55

Spreecast: Traumwelten

spreecast

[::oplayer spreecast01.flv]

Keine Serie. Keine Links. Außer zu meinem aktuellen Lieblings-Thread bei Spreeblick.

iPod-Download (M4V, 8:15, 33,5 MB)
Handy-Download (3GP, 8:15, 4,5 MB)

55 Kommentare

  1. 01

    ts…verrückt. bin ich froh nicht dein gehirn zu haben…

  2. 02

    ich finde, du solltest da wirklich eine serie draus machen, podcast mit den sprecher sehen finde ich besser als ohne!

  3. 03

    *gähn* War was?

    Zum Glück vergesse ich immer schnell meine Träume wieder… Ich hab mal geträumt dass Johnny vergoldete Zähnbrücken hat… wie panne.

  4. 04

    Das ganze Leben ist nur der Traum eines großen schwarzen Hundes.

  5. 05

    irre. ich teile deine freude. was wäre das bloß für eine verrückte welt. hallo wach

  6. 06
    Franz

    du müßtest echt öfters träumen … echt verrückt, was bei dir abgeht ;)

  7. 07

    Dein Leben scheint ja ein ziemlicher Albtraum zu sein. Zum Glück gibt’s ja auch noch schöne Sachen, wie z. B. Deinen Lieblings-Thread und diesen Beitrag, der hoffentlich zur Serie erwächst.

  8. 08

    oh wow ein Videocast *fg ZeFrank läßt grüßen, was? Überhaupt why not?

    Ist das ein Eigenbau-Player von Max (kommt mir bekannt vor, ach ich wollte doch meine Kollegen nochmal „verhören“;-)? Der Lautstärkeregler fehlt mir… Gibts Toni bald „richtig underground-mäßig“ direkt hier [ohne den Kommerz-YouT/Goo] ?

    Und zum Inhalt des Postings(deines Traum) die Medien geben es doch nur so wieder wie die Gesellschaft es auch aufnehmen (und verarbeiten) kann! Leider sind nicht alle (ich behaupte jetzt mal!) auf dem gleichen Informationsstand.

    Aber immerhin, ich finde die Berichterstattung ist schon ein wenig differenzierter geworden!

    What the hell, am I dreaming ? Das kommt mir aber auch alles so bekannt vor, was Du da erzählst…

    Nee, das ja erschreckend … jetzt brauch ich aber schnell was zur Ablenkung! Berieselung, Hirn off und Passiv-standby-Mode On

  9. 09

    ja, schon irgendwo verrückt was da abläuft. also in der traumwelt. du solltest weniger stress haben johnny, diese träume werden durch äußere einflüsse verursacht!

  10. 10

    Komisch, die selben Träume hatte ich auch.
    Nach dem Aufwachen mußte ich ebenfalls lachen, so sehr das mir die Tränen kamen und dann wußte ich leider nicht mehr ob ich noch lache oder schon wieder weine.

  11. 11

    Sehr netter Blickwinkel auf das Leben und die Träume. Ein wenig genervt hat die wacklige Kameraführung… ach ja und vom Bürgermeister habe ich auch geträumt…

  12. 12

    Komisch, ich hatte irgendwie den gleichen Traum. So, mit den komischen Mörderjungen und den Killerspielen.

  13. 13

    ob in Johnnys Traum die Bilder auch so wackelig waren?
    Wohl kaum, sonst wäre die Errinnerung nicht so prägnant.
    dream on Johnny…..

  14. 14

    Solche Träume habe ich auch ab und zu, blöd finde ich nur das man bei denen nicht aufwacht wenn es schlimm wird. Aber dafür bin ich letztens eingeschlafen als was mal was Schönes passiert ist. :)

    So ein Video ist auch was nettes, aber ich hoffe die normalen Podcasts werden dadurch nicht ersetzt, denn so ein Videofile kann ich leider nicht auf meinem portablen MP3-Player abspielen.

  15. 15

    Have you ever had a dream, Neo Johnny, that you were so sure was real? What if you were unable to wake from that dream? How would you know the difference between the dream world and the real world?

  16. 16
    y

    Ich hab geträumt, der Winter wär vorbei…

  17. 17

    was der johnny so träumt, is ja schlimm, unglaublich. ich wär schweissgebadet.

  18. 18

    Glückwunsch. Hast’ne gute Form gefunden auf den Horror einzugehen ohne zynisch zu werden oder böse ;) Wenn es Fernsehen wäre, hättest du durchlächeln müssen (zynisch und böse vielleicht, aber lächeln) oder innerlich kopfschütteln (Was ist denn da draußen vor den Geräten bloss los!) Vielleicht sollte man nicht nur Computerspiele verbieten, sondern Computernetzwerke oder Computer an sich? (Wo gehts denn hier zum nächsten Waffenhändler…?)

  19. 19

    Mir geht das ja tatsächlich langsam so, das ich glaube, ich spinne. Die Themen, die ich anspreche, kamen alle in den letzten Tagen und dieser inzwischen wirklich fast abartige Drang nach Aufmerksamkeit um jeden erdenklichen Preis nimmt immer fiesere Züge an, finde ich. Aber offenbar ist das normal. Womit ich ganz klar unnormal wäre. Also ver-rückt.

  20. 20

    Irgendwie machen mir deine Träume Angst…

  21. 21

    Ist das jetzt ein Dreamcast? Wenn Du oft so träumst, mach doch eine Serie daraus. Coole Idee!

  22. 22
    martin_

    „dieser inzwischen wirklich fast abartige Drang nach Aufmerksamkeit“
    nothing else matters
    Aufmerksamkeitsökonomie

  23. 23
    Stefan

    Ich hab geträumt, dass spreeblick mal irgendwas mit Nintendo machen wollte und es jetzt auch wirklich tut. Verrückt,wa?

  24. 24

    Also DAS ist nun wirklich crazy. :)

    Kommt noch, Stefan. Ist noch in der Startphase.

  25. 25
    Stefan

    Ich zeige mich gespannt. Vielleicht bekomm‘ ich dann ja ein WIP-Ticket oder sowas zugeschickt. Ach Scheisse, war ja nur ein Traum. Mist.

  26. 26

    Ich möchte auch mal sowas träumen. Aber meine Träume sind genauso langweilig wie die Realität.

    Seit dem wir den Hunger, die Armut und was es sonst noch so für schlimme Dinge auf der Erde gab beendet haben, ist es ja total langweilig hier.

    Achja, die gute, alte zeit, wo es noch Killerspiele gab, die jeden 2. Jugendlichen in einen Amokläufer verwandelt haben und so den Alltag spannend machten…

  27. 27
    rezz

    … und ich hab geträumt:

    – die Spreeblickkolchose ist auf vier Blogs geschrumpft und zoomo, lautgeben, antifreeze und trashkurs haben’s nicht mal gemerkt.

  28. 28
    Y.

    Fürs nächste Mal:
    Kippe aus!
    Rasieren!
    Zähne putzen!
    (and btw: warum musste das jetzt unbedingt als video raus? nach zwei minuten haben meine augen pingpong gespielt und ich habs im hintergrund laufen lassen, sprich ohne bild, und die botschaft(en) kamen trotzdem an…)

  29. 29
  30. 30

    Ich gucke nie Ehrensenf.

    Warum das ein Video ist? Nur so. Das ist ein Blog. Die Gründe sind daher selten einsichtig. :)

  31. 31

    nee, nich die tatsache video, sondern die dame war nur ebenfalls sehr verträumt bezüglich einiger tagesnachrichten :)

    /edit
    find ich allerdings ne intelligente art und weise diesen perversionen gerecht zu werden, denn wenn wir noch nicht mal in unsere phantasie flüchten können, wohin dann?

  32. 32

    Guck ich jetzt doch mal. Der Satz mit dem Video sollte an Y. gehen.

  33. 33

    Ich habs jetzt gesehen, verstehe es aber immer noch nicht. Völlig andere Themen. Von wo soll die Inspiration kommen? Sorry, stehe auf dem Schlauch.

  34. 34

    „sie glauben solche möbel gibt es wirklich, na dann träumen sie mal schön weiter. das entzieht sich doch jetweder logik, und ist so als würden sich cdu und spd dauert gegenseitig beglückwünschen. erbsenlimonade und gebogene möbel sind so paradox, als wenn man als experte für musikdownloads interviewt wird, und dann vergisst seinen vorletzten download aus der history zu löschen.“

    zitat sinngemäß, videos sind irgendwie anstrengender zu quotieren als blogtexte :D

    und ja, zugegeben, die gemeinsamkeiten entsprechen etwa der entfernung zwischen südamerika und afrika (ganz ohne träumen)… aber vor 200mio jahren lagen die immerhin auch mal nebeneinander :)

    /edit:
    jetzt habbich natürlich vergessen zu sagen, dass ich die gemeinsamkeit nich in den themen sondern in der „traum-rhetorik“ sah :)

  35. 35
    Frank

    Guter Spreecast, aber Video bietet für mich persönlich hier keinen Mehrwert gegenüber Audio-Podcast. Beim Toni ist das Visuelle elementar, Johnny kann ich genauso gut einfach zuhören, den muss ich nicht sehen :-)
    Kommt aber wohl auch aufs Thema an. Bei „lustigen“ Themen ist Mimik von größerer Bedeutung.

  36. 36

    Über was für eine Internetshow spricht der Johnny? Ich krieg nix mit.
    Nicht, dass ich die jetzt sehen will ;)

    Wirklich nicht!

  37. 37
    Y.

    nich persönlich nehmen, aber einen hab ich noch:
    „Jetzt weiß ich endlich, warum Du beim Radio arbeitest!“
    is ja jut, jetz hör ick auch wieda auf. versprochen!

  38. 38

    Nur so. Das ist ein Blog.

    Das war wieder mal so eine coole lässige Aussage, auch weil man so etwas in den klassischen Medien nicht(selten) liest. Wiederum ein Grund der vielleicht erklärt warum man zunehmend Blogs liest. Subjekt aber straight, das ist doch eine unbezahlbare Kommunikationsform/-basis?/-plattform. Und schön immer wieder zu erfahren, daß man nicht alleine (ver-rückt) ist *lach

    In solchen Momenten ist immer wieder gut, sich in Ruhe hinzusetzen und die Gedanken etwas wandern zu lassen…

    hmmm guck doch mal hier *lol http://www.youtube.com/watch?v=vIm662A-UYc&mode=related&search=

    erheiternd *tränen aus den augenwisch

    verrückt ist relativ

  39. 39
    Matthias

    In letzter Zeit verstärkt sich meine Koffeinsucht zunehmend – vielleicht der innere Drang auch aufzuwachen…

  40. 40

    du sprichst mir aus dem kopf

  41. 41

    Euter, alles klar, jetzt versteh‘ ich’s auch. :)

    zahnarztkongress, die Show wird dir noch begegnen, da bin ich leider sicher… ich mag die nicht verlinken.

  42. 42
    krawumm

    Ich lebe in deinem Traum.
    Bitte wach auf!

  43. 43
    Christian

    ich sach ma
    Stoppok: Alles nur ’n Film.

    würde gern was verlinken, aber die gute musik gibts dann halt noch nicht web2.0-mäßig online :)

  44. 44

    Ich hatte heute auch einen komischen Traum. Da ging es aber um einen Spion, der anscheinend in einem Kernkraftwerk gearbeitet hat.

  45. 45

    Nachdem ich mir das erst jetzt angucken konnte: Alter, was träumst Du denn für einen Murks?

    Demnächst kommst Du mir noch mit so’ner lustigen Idee, wie „Alle konnten auf einmal selber Inhalte publizieren“ oder sowas…

  46. 46

    Wenn das alles nicht so furchtbar traurig wäre und man wüßte, daß das alles nur ein schlechter Traum ist, könnte man sich zurücklehnen und sich freuen, daß man vielleicht irgendwann aufwacht und alles gut sein wird.

    Aber so, sitzt man nur fassungslos in irgendeiner Ecke, grübelt vor sich hin, ärgert sich, ballt die Hand zur Faust und versucht in irgendeinen Traum zu schlüpfen, in dem die Dinge anders liegen, als in diesem beschissenen Traum.

  47. 47
    jochen

    es ist so schoen einfach wenn man erstmal einen suendenbock ausfindig gemacht zu glauben scheint. diese dumschwaetzer, ratlos, suchen ihr heil, wie so oft, im blinden aktionismus.
    und dabei kann man zunaechst gar nicht bestreiten das „killerspiele“ gewalt verherrlichen.
    und weil die dummschwaetzer so laut schreien, nach verbot und reglementierung, hoert man nur schwer die stimmen die nach den ursachen fragen. die leute die vorschlaege unterbreiten die in der realen welt ansetzen, anstatt die virtuelle zu verbieten. die menschen die auch noch nach 14 tagen versuchen den grund zu finden um etwas besser machen zu koennen (laengst, und vor allem dauerhaft, nachdem die schlagzeilen verstummt sind). einrichtungen die mit immer weniger mitteln auskommen muessen, nun aber auch noch „effektiver zum einsatz“ kommen sollen (gleich brech ich).

    zukunftsszenario: die „killerspiele“ sind vom markt (natuerlich weltweit und gaenzlich) und wieder rennt ein verwirrter durch schulgaenge und uebt gewalt aus. er hat sich gekleidet wie der eine in, z.b., einem musikvideo.
    zukunftsszenario II: alle „gangster-clips“ sind vom markt (natuerlich weltweit und gaenzlich) und wieder rennt ein verwirrter durch schulgaenge und uebt gewalt aus. er hat sich gekleidet wie die actionfiguren im spielwarengeschaeft.

    haltet doch alle eure klappe wenn euch nichts sinnvolles einfaellt und lasst die reden die was zu sagen haben. hoert auf diese menschen, hoert ihnen zu!
    fragt euch wieso jemand zu so etwas faehig ist. fragt euch was ihn dazu treibt, welches sind die aeusseren umstaende. was hat ihn dazu gebracht, was ist schief gelaufen, war das die einzige perspektive die ihm blieb? warum wusste er sich nicht anders zu helfen, wieso konnte er nicht auf eine andere (friedliche) art und weise eine loesung fuer seine probleme finden?

    unter alkoholeinfluss sind auch schon ganz schreckliche dinge passiert. hat einer von euch dummschwaetzern irgendwann deswegen nach einem verbot von alkohol geschrieen? nicht das ich wuesste (es wuerde ja auch nichts bringen und tatsaechlich waere es wenig sinnvoll). vielmehr wird sich darum gekuemmert das alles so bleibt wie es ist.

  48. 48
    westernworld

    so muß podcast sein! mach das doch mal zusammen mit frau und hund,den hund möchte ich unbedingt mal sehen, ich könnte mir vorstellen daß diese art audiovisueller „lagerfeuerromantik“ euer ding sein könnte als format.

    ps: johnny auf die gefahr hin das daß nicht so sonderlich orginell ist, aber du erinnerst schon ungemein an reinhardt may von der stimme, der mimik und vom typ her.

  49. 49

    Interessant, mehr davon auf jeden Fall. Aber: Mir ist beim Gucken schwindlig geworden, bitte stell die Kamera mal ab, Johnny! :)

  50. 50
    Fred

    Interessant im Zusammenhang mit dem Thema Ego-Shooter und Sebastian B. fand ich aus dieses Interview.

    Mir sind sowohl die Leute suspekt, die meinen, ein Computerspiel hätte die Hauptschuld an dem Amoklauf, als auch die Gamer, die kategorisch jeglichen Zusammehang abstreiten. Differenziert und reflektiert ist anders.

  51. 51

    Reinhard Mey… ja. Naja, gibt wohl schlimmere Vergleiche, aber ich denke tatsächlich über Kontaktlinsen und längere Haare nach… ;)

  52. 52

    Johnny, Du hast mir aus der Seele gesprochen.

    [Deswegen blogge ich doch so verrückt rum, – weil das alles so absurd ist.]

    [hätt ich auch vor drei Tagen sagen können, aber zu oft halt ich mich zurück – meistens an der falschen Stelle ;)]

    Gerade wenn man manche Webhinterlassenschaften vom Sebastian liest, läuft es mir kalt über den Rücken. – Das ist Gesellschaftskritik vom Härtesten und denen fällt nichts anderes ein als ein cooles Spiel zu verbieten… [Dazu der dieswöchige Spiegeltitel!]

    Ein Traum, ja. – man könnte meinen ein Alptraum.

  53. 53

    das konzept, die erste Kritik an etwas zu üben, was nahezu jeder mitbekommen hat um dann auf Missstände einzugehen, auf die du uns aufmerksam machen willst, finde ich toll.

  54. 54

    Wow, wow, wow!!! Großartige Vorstellung. Ich hab Angst.

Diesen Artikel kommentieren