15

Telekolleg Disco

disco350.jpg
(Foto: jemsweb)

Warum entschied manch einer sich Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre, Punk zu machen?

Spekulative Antwort nach dem Klick!

Weil sogar schon Oma und Opa anfingen, Disco zu tanzen. Auch im finnischen Fernsehen:


yksi, kaksi, kolme

(Mag sein, dass Ihr das Video schon kennt, ich kenne es auch schon eine Weile, habe mich heute aber noch einmal köstlich darüber amüsiert. Tut Ihr es doch einfach auch noch einmal ;)

15 Kommentare

  1. 01

    dabei wird einem nicht nur Moskau „fremd“ und „geheimnisvoll“… Mensch das wär doch mal was für die Scripter in Second Life!. Rechts – Links – vor zurück …
    ha ha

  2. 02

    …und was amüsiert die spätpubertären grinsekater so? ich finde das einfach – schick!

  3. 03

    Hans, das geht mir genauso. Aus meiner internen Mail an die alle Autoren:

    die sind doch gut. im ernst. in den 70ern nannte man das „discofox“, wurde in tanzschulen unterrichtet. nur waren die nicht so gut wie die beiden finnen. geh mal donnerstags in die ankerklause, da kann sich keiner so bewegen.

  4. 04
    Jon

    Oh, mich spätpubertierendem Grinsekaterchen zum Beispiel amüsiert wie die fade Komsum und Konsumenten beruhigende Abklatschmusik auch noch mit beamtenschrittigem Advisement aufgefüttert wird.

  5. 05

    Köstlich! Hab´s gleich meiner finnischen Freundin gezeigt. Die kannte das aber schon; der Typ muss zu seiner Zeit in Finnland zumindest semi-berühmt gewesen sein.

  6. 06

    Die bewegen sich doch ganz geschmeidig, weiß garnicht was ihr habt ;)
    Und dann auch noch der großartige Song Moskau von Dshinghis Khan.

  7. 07

    Nein, das witzige ist vor allem doch die Inszenierung. Und die Ernsthaftigkeit, wie dem Discotanz entgegengetreten wird.

    Abgesehen davon ist die Kanonisierung eines Szenetanzes sein Tod. Habt ihr schon mal ADTV-HipHop-Tänze gesehen? Eben!

  8. 08

    Das Video wurde auch als (inoffizielles ?!?) Video von der 8-Bit Elektro Band SlagsmÃ¥lsklubben verwurstet. Die sind Live wohl superlustig und gehen ab wie Rakete. Auf Platte sind sie auch nett. O-Ton Pressetext „Gameboys auf Speed“

    Slagsmålsklubben und der Diskotanz: http://www.youtube.com/watch?v=7MniRndBkCU

    SlagsmÃ¥lsklubben bei Giga Live (mit Punk-Rock-Ende): http://www.youtube.com/watch?v=wR3xdLSC–g

  9. 09
  10. 10
  11. 11
    Gregor

    Ich lag am Boden als bei dem Lied der Text einsetzte.
    Bin schließlich jung

  12. 12
    Frank

    Finnisch hört sich für uns halt lustig an, aber vielleicht hört sich deutsch für die Finnen genau so lustig an und die hatten nur mehr Disziplin oder Anstand. Als die Kamera aus war, haben die alle auf dem
    Boden gelegen, behaupte ich einfach mal.

  13. 13

    selten so amüsiert über das thema, die kommentare und überhaupt, eine tolle rubrik! weiter so!

  14. 14

    Disco in Moskau – Die Toten Hosen

Diesen Artikel kommentieren