  1. 01

    Dass da keiner ein Super-Web2.0-Wo-läuft-WM-und-was-läuft-da-Verzeichnis gemacht hat.
    Und wieso fällt mir sowas ein, wenn’s zu spät ist?

    Ich werde jedenfalls in Aachen durch die Gegend ziehen. Niemand weiß nämlich so recht wo letztendlich irgendwas steht. Leinwände, mein ich jetzt.

  2. 02

    Ohne jetzt unverschämt Werbung zu machen, aber hier gibts das ganze mit Google Maps. Wär nett, wenn viele von euch einige Locations hinzufügen würdet.

  3. 03

    Der Herr Titanic-Sonneborn liest am Sonntag multimedial in der Waschbar in Potsdam aus seinem „Ich tat es für mein Land“-Buch. Für alle, die schon immer mal die empörten Anrufe der Bild-Leser in der Titanic-Redaktion hören wollten ;-)

  4. 04
  5. 05
    bigs

    die kick32-lesung dürfte allerdings für leute, die schon jetzt an wm-überdruß leiden, besser geeignet sein. da geht es wenigstens nicht NUR um fußball.

    „jetzt ist aber auch mal gut mit fußball!“
    mark-stefan tietze

  6. 06
    boo

    Ich weiss noch nicht wohin …
    Wie ist denn das mit Stadtbad Oderberger Strasse, war da jemand zur EM? Ist das empfehlensweret?
    http://wm-lounge.com/

  7. 07

    „Jetzt ist aber auch mal gut mit Fußball“? Irrtum, es fängt doch gerade erst an, gut zu werden. Hier in Bremen gibt’s wohl ausser den verrauchten Premiere-Kneipen und/oder sog. Irish Pubs nur das bezahlte künstliche Stadion am Bahnhof. Ich hab so einen kleinen Tip: Bei mir um die Ecke gib’s so eine International Baptist Church. Dazu die Leinwand draussen. Da schau ich mir mal Trinidad-Tobago gegen Schweden an, oder Italien gegen Ghana…

  8. 08

    boo: ich war gestern auf der eröffnungsparty der wm-lounge. scheint nett zu werden. bar, bbq und club. große leinwand im schwimmbecken. schöne location. eintritt wohl frei, ob man getränke mitbringen darf, weiß ich allerdings nicht/ darf bezweifelt werden. irgendwie wollen die veranstalter dann ja doch noch zu geld kommen. solltest du dir mal angucken.

    (pulli nicht vergessen, war nämlich nicht besonders warm im schwimmbecken)

  9. 09

    In Münster – bekannt für seine großartige seefahrerische Tradition ;-) – wird sich die WM, zumindest was die ganz großen Events angeht, hauptsächlich am Wasser abspielen. Die beiden größten Public-Viewing-Veranstaltungen sind die http://www.hafenarena.de (überdacht) und die nur wenige Meter entfernte LED-Videowall auf dem Hafenplatz (Freiluft) – siehe http://www.muenster.de/wm.html. Zusammengenommen werden hier knapp 9000 Leute die Spiele sehen können. Bei beiden Events findet ein umfangreiches kulturelles Rahmenprogramm statt. Wer sich in den kommenden Wochen in Münster aufhält, sollte da mal vorbeischauen.

  10. 10

    also. ich will ja nix sagen, aber es sollte sich schon lohnen auch hier einmal vorbei zu gucken, denn da hat man ja quasi auch noch kultur und so. da gucke ich mir zumindest heute schonmal das eröffnungsspiel an, und ich bringe meine doppelten mit zum last-minute-tausch. see you there!

  11. 11

    Ich will auch wo gucken, wo’s nett ist. Und nicht da, wo alle gegen mich sind. schmoll…

  12. 12
    König Fußball

    Ich werde es mit dem MediaClub auf dem Gelände des BundesPresseStrandes am Berliner Spreeufer versuchen. Die Eröffnungsveranstalltung war ganz nett, Bier gibts für 1 € und Softs für 1,50 €. Das hört sich doch ganz gut an und vielleicht kommt durch die Journalisten aus aller Welt auch eine etwas „neutraler“ Stimmung auf.

  13. 13
    Marci

    Das Kiki Blofeld in der Koepenicker Str. 48/49, eine tolle und entspannte Strandbar an der Spree, hat den größten „Fernseher“ der Stadt (sag ich jetzt einfach mal). Davor eine lustige Sitzinstallation aus Europaletten. Außerdem einen Volksarmee Bootsbunker mit Dj´s, Sonnendeck, Lagerfeuer, viel Platz etc. pp.
    Muss man gesehen haben.
    Wenn Fussball gucken, dann dort.

  14. 14

    im biergarten, wurscht welcher, hauptsache augustiner. den am nockherberg kann ich nicht empfehlen, wegen paulaner. das schmeckt schnell madig und die stimmung tendiert dort gegen null. ist mehr was für familien. arnulfpark soll ok sein und natürlich am olympiapark.

  15. 15

    Tipp zum draußen kucken in Hamburg. Ohne Leinwand, dafür mit gemütlicher Couch, Fernseher und Bar et cetera|r. 11 Stationen während der WM. In ganz Hamburg. Seltener in Zentrumsnähe, mehr am Rand, abseits vom Trubel. Gestern Auftakt in Mümmelmannsberg, heute weiter in Steilshoop. Nich gerade die hippsten Ecken. Infos zu den Terminen und Orten und Videocast unter:

    http://www.wohnzimmer-wm.de

Diesen Artikel kommentieren