20

Smell the glove

Endlich: Die Spinal-Tap-Reunion!

20 Kommentare

  1. 01

    ääähm – ja.
    Vielleicht kann ich bei der Gelegenheit auch noch ein Klassentreffen mit meinen imaginären Freunden von früher veranstalten.

  2. 02

    Das waren halt Zeiten, als Rob Reiner noch anständige Filme auf die Reihe gebracht hat…

    These go to eleven.

  3. 03

    It’s a fine line between stupid and … clever

  4. 04

    YES! YES! Majesty of ROCK! :D

  5. 05

    Yeah! Das letzte Live-Konzert der Metal-Giganten müsste das Freddie Mercury-Tribut in Wembley gewesen sein, oder? Und das war in den frühen zwanzigern oder so.

  6. 06
    schnodder

    endlich wieder was, wofür es sich zu leben lohnt. ;-)

    YES!!!!

  7. 07

    Erst Wham, dann die Smashing Pumpkins und jetzt: Spinal Tap!

  8. 08
  9. 09

    Spinal Tap? ZURÜCK?! YEAH!

    Ein Wunder, dass die einen neuen Drummer gefunden haben, wo der doch immer explodiert…

  10. 10

    @ Deef: „Ein Wunder, dass die einen neuen Drummer gefunden haben, wo der doch immer explodiert“¦“

    Nein, immer explodierten die Drummer nicht. Einer, ich glaub‘ es war Stumpy Peak Joe, starb bei einem bizarren Gartenunfall. Ein anderer erstickte an Erbrochenem (oder war das auch Stumpy?), wobei nie geklärt wurde an wessen Erbrochenen er verstarb.

  11. 11

    Mist, man sollte sich im Zeitalter des Wikis nicht auf seine Erinnerungen verlassen. Der Gartentrommler hieß John „Stumpy“ Pepys und der zweite Eric „Stumpy Joe“ Childs. An wessen Erbrochenen er erstickte, der Stumpy Joe, verrät Wikipedia allerdings auch nicht.

  12. 12

    @Boogie: ich glaube bislang sind zwei explodiert. Der eine (Stumpy?) hinterließ einen kleinen grünen Fleck (erzählen David, Nigel und Derek im Interview mit Marty Di Bergi). Am Ende des Films explodiert außerdem der langhaarige Drummer mit der Spiegelsonnenbrille („Solange es Sex und Drogen gibt, kann ich auf Rock’n’Roll verzichten“), wenn ich mich recht erinnere. War der auf der Japantournee nicht schon ersetzt worden?

  13. 13

    Genau genommen ist das doch eine Re-re-re-re-Union oder?

    Nach dem London Sellout von 1992.

    Nach „Break like the Wind“

    Nach der „Back from the dead Tour“ in 2001

    und dem Auftritt bei Letterman vor einigen Jahren…

  14. 14

    „I mean, people should be envying us, you know.“ – „I envy us.“ – „Yeah.“ – „I do.“ – „Me too.“

  15. 15
    ZeroG

    „as long as there are sex and drugs, I could do without rock’n roll“

  16. 16

    Nigel Tufnel: You know, just simple lines intertwining, you know, very much like – I’m really influenced by Mozart and Bach, and it’s sort of in between those, really. It’s like a Mach piece, really. It’s sort of…

    Marty DiBergi: What do you call this?

    Nigel Tufnel: Well, this piece is called „Lick My Love Pump“.

Diesen Artikel kommentieren