6

Yak Yak Yak Yak Yak

Neben Asterix haben Albert Uderzo und René Goscinny auch die Figur Umpah-Pah erfunden, sich Abenteuer ausgedacht, die irgendwie alle zu tun haben mit der Ankunft des Weissen Mannes in der neuen Welt und die dann gemalt. Die Umpah-Pah-Comics sind nie so bekannt und beliebt geworden wie Asterix, obwohl sie graphisch und inhaltlich teilweise sogar wesentlich hochwertiger und witziger sind.

Umpah-Pah ist irre stark, er reitet auf Bruder Pferd und futtert den ganzen Tag Pemmikan. Sein Begleiter durch die Geschichten ist der Kolonialsoldat, Hubert von Täne, genannt Bruder Doppelskalp, der von Pemmikan kotzen muss und eine hübsch gebundene Gesamtausgabe ist gerade frisch erschienen. Gibt’s auch bei amazon, wo wir bei Bestellung mitverdienen.

6 Kommentare

  1. 01

    wenn’s was zu verdienen gibt, meldet sich holgi auch mal wieder auf spreeblick ;)

  2. 02

    LOL, nee, den amazon-Link hab‘ ich reingepackt. Holgi ist unschuldig.

  3. 03

    Uiii! Schööön! :D Vor einigen jahren hab ich das auch entdeckt. Habe zwei oder drei Hefte. Diese Gesamtausgabe werd ich mir früher oder später sicher leisten! :) Schade dass es nur so weinige Umpah-Pah Comics gibt. Vielleicht sollte man Albert Uderzo mal dazu bewegen nach dem letzten eher schwachen Asterix jetzt mal wieder einen Umpah-Pah rauszubringen!?
    Danke für den Hinweis.

  4. 04

    Die Witze sind teilweise subtiler und vor allem nicht so schnell ausgenudelt wie bei Asterix. Aber das Setting gefiel mir einfach nicht so, daher habe ich nur 4 Umpahs und alle Asterixe bis zum Tod von dem besseren der beiden Herren :o)

  5. 05
    westernworld

    “ Gibt“™s auch bei amazon, wo wir bei Bestellung mitverdienen.“
    das nennt man wohl einen wink mit dem marterpfahl*duck und wech*

    btw johnny es gibt ein iTunes update läuft bei mir ohne probleme.

    schönen feiertag sofern es bei euch auch einer ist.

  6. 06

    Bruder Katholik ;)

Diesen Artikel kommentieren