13

Irgendwie vertraut

Früher, früher war für uns Ossis alles besser. Der Feind stand im Westen, Trabbis galten als Autos und bei Wahlen brauchte man sich keine Sorgen machen wohin mit dem Kreuzchen.

So ein wenig DDR 2.0 gibt es jetzt bei welt.de. Wie Stefan Niggemeier mit seinen Adleraugen entdeckt hat verschwinden bei einer Umfrage Stimmen im Nirgendwo.

Heute, am 26.2. um 19:03 sind übrigens alle der abgegebenen 1189 Stimmen pro Bischof Mixa und seiner Kinderkrippen-zerstören-das-Abendland-These. 100%. Wie früher. Ich hole mir jetzt ein paar Hallorenkugeln und ein Gläschen Rotkäpchen-Sekt und dann singen wir alle „Denn der Papst, denn der Papst, der hat immer recht…“

13 Kommentare

  1. 01
    micha

    Hosche Mal. Frija, im Osden, da wö der Andifaschisdische Schudswall ’noch gschdana hod und die Badei ölles gmachd hod, da wussd mä wänigsdens woran mä worn. Dös is ja heid nimmä su. Heid wird zwor a glochn un‘ b’drochn, abä äs will kännä mä zugäb – uf dä än Seid is die SPD uf dä annän die CDU un‘ beida soch’n sa is würd bessä wan … un‘ wos is:

    Ma machd sei Kreuzla, un‘ egal wa‘ gwind, kännä held seina Väsprachn. Die Badei hot wenigsdns gnochd: Da drüm is‘ dä Feind – darum gib’s näx. Un‘ wos gab’s? Näx gabs, mir hoddn näx. Außä vielleicht Russn und Kalaschnigovs.

    Ab un‘ zu hod zwar änna g’sochd, ey die Badei is doof. Un‘ dann gam die Schdasi in ihra Mändel hod gschochd, kum sä ma mid – dä Ma‘ kam mid – un‘ kam dann nie widdä. Dann wor ölläs widdä gud.

    Dja. Frija wor äm ölles bessä. So is dös mei Freund.

  2. 02

    Woraus schließt du, dass die Stimme von Bischof Mixa gleichbedeutend mit der des Papstes ist? Immerhin gibt es innerhalb der deutschen Kurie durchaus Stimmen, die eine etwas differenzierte Meinung verlauten lassen und der Papst selbst hat sich meines Wissens zu dieser Kapriole der deutschen Debatten-Politik noch nicht geäußert.

  3. 03

    die partei, die partei – die hat immer recht. (fono – is ein zonenwitz – glaub mir – oder auch ein tatsächlich vorhandenes liedgut – gell)

    das, das macht mir angst und wenn irgendjemand damit hausieren gehen sollte und behaupten würde – dass sei ja real, dann wandere ich nach nordkorea aus, da weiss man wenigstens was man hat – die totale kontrolle.

  4. 04
    Karla

    Und wenn’s nun nicht Manipulation ist? Wär das schlimm? Ist immerhin Springer, die müssen doch einfach böse sein, oder? Wie solls auch anders sein… Naja, ein vermeintlich Verantwortlicher schreibt:

    „Danke für den Hinweis Stefan. Ich fürchte, es hängt es an der Technik“¦ Grrr. Es gab vor dem Relaunch schon mal Probleme mit dem Statistik-Plugin unseres CMS. Die sollten aber eigentlich behoben sein.
    „” Peter Schink“

  5. 05

    dann haben wir sie wenigstens gewarnt…

  6. 06

    Karla, wenn ein Abstimmungsmodul mittendrin nach belieben in den Zahlen springt, wäre es dann nicht eine grandiose Idee die Abstimmung abzubrechen und zu verschieben bis man die Technik im Griff hat?

    Und das eine Seite plötzlich auf 0% einsackt – das ist kein technisches Versagen mehr. Da könnte man würfeln und würde echtere Ergebnisse bekommen.

    Ausserdem: habe ich behauptet es wäre in der DDR jemals manipuliert worden?

  7. 07
    jochen

    k o n t r o l l i e r t (und evtl. ein bisschen nachgebessert).

  8. 08

    @Peter: Hat das CMS vielleicht eine backdoor für Katholiken? Nutzt ihr vielleicht Content Papst?

  9. 09

    „Kinderkrippen-zerstören-das-Abendland-These“

    Vielleicht trügt mich meine Erinnerung, aber hat nicht die Geschichte des christliche Abendland in einer Kinderkrippe angefangen?

  10. 10
    Malte

    @ micha
    ich würde auch gern einen dialekt beherrschen, aber mir hat man nur tote und halbtote sprachen beigebracht.

  11. 11

    „Trabbis galten als Autos“

    Als wir damals zum ersten Mal in ‚den Westen‘ fuhren, rief meine, damals 6 Jahre alte, Schwester voller Begeisterung: ‚Kuck mal Vati, überall Westautos!‘

  12. 12
    Acid

    DDR 2.0 gibt es in ganz Deutschland, selbst die Kanzlerin kommt aus der Ostzone. Dummerweise geht das unserem Innenminister nicht weit genug zurück in der Vergangenheit.
    http://www.vorratsdatenspeicherung.de/
    Und bei Wahlen braucht man sich keine Sorgen zu machen, wohin mit dem Kreuzchen, es ist nämlich vollkommen schnuppe, wen man wählt. Im Zweifelsfall kommen beide Parteien an die Macht und addieren ihre negativen Eigenschaften. Genau wie die beiden Deutschlands.
    Sogar der schwarze Kanal ist wieder da:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/85875

Diesen Artikel kommentieren