19

And the winner is…

Mario M. aus Wiesbaden ist neuer Besitzer der Domain google.de*. Herzlichen Glückwunsch Mario, die Anwälte von Google Deutschland machen sich dahinten schon warm, die die so blutrünstig gucken. Geniesse deine 15 Minuten und toi, toi, toi.

Dieses schicke T-Shirt Motiv kriegst du kostenlos von uns, nix zu danken:


* Wenn man bei der Domainverwaltung schlampig ist, kann man schon mal versehentlich eine Domain verlieren. Während man als Otto-Normaldoamininhaber dann ein ziemliches Problem hat, wird bei Google sicher zur Not die Bundeswehr aktiv oder so. Mehr zum Thema gibt es bestimmt bald beim Heise Newsticker und bis alles wieder läuft wie vorher: wir haben oben rechts auch eine super Suchfunktion, die findet nicht ganz so viele Sachen wie Google, dafür aber mit mehr Authentizität. Und mehr als da kommt braucht ihr eigentlich auch nicht, sogar zu Titten finden wir was.

Wenn bei euch alles stimmt, dann ist das Problem entweder schon wieder gelöst, oder die Techniker eures DSL-Anbieters haben aufgepasst (anders als die Techniker von Google, ha!) und haben die Einstellungen selbst angepasst oder euer Provider ist einfach nur ein wenig langsamer und hat darum noch die alten Serveradressen zwischengespeichert.

19 Kommentare

  1. 01

    google.de is still hijackt.

    You can read it here and here.

    to be continued…..

  2. 02

    Ja wie jetzt?
    Google.de geht bei mir ganz normal. Könnte das also theoretisch bedeuten, dass ich im Internet von vor einigen Stunden surfe?!
    Oje.

  3. 03

    Die Bundeswehr scheint schneller ausgerückt zu sein als erwartet. Oder aber vielleicht war auch nur die CIA aktiv – ggf. mit Amtshilfe des hiesigen BKA, BND, BDI oder was nich alles.

  4. 04

    @Schaedel, sei froh. Ich bin neulich versehentlich im Internet in drei Jahren gesurft. So schnell konnte ich den Spam garnicht löschen wie er reinkam.

  5. 05

    Computers can do that? (TM)

  6. 06
    Peter

    Die Nameserver sind wieder ns[1-4].google.com… wer auch immer das war, da hat wohl jemand nasse Hosen bekommen und versucht zu retten was zu retten ist.. bin gespannt…

  7. 07

    Hmmm, bei dem Traffic, die die Seite pro Sekunde fährt, ist das für so ein kleines Grabber-Serverchen wohl so, als wenn man es direkt vor nen rasenden ICE(tm) schmeisst, oder?

    Wie blöd kann man eigentlich…

    Bei läuft Google, ich bin also wohl auch im Gestern(tm)-Internet unterwegs ;-))

  8. 08

    Mein DNS hat es anscheinend noch nicht. Dabei kriegen wir doch aller paar Minuten aktuelle Daten von der DENIC?

  9. 09

    Der neue „Besitzer“ scheint ganz die Nameserver von Google wieder als DNS Server eingetragen zu haben – wahrscheinlich damit sein Server die Nacht übersteht.

  10. 10
  11. 11
    Acid

    The Final Downgrade

    Wenn Google kaputt geht, bleibt die Erdkugel stehen. Myriarden unschuldiger Bits werden dann per Los als „Freiwillige“ gewählt. Sie müssen hinaus in den Orbit und die Erde wieder anschieben. Viele driften wegen der horrenden Gravitationspreise dabei ab und verbrennen hochverschuldet in der Sonne. Andere werden von Magnetstürmen hinaus ins offene All getragen. Und drunten auf der Erde degradiert man Millionen minderjähriger Bytes zu Halb- oder gar Vollwaisen. Eine ganze Generation völlig traumatisierter Befehlsketten wächst heran. Eine große Koalition falscher Entscheidungen und schwerer Kindheiten – dazu verdammt, das Netz zu regieren.
    Und das alles nur, weil so’n Scripkiddie in der Zentrale DoNuts klauen will.
    „Das sind keine Backwaren, Kind, das ist der Buchstabe „o“ mit seinem eigenen BackUp. Die Schriftart heißt übrigens Catull.“

  12. 12
    Tim

    Also ich liege gerade mit der Denic im Clinch, weil die Herrschaften damit überfordert sind einen Domaintransfer UND einen Ownerwechsel gleichzeitig von Provider A zu Provider B hinzukriegen und der Typ registriert mal eben google.de für sich? Mann,Mann,Mann…

  13. 13

    Lassen wir die Deutsche Leitkultur, sich frei entwickeln. Denn sie lobt die Hurenböcke, die ihren Name an den Staat frei lizensieren:

    http://www.hartzVI.de

  14. 14

    Mittlerweile kann auch SPON erklären, wie es zu der Übertragung der Domain gekommen ist (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,461511,00.html). Ob sich derjenige, der die Übertragung beantragt hat, damit einen Gefallen getan hat, in einer Zeit, in der bereits die Abbildung eines Brötchens tausende von Euros kostet, ist fraglich. goneo hat es zumindest eine Menge kostenloser Werbung gebracht – oder hat zuvor schon mal jemand von dem Laden gehört?

    Ich habe google während der kurzen Abwesenheit jedenfalls nicht vermisst … Es muss auch mal ohne gehen.

  15. 15
    Uwe

    …und ich dachte heute nacht schon, dass ich mir beim surfen auf irgendwelchen schmuddelseiten einen virus eingefangen habe…

Diesen Artikel kommentieren