31

Deutschland sucht den Superwert

Es ist tatsächlich richtig, dass die Kommission für Jugendmedienschutz auf Beschwerden aus der Bevölkerung reagiert und sich der Qual aussetzen will, sich sowohl Dieter Bohlen als auch die RTL-Show Deutschland sucht den Superstar mal genauer anzusehen. Der Grund:

Antisoziales Verhalten wird hier von einer Identifikationsfigur wie Bohlen als cool und Erfolg versprechend dargestellt, Respektlosigkeiten im Umgang miteinander gehören zur Machart der Sendung.

So der KJM-Vorsitzende Wolf-Dieter Ring in der FR.

Die RTL-Reaktion „Ja, und?“ ist hingegen nur ein Gerücht.

31 Kommentare

  1. 01

    Ich finde es wird auch so langsam mal Zeit. Ohne Jemandem zu nahe treten zu wollen; es gibt sicher eine Menge Leute die sich diese Show ansehen und sich köstlich amüsieren, wie der ein oder andere eher „mäßig“ begabte Kandidat vor der Weltöffentlichkeit zum Horst macht. Danach folgen dann die oftmals beinahe menschenverachtenden Kommentare der beiden Herren, die sich derzeit einen wahren Wortkrieg leisten…das findet dann evtl. der ein oder andere „echt cool“
    Auch wenn ich nicht wirklich der Meinung bin, das der Dieter ernsthaft ein Idol sein kann – besser ist das, wenn sich da mal jemand einschaltet.

  2. 02
    heidrun

    das ist mehr aufmerksamkeit, als er verdient. vor bohlen zu stehen und sich dort zum obst zu machen, ist auch, wenn man erst 16 ist, nur ein tiefpunkt einer kette von unglücklichen umständen.
    erinnert mich irgendwie an die killerspiel-diskussion. diesmal ist bohlen schuld, dass „unsere jugend“(TM) nicht genug ego besitzt.

  3. 03
    heidrun

    p.s.: danke für die wunderbare überschrift!

  4. 04

    Versteh‘ ich nicht. Einfach eine ASBO drauf und gut ist. Damit kann man wunderbar alle gesellschaftlichen Probleme loesen. Sagt die Regierung, und die muss es ja wissen.

    Ach, ASBOs gibt’s bei Euch nicht? Dann kann das ja auch nichts werden bei Euch…

  5. 05
    micha

    neulich hab ich rein zufällig diese casting sendung gesehn und war erschüttert. wie bohlen über die bewerber herzieht ist beispiellos gemein und herzlos. diesen casting zuhälter sollte man für seine beleidigenden äusserungen verklagen sonst wird er immer weiter machen.

  6. 06

    Ich hab’s nicht zufällig gesehen, eigentlich ist es eine der wenigen Sendungen die ich überhaupt noch schaue. Und ich bin jedes Mal aufs neue begeistert.

    Bohlen pöpelt den Jugendlichen in der Sendung die Ausdrücke entgegen, die ich der Jugend gern im öffentlichen Nahverkehr entgegenwerfen würde. Nur bin ich nicht so spruchkreativ und hab auch nicht den Mut.

    Also Bohlen, weiter so, du bist quasi mein Rächer.

  7. 07

    ups – kleines script problem..?

  8. 08

    Wenn Dieter Bohlen Martin Meier hieße und seine Absonderungen in einen Blog schreiben würde, wäre dieser wohl der meistabgemahnteste Blog des noch jungen Jahrtausends.

    Und ich denke, dass man nicht die Contestanten nach dem Motto „selbst schuld“ den schwarzen Dieter zuschieben sollte.

    Leider gibt es nicht mal Gerüchte über schlagfertige Antworten auf Bohlens Schwachfugkommentaren.

  9. 09
    Hendrik

    Irgendwie bin ich da geteilter Auffassung. Zum einen ist es schon recht übel, was sowohl Bohlen als auch der andere-Herr-dessen-Nemen-mir-nicht-einfällt
    teilweise vom Stapel lassen („Dein Freund hat sich von dir getrennt sagst du? Hast du ihm das Lied hier vielleicht vorgesungen“), zum anderen denke
    ich, dass inzwischen jeder wissen sollte wie er bei dieser Show behandelt wird, falls er zufällig nicht gefällt. So gesehen: Selber schuld.

  10. 10
    heidrun

    amazeman: du würdest wirklich solche auswendig gelernten schlechten witze in der u-bahn machen wollen? na denn prost. pöpel du mal.

    doch, doch, die leute sind selber schuld, wenn sie sich in dieser form von jemandem bewerten lassen, der noch nicht mal unterscheiden kann, ob jemand die töne trifft oder nicht.
    mir fällt absolut kein grund ein, warum man sich das zu herzen nehmen sollte ausser als als tiefen einblick in den bodensatz einer sinnentleerten marketing-maschinerie. je früher man das schnallt, desto besser. vielleicht macht sich bohlen ja auf diese weise irgendwann selbst überflüssig.

  11. 11
    miKa

    @Hendrik/9 amazeman/6: ich denke, dass es ganz einfach um den Ton geht, der nun mal die Musik macht. Wenn es solchen Menschen erlaubt ist, andere öffentlich derart zu verunglimpfen führt das mE zu einer allgemeinen Verdummung und Verrohung. Das pure Befriedigen von Voyeurs-& Hämegelüsten auf unterstem Niveau sagt schon viel zu viel über den ethischen Grundstandard unserer Gesellschaft.
    Stelle mir das in etwa so vor: „Hey guck ma! Die Olle da! Voll Sch***, oda? Jo, Dieter, gib`s der alten F….“ mit Feinripp, Plastik-Bier (Stütze-finanziert), gut Bild-informiert und midde Blagen vorm TV, weil die sonst eh nur rumnerven.

    Wie tief können wir eigentlich noch sinken? LOL ; )

  12. 12

    trotzdem schaun wir uns das alle an. Schämen sollten wir uns ;-)

  13. 13
    miKa

    @reddaisy: NO TV, just web, cinema & DVD.
    Ich such mir meine Inhalte lieber selbst aus, als mich unvorbereitet mit solchen gestalten zu konfrontieren : )

  14. 14

    Wurde auch höchste Zeit!

  15. 15

    Herrjeh, bin ich den die einzige Peson in Deutschland, die das noch nie gesehen hat?

  16. 16
    heidrun

    mika: meine rede. tv ist eh von gestern.

    und sich darüber aufzuregen, ist genau dasselbe, wie von der „gala“ niveau zu erwarten. man weiss doch, was man kriegt, und dann nimmt mans oder lässt es bleiben. nicht, dass ich es nicht auch erschreckend fände, wie viele leute den bohlen „irgendwie gut“ oder ernsthaft super finden, aber ich kann seinem anblick relativ gut aus dem weg gehen. und ich mache ihn nicht nur für seine eigene dummheit verantwortlich, nicht für die anderer leute.

  17. 17

    Naja, verstehe ich nicht. Casting-Zuhälter ist ja auch ganz schön hart ;) Die Leute, die da hingehen,wissen was sie erwartet. Von daher….

  18. 18
    bEN

    @ Frau Doktor: Nein!
    Übrigens: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    Damit ist egal ob und wie dumm die Kandidaten sind. Man ( in diesem Fall die Kommission für Jugendmedienschutz) muss die Kiddies dann halt vor sich selbst beschützen.

  19. 19

    Das wurde ja auch mal Zeit. Was denen da zum Teil entgegenschallt ist blanker Psychoterror. Da muß endlich ein Riegel vorgeschoben werden. So konnte es ja auch nicht weitergehen. Die Langzeitschäden sind schon jetzt nicht mehr absehbar. Gut das sich endlich jemand schützend vor die DSDS Jury stellt.

    Wie, es geht gar nicht um die brutalen, menschen- und geschmacksverachtenden akustischen Attacken denen die Jury sich aussetzen muß? Sorry, dann hab‘ ich was falsch verstanden.

  20. 20
    Frank

    An dem kommt keiner mehr vorbei, an dem Dieter, alle Achtung das muß erst einem gelingen.
    Mit (oder gerade wegen) so einem Negativimage immer im Gespräch zu bleiben. Einfach ignorieren, das wär`s. Aber, schafft ja auch keiner…

  21. 21

    Die Sendung ist total unter meinem Niveau und deshalb schaue ich sie auch an! Der Bohlen ist für mich ein gefrorener Zeitgeist, der wunderschön Lachen kann.

  22. 22
    Hendrik

    „trotzdem schaun wir uns das alle an. Schämen sollten wir uns ;-)“
    reddaisy/12

    Naja… bevor ich nachts um 3:30 BahnTV schaue, im Bereitschaftsdienst…

    „Wenn es solchen Menschen erlaubt ist, andere öffentlich derart zu verunglimpfen führt das mE zu einer allgemeinen Verdummung und Verrohung.“ mika/11

    Schonmal auf einem beliebigen Schulhof umgehört? Oder haben die das alles erst von DSDS? Dann gehn wir in die Grundschule.. huch… auch da schallen mir schon di Wörter mit H, W und F am anfang entgegen…

    Es ist ja nicht so, dass das Problem nicht da wäre, da hast du sehr recht… nur… DSDS ist garantiert nicht die Hauptquelle, so naiv darf man auf keinen Fall sein.

  23. 23

    Hey Bahn-TV hat auch was…einschläferndes…
    Gut, zugegebenermaßen ist das nichts für einen Bereitschaftsdienst.

    Ich pers. glaube auch nicht, das DSDS die Hauptquelle is, aber besser wird es dadurch auch net. Stell dir mal vor der Tagesschausprecher würde statt „Guten Abend meine Damen…“ „Ey Alten, was geht ab..“ rotzen..die Leute im TV (grade die Prominenten) haben eben für den ein oder anderen eine gewisse Vorbildfunktion. Das sollte man nicht unterschätzen…naja
    ichsachjaschonnüschtmehr…

  24. 24
    miKa

    nette Lektüre zum Thema vom Textspeier: 7 Millionen Eimer Scheiße

    Und eigentlich hat Dieter Bohlen sich nicht im Ton vergriffen, sondern in der Klientel. Denn die Eimer, die sitzen nicht im Studio. Die wahren Eimer sitzen vor den Bildschirmen. Und 7 Millionen dieser Eimer ließen sich am Mittwoch Abend von RTL mit Scheiße füllen. Aber randvoll.

  25. 25
    Simon Columbus

    @ Andreas (8):

    Doch es gibt zumindest ein Beispiel schlagfertiger Antwort auf Bohlens Pöbeleien. Dieses hier: http://youtube.com/watch?v=rexmxprBhHQ

    Und ich muss sagen… Bohlen hätte noch viel mehr verdient!

  26. 26

    Antisoziales Verhalten ist ein Erfolgsfaktor. Das ist leider in unserer Welt so (geworden). Das gilt nicht nur für den ollen Bohlen sondern für viele Bereiche. Man kann das auch als Student an der Uni erleben, wenn Dozenten zu Codevampiren werden und ihre Studenten für ein paar lausige Creditpoints als Programmiermaschinen einsetzen… ohne daß man größer erwähnt wird in den „Forschungsergebnissen“.

  27. 27
    miKa

    war wohl zu doof, hier noch mal die Links: Textspeier – 7 Millionen Eimer Scheiße

  28. 28

    Zustimmt @miKa, 13-15!

    Wobei ich zugebe auf Anraten von Freunden schon mal Schnipsel im Web geschaut zu haben. In etwa Knaller des Tages oder so.

  29. 29

    mika, ich hab den Link eingesetzt, keine Ahnung, was du eingegegeben hattest. Aber zu doof warst du sicher nicht. :)

  30. 30

    Eine ehrliche Diskussion über den Wert oder Unwert von Antisozialen Verhalten wäre
    eine schöne Tretmine!

Diesen Artikel kommentieren