5

Wie tötet man die nettesten Menschen der Welt?

Ich bin durch Nichts zu erschüttern. Ich besitze mehrere Pelzjacken, esse mehr Fleisch als ein Löwe und wenn sich auf meinem Terminkalender ein freies Minütchen für ein gesundes Lachen erübrigen lässt, schaue ich mir weinende Männer auf Fußballplätzen an.
Aber die südkoreanischen Fans treiben mir eine unbekannte Flüssigkeit in die Augen. Nicht nur, dass sie ergebnisunabhängig ihre Mannschaft anfeuern und dabei einzeln mehr Kalorien verbrauchen als das gesamte brasilianische Team in der Vorrunde; sie räumen den Dreck weg, den sie bei den Public-Viewing-Power-Points hinterlassen haben. Mit großen blauen Plastiksäcken.

weiterlesen im Schreiblabor

5 Kommentare

  1. 01

    köbis jungs werden die südkoreaner heute abend aus dem turnier ballern!!
    jawohl ;-) gruss aus der schweiz.

  2. 02

    Ich habe die südkoreanischen Fans am Sonnabend in Leipzig erlebt. Eine 90-minütige Vorstellung von bedingungslosem Fantum. Der aktuelle Zwischenstand war eher unerheblich… Die haben auch echt nette Choreographien zu ihren Fangesängen… ;)

  3. 03
    Robin S. a.k.a. MakeAMillYen

    Was die in den blauen Muellsaecken davon getragen haben, waren wohl abgelutschte Hunderippchen.

    War doch nur n Spass. In Korea heissen Kneipen uebrigens “Hof”. Die wissen eben, wo’s schmeckt.

  4. 04

    […] Selbst hartgesottene Beobachter werden zu Tränen gerührt […]

  5. 05
    Bender

    hey liebe schweizer….

    die gesamte türkei hasst euch schon… *g*

    ok die koreaner werden euch deswegen nicht hassen aber ne gesichtsentgleisung dürfte drin sein…

    hey kommt schon, ihr habt einen 18qm apfel vor euch und ein paar leute springen davor rum…
    das erste mal war das ding wenige qcm groß und hielt still,ok, aber das sollte doch lösbar sein oder nicht?

Diesen Artikel kommentieren