12

Argentinien – Mexiko 2:1 n.V.

Was für ein Spiel! Mexico Mexico ra ra ra!

Natürlich wird mir das jetzt niemand glauben. Ich würd’ mir ja auch nicht glauben. Aber ich hab’s immer gewusst und mich nur nie getraut, es der öffentlichen Expertenschaft zu unterbreiten: diese argentinische Mannschaft wird völlig überschätzt. Diese argentinische Mannschaft wird völlig überschätzt. Liebe Mexikaner, straft mich nicht mit dem Zorn Huitzilopochtlis. Eure Racker-und-Wacker-Arbeit zu schmälern ist meine Intention nicht, doch für einen Sieg hättet ihr Muhammad Ali beherzigen müssen: floating like a butterfly, stinging like a bee.

Das stinging habt ihr leider zu oft vergessen. Dabei hattet ihr Torchancen! Borgetti, oh Borgetti, was für ein in Marmor gemeißeltes Denkmal wäre deines Antlitzes nachempfunden worden, hättest du die Argentinier zurück in die Pampa geschossen, wo sie hingehören. Rodriguez’ Sonntagsschuss am Samstag rettete Argentinien. Ein Sonntagsschuss deswegen, weil die angeblich großartigen kombinierenden (Expertenmeinung) Argentinier mit ihrer angeblich harmonierenden Mannschaft (Expertenmeinung) schon lange mit ihrem lateinamerikanischen Latein am Ende waren.

Räume dicht machen, fies gucken, bissig Zähne fletschen, schnell laufen und schnell laufen, so verscheucht man diese Mädchentruppe aus dem Turnier. Mexikos Trainer Ricardo La Volpe, auch bekannt als Mann mit harten Eiern aus From Dusk Till Dawn, hat das sehr richtig erkannt und seine Mannschaft zu ihrer besten Turnierleistung angetrieben. Und die Atmosphäre! Wie haben die Mexikaner ihr komplettes Aztekenstadion durch den Zoll nach Leipzig geschmuggelt? Schade, dass Gabriel Heinze wegen einer Notbremse nur gelb statt rot sah. Schade, dass wir Maradona nicht bitterlich weinen haben sehen dürfen.

Argentinien aber.

Ein 6:0 gegen ein Serbien-Montenegro, das nach 20 Minuten weniger Widerstand leistete als Pylonen im Training. Ein halbwegs glückliches 2:1 gegen die Ivorer. Ein verbrecherisches Spiel gegen die Niederlande. “Titelfavorit”. Spielt man hingegen 4:2 gegen Costa Rica, trotzt der 11-Mann-Mauer Polen ein 1:0 ab, gewinnt gegen Ecuador und Schweden souverän, heißt es, man habe “noch keinen schweren Gegner” gehabt. Klar.

Und Riquelme! Was hat diese zehnjährige Heulsuse zu bieten außer halbwegs guter Ballbeherrschung, verschossenen Elfern gegen Lehmann und weinerlichen Gesichtszügen? Eine absurde Fehlpassmaschine, deren einer gelungener Steilpass gefeiert wird, ein lächerlicher Möchtegern-Schatten Maradonas. Maradona hat sich auf der Tribüne mehr bewegt als Riquelme auf dem Platz.

Man sollte sich wünschen, dass Riquelme und all die anderen, äh, Topspieler, sich gegen Deutschland sehr, sehr verbessern. Man sollte den Argentiniern erlauben, mit 12 Mann zu spielen. Außerdem sollte man allen deutschen Spielern vor dem Viertelfinale Valium einflößen, damit sich Argentinien mit einer anständigen 1:2-Niederlage aus dem Turnier verabschieden kann und nicht völlig chancenlos vom Blitz überrollt wird.

floating like a butterfly, stinging like a bee
floating like Klose and stinging like Podolskiiii

12 Kommentare

  1. 01
    Bender

    mo for president…

  2. 02
    linge

    Wunderbarer Beitrag. Respekt und danke.

  3. 03
    rodriguez

    Wenn so oft die TV-Kommentatoren gescholten werden für Fehler, die ihnen im Flow unterlaufen, dann muss auch folgende Haarspalterei sein:

    Argentinien liegt nicht in Lateinamerika!

    trotzdem nette stimmungsrede!

  4. 04

    @rodriguez
    wo denn sonst wenn nicht in lateinamerika?

  5. 05
  6. 06
    chillmo

    muss ich hier und jetzt einfach mal los werden: die regel mit dem letzten mann ist quatsch mit soße, der nicht einmal existiert. sehr wahr also: rot für heinze und vom platz wäre toll und richtig gewesen. dass der moderator(keine Ahnung wer das war), dass nicht weiß ist arm.

  7. 07

    @ Rodriguez
    aber eigentlich schon, oder?

  8. 08

    Supergeil, Mo!
    Endlich mal jemand, der das auch so sieht+sagt.

    Oder um es mal mit Public Enemy zu sagen: DON´T BELIEVE THE HYPE!

    Der Freitag gehört uuuuunz!

  9. 09
    Peter the man without hair

    Es ist nicht meine Art anderen Leuten nach dem Schnabel zu reden, aber….. Du hast ja sowas von Recht!

  10. 10
    Bollermanne

    Juhu! Huitzilopochtli, mein lieblings Aztekengott.
    Respekt nicht nur dafür….

  11. 11
    rodriguez

    ich werde nicht wieder etwas behaupten, ohne vorher bei wikipedia nachzusschlagen.
    ich werde nicht wieder etwas behaupten, ohne vorher bei wikipedia nachzusschlagen.
    ich werde nicht wieder etwas behaupten, ohne vorher bei wikipedia nachzusschlagen.
    ich werde nicht wieder etwas behaupten, ohne vorher bei wikipedia nachzusschlagen.
    ich werde nicht wieder etwas behaupten, ohne vorher bei wikipedia nachzusschlagen.
    ich werde nicht wieder etwas behaupten, ohne vorher bei wikipedia nachzusschlagen.
    ich werde nicht wieder etwas behaupten, ohne vorher bei wikipedia nachzusschlagen.
    ich werde nicht wieder etwas behaupten, ohne vorher bei wikipedia nachzusschlagen.

    sorry mo!

  12. 12

    rodriguez, kein Thema. Aber nicht immer blind auf Wikipedia vertrauen. :)

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück