4

Japan gegen Australien 1:3

Es ist nie falsch, wenn man neben seiner eigentlichen Tätigkeit auch noch andere Felder findet, in denen man es zur Meisterschaft bringt.
Bei den japanischen Spielern sieht man, dass sie die Kunst des Karate ebenso gut beherrschen wie das Kicken. Mit dem richtigen Schiedsrichter an der Seite reicht das dann auch für ein Tor.

Der Schiedsrichter aber, wahrscheinlich beeinflusst von der in Deutschland tobenden Gerechtigkeitsdebatte, hat sich dann auch auf der anderen Seite ein Mal blind gestellt, so dass es Essig war mit dem Punkt oder gar dreien.
Die Japaner waren bei weitem nicht mehr so lauffreudig (stammt aus derselben ungewaschenen Wortfamilie wie zeigefreudig) wie beim Spiel gegen Deutschland, ich wäre bei dem Wetter aber auch unter dem Sonnenschirm geblieben.
Zu den australischen Spielern muss man nicht viel sagen, man erinnere sich an die Spieler der Schotten oder Iren bei den letzten Weltmeisterschaften, dann hat man eine recht klare Vorstellung.
Guus Hiddink aber!
Guus Hiddink ist nicht einfach nur ein Großtrainer, er fiebert mit seiner Mannschaft mit, er grätscht den vierten Schiedsrichter und ringt mit den japanischen Betreuern.
Ich hätte lieber ihm 90 Minuten lang zugeschaut, das Spiel war nämlich – entgegen der Behauptung des Reporters – nicht sensationell, sondern höchstens befriedigend minus.
Besonders die zweite Hälfte schien einem Zeitparadoxon zum Opfer gefallen zu sein, beide Mannschaften spielten um die 60. Minute herum, als wären sie in der 115., um am Ende noch mal wie frisch aus der Kabine entlassen volle Kawasaki loszulegen, die 35 Minuten, in denen Flanken über das gegnerische Tor geschaufelt wurden, zogen sich jedoch hin wie ein Sumoturnier aus Sicht einer Magersüchtigen.
Die Irrsinnsmaßnahme von Hiddink, nach und nach 5 Stürmer einzuwechseln, hat funktioniert, Japan wurde geschreddert, Friede seiner Asche.
Australien ist jetzt der Herausforderer der Kroaten im Kampf um den zweiten Platz.
Viel Spaß noch in Deutschland, ihr Irren.

4 Kommentare

  1. 01

    Im Anschluss kommentierte Horst Eckel (!) die Hitzeschlacht auf dem Betze.

  2. 02
    VonFussiKeineAhnungAberMitredenWollen

    “Australien ist jetzt der Herausforderer der Kroaten im Kampf um den dritten Platz.”

    Meinste den zweiten Platz?

  3. 03

    schön, das hier jemand mitdenkt :)

  4. 04

    mal ehrlich: ich glaube nicht, dass die kroaten um den zweiten platz kämpfen werden…

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück