9

Eine Frage

Es geht um die Menschen, die vor der WM dachten, dass Deutschland 2 (aka die deutsche Elf aka die Panzer) Deutschland 1 (aka Exportweltmeister) vor der ganzen Welt blamieren werde.
Was lässt sie jetzt glauben, dass Deutschland 2 Weltmeister wird?
Das Karnevalistenspiel gegen Costa Rica? Das Spiel gegen Polen, das 30 Sekunden später 0:0 ausgegangen wäre?
Oder der Triumph gegen elf (waren es überhaupt elf?) unausgeschlafene Ecuadorianer?
Wenn sich das achte Gebot als so wahr herausgestellt hat, muss bitte auch der erste Satz des neunten beachtet werden.
Erst muss die fette Dame singen.
Dann ist die Oper vorbei.

9 Kommentare

  1. 01
    WoT

    Früher oder später, das ist die sich hier enorm aufdrängende Frage. Ich meine früher, aber Wurst.

    Zur anderen Frage. Vor der WM war ich auch recht skeptisch, ob ein achtbares Ergebnis zu erzielen sein werde, habe aber dennoch simpel auf “Weltmeister” getippt. Ich gehöre aber auch zu denen, die zB fest damit rechneten, daß der FC die jeweils restlichen Spiele gewinnt. Deswegen habe ich anfangs fest an das Double geglaubt, später an den UEFA-Pokal-Sieg im kommenden Jahr etc. Sonst kann man sowas wie FC auch nicht leicht ertragen. Bei den jungen Herren mit den vier Sternen am Leibchen ist es ebenso. Warum soll es aber nicht auch mal gut gehen? Mir wär es recht (nicht nur beim FC).

    Cheers

  2. 02

    Ich glaube doch auch, dass D2 Weltmeister wird, siehe Info. Aber die Meinung kann doch nicht durch drei solche Spiele gegen solche Gegner um 180 Grad gedreht werden.

  3. 03
    Robin S. a.k.a. MakeAMillYen

    Ist doch ganz leicht. Erst Zweckpessimismus, dann Massenhysterie.

    Uebrigens was zu der Meinung, dass die Gegner bisher leicht waren. Das stimmt natuerlich. Viele Tore waren aber einfach grosse Klasse und waeren auch gegen bessere Gegner reingegangen. ZB die Knaller von Lahm und Frings sowie Neuvilles Gogo-Gadget-O-Bein-Sohlenstoss.

  4. 04
    WoT

    Die Meinung kann noch schneller gedreht werden. Davon lebt ein erheblicher Teil der “Fachberichterstattung” und nicht wenigen gefällt es so. Glaubst Du nicht, daß die jungen Helden einschließlich dem innovativen Hoffnungsträger flugs wieder zu Rumpelfüßlern unter einem neumodischen Spinner ohne Erfahrung werden, wenn die Schweden heute stärker spielen als allgemein erwartet und “unsere” einen schlechten Tag erwischen?

    Der Praxistest würde mir natürlich gar nicht gefallen. Deswegen muß das Spekulation bleiben.

    Cheers

  5. 05

    Das genau meine ich ja. Man stelle sich das für einen anderen Beruf vor: Ein Fall, der annähernd aussichtslos war, geht verloren und der Mandant rennt rum und erzählt allen, man sei ein Noob. Eine sichere Kiste dagegen wird locker abgewickelt und der Mandant schlägt einen zum Justizminister vor.
    Man muss doch bestimmte fachliche Gegebenheiten und Fähigkeiten anerkennen und kann das nicht von Mal zu Mal umschmeissen.
    Auch wenn die Deutschen heute verlieren sollten, bekommen sie hier einen positiven Nachruf.

  6. 06
    Robin S. a.k.a. MakeAMillYen

    @Malte: Ist das dein Ernst? Genau so ist es doch immer, auch und eben mit anderen Berufen. Aerzte werden zu Wunderheilern, Koeche zu Meisterchefs, Freundinnen zur besten Frau der Welt, wenn einmal etwas gut geht. Sei mir nicht boese, aber das ist dir nicht gerade eben erst aufgefallen, oder?

  7. 07

    Nein, das ist mir mit acht anhand der Berichterstattung über Alemannia Aachen aufgefallen. Ich war aber nicht der erste Mensch, der das arm fand. Das gibt es schon in der Bibel. Besser ist es doch deswegen nicht.
    Deiner Meinung nach sollte ich also alles als gegeben hinnehmen, was ich Scheiße finde?

  8. 08
    Robin S. a.k.a. MakeAMillYen

    @Malte: Nee, nix hinnehmen. Vielleicht habe ich dich missverstanden, aber das klang wie die Offenbarung des Offensichtlichen. Damit hast du natuerlich nicht weniger recht.

    Noch 80 Minuten!

  9. 09
    ntg

    Also ick habe von Anfang an auf Deutschland Weltmeister getippt.

    7 Spiele, 7 Siege. Visualize it!

Diesen Artikel kommentieren