37

Spider

spider

Der Australier Nash Edgerton ist Stuntman, Cutter, Produzent, Autor, Schauspieler und Regisseur. Und außerdem beinahe so attraktiv wie Mirrah Foulkes, an deren Seite Edgerton in seinem Kurzfilm „Spider“ spielt. Und der wiederum garantiert sehr überraschende 10 Minuten, die nach dem Klick für zwei laute Aufschreie beim ein oder anderen Zuschauer sorgen könnten…

WARNUNG: Es hat einen Grund, warum der Film bei qoob u.a. mit dem Wort „Eye“ getaggt wurde.

Direkt

(Dank an Andreja!)

37 Kommentare

  1. 01
    andreja

    na das ging ja schnell. fein!

  2. 02

    @andreja (#1): du brauchst ein blog!

  3. 03
    andreja

    find ich auch. es gibt da auch einen herrn, der mir mal nachhilfe angeboten hat… vielleicht frag ich aber doch lieber max.

  4. 04

    schööön fiiiies!

  5. 05
    Christoph

    Irgendwie muss man lachen, was sich komisch anfühlt.

  6. 06
    Edoardo

    Entweder ich bin sehr abgebrüht, oder es war nicht soo überraschend.

    Daß sie ********** wird war ja absehbar.
    Das kommt davon, wenn man bei einem Unfall panisch losrennt. Glück im Unglück und dann aber doch noch Pech.

  7. 07

    Mannomann.

    Den Regisseur sollte man mal im Auge behalten.

  8. 08

    lachen? ich bin beide male vom schreibtischstuhl aufgesprungen. Bitte die „Warnung“ vor den schrecksekunden etwas ernster nehmen als ich.

  9. 09

    Hargh!!!
    Huaaaah!!!

    Johnny, mir fiel eben meine Essen fast aus dem Gesicht.
    Na Super, meine Kollegin kam sofort mit einem ängstlichen Blick reingestürzt und fragte entsetzt, ob alles in Ordnung sei mit mir.
    Daß eine Warnung von Dir, wirklich eine Warnung ist, werde ich mir nun merken.

  10. 10
    Steffen

    Vermutlich hat Andreja Ehrensenf geschaut :-)

  11. 11
    andreja

    nö, hatse nich.

  12. 12
  13. 13

    Wow, klasse. Klasse Idee, klasse erzählt. Wirklich gut.

  14. 14
    Manuel

    Argh. Phantomschmerz!

  15. 15

    Ok, der erste ist halbwegs vorhersehbar und irgendwie komisch. Der zweite aber… krass.

  16. 16
    Roman

    Ein Aufschrei.
    Der erste war zwar vorhersehbarer, aber bei Autos reagiere ich immer empfindlich… Die Spritze ist zwar originell, hat mich aber nicht wirklich erschrocken.

  17. 17

    fiieeees! :starrr

  18. 18
  19. 19

    Ich trau mich ja inzwischen nicht mehr, das Ding anzuschauen… Ich Angsthase…

  20. 20

    Abgefahren, im wahrsten Sinne des Wortes!

  21. 21
    bongokarl

    Gibt es einen Grund den Film nicht zu schauen, wenn man zwar nicht unbedingt schreckhaft ist oder schlecht schläft, aber dafür ziemlich arachnophob ist? =)

  22. 22
    bongokarl

    Ok, gibt es nicht. Aber beim zweiten Mal bin ich trotzdem erschrocken. Klasse. :)

  23. 23

    Es gibt einen klasse Kurzfilm von Spike Jones, der einen ähnlichen Verlauf nimmt (youtubelink).

  24. 24
  25. 25

    das war der schock meines lebens!

  26. 26

    Nett, ich muss schon sagen ^^
    Hatte bei der Warnung und den Kommentaren aber was Schlimmeres erwartet.

  27. 27

    Oh, mein Gott!
    Ich hab nich geschrien, aber der Film is klasse!

  28. 28

    Nash Edgerton ist spatzenwitze!

    Der Film ist auch von ihm, bitte bis Ende gucken:
    http://youtube.com/watch?v=Yh3aiYNgpJw

  29. 29
    andreja

    zu hülf! ist es jetzt wirklich schon soweit, dass man den geneigten leser bitten muss, sich einen KURZFILM bis zum ende anzusehen?

  30. 30

    Bin ich zu abgebrueht, oder warum hat mich das kein Stueck aus dem Sitz bewegt? Schoen gemacht, aber wirklich erschreckt habe ich mich nicht.

  31. 31

    Ouuch…der Schluss war ja nun wirklich fast nicht vorhersehbar, auch wenn ich alle Kommentare überflogen hatte. Yai…

  32. 32

    Huch, der ist aber gut. Spike Jonze ist natürlich spitze, Jonathan Glazer darf man da aber auch nicht vergessen (Video zu UNKLE – Rabbit In Your Headlight)… allerdings nicht witzig: http://youtube.com/watch?v=0BlPQDg45YE

  33. 33
    Woah

    Woah- 2 Aufschreie…man total irre der Film!

  34. 34

Diesen Artikel kommentieren