3

Schweden – Paraguay 1:0

Bin während des Spiels kurz eingenickt. Dicker Kopp von gestern, wenig Schlaf, schwüles Klima, kennt man ja. Dann wieder aufgewacht. Nichts verpasst. Schweden immer noch in gelb, Paraguay immer noch gestreift. Kaiser immer noch im Stadion. Schweden immer noch offensiv torlos, Paraguay immer noch defensiv torlos. Nix los. Aníbal Ruíz, der Trainer der Südamerikaner, muss sich Tipps von Polens Pawel Janas eingeholt haben. Vielleicht, weil die Namen beider Länder mit P anfangen. “Sag mal Pawel, alter Freund und Kupferstecher, wie verteidige ich ein 0:0, obwohl ich dringend gewinnen müsste, um weiterzukommen?” – In beiden Spielen ist diese Strategie grandios aufgegangen. Beide kassierten ein spätes Tor, beide sind draußen. Respekt!

Irgendwann nach geschätzten drei Tagen vergeblicher schwedischer Kindergarten-Offensive humpelt der Ball dann endlich ins Tor, weil ihm wahrscheinlich langweilig geworden ist, so völlig nutzlos irgendwo zwischen Mittelfeld und Werbebanden rumzugurken. Hat man sich vor der WM vielleicht gefragt, was der Araber eigentlich auf einer Fußball-WM verloren hat, dann fragt man sich das jetzt vom Schweden, vom Polen und vom Paraguayaner.

Schweden spielte zwar bemüht, aber statisch, unkreativ, berechenbar und ungenau. Die Stars aus der Premier League haben sich womöglich von der “Leistung” ihrer englischen Liga-Kollegen anstecken lassen. Paraguay spielte überhaupt nicht, bot aber immerhin das, was man solide Abwehrleistung nennt. Ach ja, und einmal stand Allbäck tatsächlich allein vor Torhüter Bobadilla (bestes Feature Paraguays übrigens, dieser Nachname). Der Ball ging natürlich nicht rein. Denn außer den Franzosen beherrscht niemand so perfekt die Kunst des Nichttoreschießens wie Schweden und Paraguay.

Sehr surreal mutete die Auswechslung von Roque Santa Cruz an, war sie doch der erste (und logischerweise letzte) Beweis für seine Teilnahme an diesem Spiel.

Vor dem Achtelfinale gegen diese maßlos enttäuschende Losergruppe B müssen sich weder Deutschland noch Ecuador fürchten. Wahrscheinlich werden sich die B-Mannschaften in der K.O.-Phase sehr steigern, ja, aber ob das gegen die A-Mannschaften reichen wird?

Beste Fußballer im Stadion: Jürgen Klinsmann, Jogi Löw, Andreas Köpke, Franz Beckenbauer.

3 Kommentare

  1. 01
    Bender

    komme grad aus dem stadion und immerhin das war ja gut ikea-farben und die sverige rufe klingeln immernoch in meiner birne…

    olle ljundberg fand ich am ball trotz des schwachen spiels ziemlich gut…waren ein paar nette aktionen dabei und vorwärts gings ja eh nur über ihn…

    santa cruz auszuwechseln war meiner meinung nach eine von harten kronen bezahlte aktion aber naja…

    und die schwedische “wir halten den ball nach dem tor auf einer stelle ohne eine gelbe wegen zeitgedöns zu kassieren” aktion war witzig.

    fazit: spiel schwach, aber die schwedischen fans sind gut drauf !

    Sebastian

  2. 02
    alex

    Sehr schöner Artikel. Habe mich köstlich amüsiert.

    Danke

  3. 03
    albarracino

    tambien – fooligan for tagesschau!

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück