6

Hinter Heises Hohen Mauern

Fiete Stiegers hat die hohen Mauern, die das Heise Reich umgeben, überwunden und berichtet unterhaltsam über vorsintflutliche Content-Management-Systeme, Amigas im Produktionsbetrieb und einer geschätzt 100% männlichen Redaktion (stimmt nicht!). Toll! Und wir machen uns hier Gedanken, welches Killer-Feature-Wordpress-Plugin demnächst Spreeblick noch schöner machen soll.

6 Kommentare

  1. 01
    leo

    Eine sehr sympatische Einstellung zu Content-Management haben die!
    Wer hin und wieder versucht Daten vom einen System zum anderen System zu bringen, teilt eventuell diese Meinung. txt rulez ;)

  2. 02

    Fand ich ebenfalls sehr sympatisch, die Amiga-TXT-CMS-Einstellung. Das sind eben noch Oldschool-Techies dort.

  3. 03
    leo

    Sympathischer Folgefehler ;) (‚h‘)

  4. 04

    Aber auch unterwegs schleppen Heise Journalisten interessante Hardware herum: Ich hab mal eine Heise Journalistin mit einen Panasonic Toughbook gesehen. Das Toughbook kann wohl auch gefahrlos von einem Panzer überrollt werden oder im See versinken. Toughbooks für toughe Journalisten ;)

  5. 05
    Dagger

    Amiga Forever!!!

  6. 06

    Also bei meinem letzten (und hoffentlich nicht einzigen) Besuch hatte Jürgen Seeger einen nagelneuen Intel iMac auf dem Schreibtisch. Zuvor hatte die iX in einem den iMac auf Herz und Nieren geprüft. Zum Reinkommen in die „heiligen Hallen“ braucht man als Gast schon einen Heise-Mitarbeiter, sonst kommt man nicht in den „Hochsicherheitstrakt“ rein. Die Büros sind dann aber teilweise überquellende mit Hardware, an den Wänden hängen c’t und iX-Cover der letzten Jahrtausende und (mein Eindruck) jeder Autor ist Kettenraucher, der Aschenbecher immer voll.

Diesen Artikel kommentieren