24

U-Bahnfahrterträglichmacher

So jung und schon nicht mehr wegzudenken? Happy Fünften iPod! Und zum Zehnten gibts vielleicht ein paar vernünftige Kopfhörer.

24 Kommentare

  1. 01

    schon toll, so ein ipod. herzlichen glückwunsch zum fünften geburtstag!
    zum zehnten geburtstag wären allerdings nicht nur ein paar vernünftige kopfhörer sondern auch eine optionale ordnerbasierte navigation ein nettes feature. achja, und vielleicht die möglichkeit, songs auf das gerät zu kopieren, ohne dafür itunes nutzen zu müssen. achja, und ein verbesserter klang wäre auch nicht schlecht. aber hey, nach fünf jahren kann man da wohl noch von kinderkrankheiten sprechen. schon toll, so ein ipod.

  2. 02

    Ordnerbasierte Navigation? Ganz im ernst: wie kann man sowas vermissen? :)

  3. 03

    für mich ist das eine reine gewöhnungssache. ich habe schon seit jahren die gleiche struktur, nach der ich meine digitalisierte musik aufbewahre. genre/künstler/alben nach erscheinungsdatum. funktioniert für mich am besten. und das möchte ich für keinen player aufgeben. bin da irgendwie unflexibel =) und es funktioniert ja ohne probleme, beide systeme (ordnerbasiert und über eine tag-datenbank) nebeneinander auf einem gerät laufen zu lassen. jedes mal, wenn ich bis jetzt einen ipod in der hand hielt, hatte ich wirklich mühe, mich an die tag-orientierte navigation zu gewöhnen. ich denke, letzten endes läuft es darauf hinaus, dass ich zu faul bin, mich umzugewöhnen ;-)

  4. 04

    Das Erscheinungsdatum hätte ich auch gern noch irgendwie mit reincodiert, stimmt schon. Ich persönlich freue mich ja immer, wenn irgendwelche Künstler es schaffen ihre Alben so zu benennen, dass die sich bei alphabetischer Sortierung die Reihenfolge der Veröffentlichung wiederspiegelt.

  5. 05
    Sebastian Sachse

    Ist voll der Quatsch, son iPod. Ein einfacherer Player für 30 Euro ist genauso gut.

  6. 06

    @Max: Gibts da tatsächlich jmd., der DAS durchhält? Am besten wäre es doch, wenn die Alben nach Erscheinungsdatum sortiert wären, ohne dass man das in den Namen mit integrieren müsste. Sprich es ist nach Datum sortiert, man sieht aber trotzdem nur Artist – Name im Display :)

  7. 07

    @Sebastian: Na denn zeig mir mal einen ähnlich schicken 30-Euro Player, der mir 40-60GB Speicher bietet und einen ähnlich guten Sound bietet. :)

  8. 08
    westernworld

    @bono

    als iPod verweigerer solltest du eigentlich über einen neuen nick nachdenken (:).

  9. 09

    Ich bin mit meinem iPod 5G vollends glücklich und möchte ihn jetzt nach gut einem Jahr (vorher 6 Monate iPod shuffle) nicht mehr missen.

    Das einzige störende ist, dass es ein weiteres Gerät in meiner Hosentasche ist. Da der iPod allerdings dasjenige ist, das am häufigsten benutzt wird, hätte ich die Funktionserweiterung gerne an diesem Gerät: Ich wünsche mir einen iPod mit Telefonie, UMTS-Modem und 5 MegaPixel-Kamera. Und die Möglichkeit Daten einzugeben wäre nicht schlecht.

  10. 10
    marcus

    alben können in itunes doch nach jahr sortiert werden.
    auf dem pod nicht?

  11. 11
    Tina

    Ich würde mein Geld niemals (!) für einen hässlichen iPod rauswerfen.
    Bin mit meinem iRiver-MP3-Player seit über 5 Jahren sehr zufrieden. Der hat zwar nur 64 MB Speicher, aber mehr konnte ich mir damals nicht leisten. Und klangmäßig ist er eh unschlagbar.
    Jaja… 64 MB ist grad mal eine Stunde Musik. Reicht mir aber.

    Ich kann dieses Mitte-Hipster-AchSoooCool-Ipod-Gesabbel echt nicht mehr hören/lesen.
    Sorry folks, wenn ich hier einigen auf die Füße trete.
    Aber Ihr habt es Euch redlich verdient.

  12. 12

    Bis zu einer lustigen Party in Hamburg mit viel betrunkenem Rumgehopse hatte ich einige Wochen lang den neuen Flash-8GB Nano und war sehr zufrieden, vor allem, weil inzwischen die Kopfhörer nicht mehr für normalklingonische Ohrformen gemacht sind, sondern seit dieser Generation gut passen und vom Klang kaum zu schlagen sind. Die davor, gut, nicht drüber reden, aber die seit August: super.

  13. 13

    NEEEIIINNNN! Nicht der schwarze. Mein Beileid.

  14. 14

    Ich bin so froh, dass ich mir nen iriver gekauft hab… der sound ist so unglaublich viel satter und besser in den spitzen… das ist selbst für einen laien wie mich gut hörbar!

    und nur darum gehts, denn „a thaaaahuuuusänt“ songs hat ja jeder, und mehr… bedienung ist natürlich schlechter, aber wen bockt das, wenn der player durchläuft? der „sahund“ ist das wichtigste! und da ist ipod bei gleichen kopfhörern schlechter.

    (originalkopfhörer nehm ich eh nie, ich brauchs GROß)

  15. 15
    Sebastian Sachse

    1 GB braucht man doch maximal.

  16. 16
    *ch*

    schaut gut aus. das ist m.E. aber auch das einzig positive an dem gerät…
    die „beladung“ ist mir einfach zu nervig. ein player muss ohne software nutzbar sein. einfach einen usb-player benutzen. den kann man an jedes system ohne probleme (kein kabel, keine software) anschließen, die dateien (nicht nur musik) raufkopieren und schwupps kann es weitergehen.

  17. 17

    Ohja, und Akkus, die nicht nach 1 1/2 Jahren kaputtgehen und bei Ersatz und Einbau durch lizensierte Apple-Mechaniker 300 € kosten, wären auch ganz arg toll.

    Dann überleg ich’s mir vielleicht noch mal. Ansonsten ist der IPod schon vor 3 Jahren für mich gestorben.

  18. 18
    miKa

    also, ich will ja nicht destruktiv wirken, aber: Ist ein iPod/ iIrgendwas nicht nur ein ein Walkman? (Ok,zur erklärung: ich weiß, dass da Mehr Musik, Mehr Sound etc. geht – aber es ist ein Musik-Abspiel-von-der-Aussenwelt-Abschott-Gerät)
    Hatte ich auch mal, früher. = ))

  19. 19

    Ja, ist er. Nicht mehr. Aber in nur fünf Jahren ist der iPod zu einem erstaunlich selbstverständlichen Produkt geworden, und der Podcast würde ohne den iPod zumindest anders heissen – wenn es ihn überhaupt gäbe.

  20. 20
    mika

    hey max, wollt Dir nicht auf die füsse treten ; ) sorry wenn das falsch ankam.
    bin nur erstaunt/ manchmal genervt von dem hype der um die dinger gemacht wird, finde, jeder kann gerne einen haben. Aber irgendwie hab ich zu oft das gefühl, dass die dinger wie die ultimative lösung von allem rüberkommen (=42) & find sie schlicht & ergreifend gesellschaftlich überbewertet.
    ich persönlich hab früher so viel an meinem (sony-(!Werbung!))walkman gehangen, dass ich mich irgendwann über die welt „draussen vor meinem innern“ wunderte.
    naja, dann hab ich ihn ausgemacht & entsorgt.
    ps: podcasts hätten ja auch radiocasts or whatever heissen können = )
    pps: & jetzt aus das computerding..

  21. 21

    Kam nicht falsch rüber. Bin ja selbst überrascht, was das Teil für einen Einfluss hat. :) Hänge auch zu oft an meinem.

  22. 22
    Dagger

    Ich liebe meinen iPod. Grauer [warum gibts kein rot?] mini (4GB) mit Safarifelltasche :-) Yezz!

    Schermzlichen Glühstrumpf iPod!

  23. 23
    heiko

    Möchte nur anmerken, dass mein Walkman auch Musi macht (kein Blech, sondern Sound mit Bass!) und der Akku 2 Wochen hält anstatt nur 2 Tage, weswegen ich den ipod auch wieder verscherbelt habe. Und wie schon so oft bei solch „technischen Meilensteinen“ erstaunt mich nicht der vielbeschworene Vorteil gegenüber dem vorherigen System/Produkt, sondern die Effizienz der Werbeindustrie, die es dann doch schafft, unschuldigen Menschen so viele Flöhe ins Ohr zu setzen, dass sie schlußendlich doch kritiklos jedes graffel erwerben.

  24. 24

    Ich hab in der letzten Zeit auch irgendwie wieder mehr Walkmänner in der U-Bahn zur Arbeit gesehen… Nennt es selektive Wahrnehmung, irgendwie kommt es mir vor wie eine Rückbesinnung!

    Das Gleiche hab ich bei analogen Mittelformatkameras im Viertel gesehen, sowie Polaroidfilmen bei ebay (es sei denn, ein paar wenige bieten viele filme hoch…)

    Wo ich immer aufleg, steht jetzt plötzlich ein Kassettendeck. Also neben 2 1210ern, nem mp3-player-kabel und den klassischen 2 dj-cd-dingern… wth?

    Und ich meine: warum auch nicht? wenn die alten besseren Sound machen, länger halten, selbst reparierbar sind und man auch neue Funktionen (shuffle, skippen, digitale DV wie photoshop, etc. etc.) verzichten kann?

    Man lebt zumindest deutlich bewusster mit analogen Dingen… Eine analoge Kamera verzeiht wenig, ein Tape ist nun mal ein Tape und keine Tracklist zum skippen, etc. :)

Diesen Artikel kommentieren