81

Nicht diskutieren!

merkel

Ich kann nicht glauben, dass der Clip nach dem Klick echt ist.

Doch.

Ich kann.

Das ist ja das Furchtbare.

Direktüberwachung

Batz meint, das wäre echt. Weiß jemand, woher die Rede stammt, die für den ZDF-Film „Auf Nummer Sicher?“ benutzt wurde?

81 Kommentare

  1. 01
    leo

    Ekelhaft. Dieses „Da darf man nicht diskutieren, sowas macht man einfach.“ scheint mir häufiger angewendet zu werden. Da hilft es auch nicht, den Russen zu erklären, sie sollen doch bitte etwas demokratischer sein.

  2. 02

    Also da steckt nun ne Menge drin. Da solltest du konkreter werden, was dich genau stört, Johnny, sonst schießen deine Interpretatoren ins Kraut.

  3. 03
    ber

    Nicht schön, wie dort die Stadtreinigung mit den Aufgaben des Innen Ministeriums vermengt wird, aber wirklich überraschen tut mich das nicht. Ordnung, Sauberkeit und ein hemdsärmeliges „einfach machen“ – typisch CDU halt.

  4. 04
    aber

    Krass, die düsteren Zukunftsvisionen haben uns eingeholt!

  5. 05
    Malte

    das ist die broken-window-theorie, bald wird ganz deutschland so sauber sein wie singapur. helau.

  6. 06

    So schlimm ist das alles ja nun wirklich nicht – von wegen „Totale Überwachung“ und so, kokolores. Und dass ein Thema irgendwann mal ausdiskutiert ist, ist ja wohl genauso selbstverständlich wie die Tatsache, dass beispielsweise Videobeweise und null Toleranz eine prima Sache sind, wenn es prügelnde Nazis oder Skins trifft.

  7. 07

    ich denke nicht, dass sich frau merkel das von einem drehbuchautoren in den mund hat legen lassen oder gar für einen kritischen film als schauspielerin zur verfügung gestanden hätte, wenngleich das die beruhigendere vorstellung gewesen wäre… als wir den film sahen, dachten wir auch nur an eine klare fehlbesetzung

  8. 08

    Mein Gott. Ich glaube man sollte doch wieder Hexenverbrennungen einführen. Die hat doch nicht mehr alle Nadeln an der Tanne.

  9. 09

    Normale zielgruppengerechte Ansprache, wahrscheinlich in irgendeinem Provinzwahlkampf. Das „es gibt nichts zu diskutieren“ löst sich dann nach der Wahl üblicherweise in Luft auf und ist eng mit „18 Prozent“, „die Renten sind sicher“, „blühende Landschaften“ oder „keine Steuererhöhung“ verwandt.

    (Disclaimer: ja, ich finde das alles mehr als furchtbar. die Gesamtsituation und all die Idiotensprüche von Wahnsinnigen, damit kein Missverständnis aufkommt. Bloß diese Rede da oben, die halte ich für übliches „unsere Partei ist zum Abspritzen geil“ Gewäsch.)

  10. 10

    Hach welch Überraschung…
    Was soll an diesem Video nicht echt sein?
    Das war einer ihrer unzähligen Wahlkampfauftritte ‚draußen‘ auf der Strasse. War damals auch im TV zu sehen.

  11. 11
    ick

    „niemand hat die absicht eine mauer zu errichten…“ vielleicht hat die merkeln noch nen heimliches, großes vorbild. obwohl, sie kündigts ja wenigstens an. nebenbei kann ich sie in dem clip irgendwie nicht ernst nehmen…kommt irgendwie lächerlich rüber, wie sie mit ihrem fäustchen in der lauen luft wedelt…

  12. 12

    Wär von Schmitt und Pflüger begleitet wird darf im Wahlkampf ruhig wirr reden. Aber die Dame glaubt alles was sie vorträgt.

    http://www.duckhome.de/tb/index.php?/archives/96-Was-macht-eigentlich-Ingo-Schmitt-im-Bundestag-und-wie-kam-der-da-rein.html

  13. 13

    Das Ding ist sooo widerlich!

    Und der gehirnamputierte, braune Mob applaudiert.

    Irgendwie denke ich von Jahr zu Jahr stärker über Auswandern nach.

  14. 14
    Flo

    Die Rede ist echt und wurde nicht in einem Provinzkaff gehalten sondern mitten in Berlin. Gut, zwar im konservativen Steglitz, aber immerhin Berlin. War ringsum auch alles dicht und es wurde penibel darauf geachtet, dass es keine kritischen Stimmen gab.

  15. 15
    Bernd

    Wie alt ist das video denn? Das ist doch irgendwie eine laecherliche Wahlkampfrede. Otto Schily wollte schon einen Polizeistaat instalieren und jetzt will es sein Nachfolger. Die PDS/SED/Linkspartei hat schon mal erfolgreich bewiesen, dass sie nicht so viel von Freiheit halten und demnaechst kommen wahrscheinlich auch noch die Gruenen und die Lieberalen auf die Idee, dass es eine Prima sache waeren, wenn man mehr Daten ueber uns sammelt.

    Naja, die letzen Beiden wahrscheinlich ehr nicht. Schade nur, dass beide in der Opposition sind…

  16. 16
    Karl-Heinz

    Ich bin sicher das dieser Video Cip echt ist.
    Was die gute Dame indirekt die Leute fragt, ob man Gesetzte einfach ignorieren soll oder nicht, da heute schon viele glauben, dass sie über den Gesetzen stehen.

  17. 17
    wolli_indienfahrer

    Wenn es die CDU nicht gegeben hätte…Brechreiz…

  18. 18

    Das ist die Rede im Berliner Wahlkampf vom letzten Jahr in Berlin-Steglitz, hier: Kranoldplatz, Lichterfelde Ost mit (Spitzen-)kandidat Pflüger.

  19. 19

    Ja, ist echt. Ja, kenne ich. Die Original-Presseerklärung von der CDU dazu ist hier zu finden, und ich habe mich dann auch mal erdreistet, dazu einen Kommentar in meinem Blog abzulegen.

  20. 20

    apropo „niemand hat die absicht eine mauer zu errichten“¦“

    Da gab es vor kurzem einen bemerkenswerten Schnitzer von Herrn Bosbach in einer Phoenix-Diskussionsrunde:
    Niemand hat die Absicht eine/n „¦ zu errichten

  21. 21

    Wer Schwarzparker duldet, ist quasi schon auf dem Weg zum Terroristen. Wow.

  22. 22

    fu … das kommt auf den Standpunkt an. Aus einer gewissen Sicht heraus stimmt das auch. Aber das würde wohl hier zu weit führen.

  23. 23

    Da ist Frau Merkel wohl über das Ziel hinausgeschossen, denn es besteht wohl kaum ein Automatismus zwischen „Parken in der dritten Reihe“ und Terroranschlägen. Persönlich finde ich Autofahrer die auf dem Gehweg parken und den Fahrradweg als zusätzliche Parkzone ansehen auch nicht so klasse, aber ich würde deswegen noch nicht von einer Gefährdung der inneren Sicheheit ausgehen.

    Ich vermute der Auftritt ist schon ein wenig älter und passte ganz gut ins Bild, denn auch wenn es vielen nicht passt, die Sicherheitsmaßnahmen rund um den G-8-Gipfel sind doch leider notwenig, weil es am rechten und am linken Rand (am Linken sogar unterstützend von der Ex-SED) genügend gewaltbereite Wirrköpfe gibt die sich schon seit Wochen darauf freuen endlich mal wieder richtig Randale machen zu dürfen. Wenn ich schon sehe wie die Studentenproteste in Hessen, wegen der Studiengebühren, ausarten, dann will ich nicht wissen was sich manche Randalos, egal ob linke oder rechte Spinner, da so ausdenken.

    Ich finde auch die Vergleiche mit Russland und Putin nicht ganz einwandfrei, denn bei uns verschwinden ja nicht einfach Leute, bzw. wir sperren ja nicht die Opposition weg.

  24. 24
    René

    Ich finde es interessant, wenn Frau Merkel darüber philosophiert, dass sich das Rechtsverständnis der Menschen verschiebt, indem man die kleinen Delikte einfach hinnimmt bzw. sich selbst mal schnell gestattet.
    Wenn ich mich nicht irre ist ein Herr Kohl noch immer in der CDU Mitglied. Jener hat damals überhaupt nicht verstanden, was denn daran schlecht ist, wenn man gegen Gesetze verstößt und Spenden einfach so annimmt. Er ist sogar der Meinung das sein Ehrenwort der Verschwiegenheit höher steht als das Gesetz.
    Sehen das die Familienmitglieder bei einem Ehrenmord auch so? OK der Vergelich geht zu weit und …

  25. 25

    Habt ihr keine Bagatellen in Deutschland? Gibt es keine definierte Schwere eines Deliktes ab der erst eine Überwachung gerechtfertigt ist? Falsch parken kann’s ja wohl net sein. Mir macht angst, dass unsere Politiker (Österreich) euren fast immer alles nachmachen.

  26. 26

    Irgendwie fange ich an, meine Welt nicht mehr richtig zu verstehen … (auch wenn der Beitrag etwas älter zu sein scheint)

    Es werden unzulässige Vergleiche gezogen [fu „žWer Schwarzparker duldet, ist quasi schon auf dem Weg zum Terroristen. Wow“], Killerphrasen „unter das Volk geworfen“, nur um Ziele im so genannten „žVolk“ populärer zu machen, die wir bei genauerem Nachdenken gar nicht haben wollen; zumindestens ich nicht.

    „¦ das scheint unsere heutige Politik zu sein und ich bin ein Teil davon. Yeah *ironie*. Ich finds deprimierend.

  27. 27

    Den Film „žAuf Nummer Sicher?“ fand ich großartig.
    Warum läuft sowas mitten in der Nacht und nicht anstelle der Heimatmusik-Verblödungs zur Primetime?

  28. 28
    beggar

    Ich finde es traurig, dass hier ein Teil des Films aus dem Zusammenhang gerissen wird, um zur Hexenjagd aufzurufen. Als ob Fr. Merkel die Gallionsfigur des privatisierten Überwachungsstaats wäre. Das ist deutlich zu kurz gedacht! Entgegen dem BBC CGI hypeshit zeigt der Film deutlich den Wahnsinn – unsere Zukunft, die jedem Menschen mit dem Entzug des Existenzberechtigungsscheins droht.

    Oder liegt es daran, das man online bewusst nicht gegen ein System rebelliert, das einen am Leben hält? Was ist wichtiger: Dabei sein mit der Chance im Zentrum, oder lieber dagegen und neben der Öffentlichkeit zu den Idealen stehen? Ihr bildet das Zentrum, also verhaltet euch entsprechend!

  29. 29
    alex

    Der Clip ist echt,

    habe Grafiken für den Film gemacht und kenne den Regisseur. Da war gerade Wahlkampf und die sind zu einer Wahlkampfsveranstaltung gefahren, letztes Jahr im Herbst.

    Ansonsten gibt es noch schöne andere Episoden. Die Bundesdruckerei und auch andere Stellen die wirklich von dem ganzen Überwachungskram profitieren haben sich strikt geweigert Interviews zu geben oder bei ihnen drehen zu lassen. Sie wollten natürlich keine negative Presse. Otto Schily ist mitlerweile im Vorstand von so einer Überwachungs/Sicherheitfirma und und und.

    Der Film ist halb fiktion aber es gibt schon Berichte in irgendwelchen Wissenschaftsmagazinen auf CNN und NTV, wo Ärtzte plädieren solche chips Patienten zu implantieren, wo die Blutgruppe und eventuelle Allergien drauf gespeichert sind. Damit man ihnen schnell helfen kann.

    Naja schade das der Film so spät kam. Aber vielleicht läuft er ja noch im Kino.

  30. 30

    Ich gestehe, ich habe auch schon einmal falsch geparkt.

    Muss ich jetzt Angst haben Frau Merkel?

  31. 31

    Wenn Leute Mitleid mit Bundespolitikern haben, kann ich das nicht verstehen. Jeder von denen muss damit rechnen, dass einzelne Sachen aus dem Zusammenhang gerissen werden. Deswegen muss man bei dem Job eben aufpassen.

    Als Bürger dieses Landes muss man doch davon ausgehen können, dass Profiredner (auch wenn das für Merkel nicht zutrifft, ‚tschuldigung für den Sarkasmus) alles so sagen wie sie’s meinen. Denn alles andere wäre doch prinzipiell gelogen und hätten sie auch anders ausdrücken können. Schließlich haben sie auch Berater, die in diesen Fällen aufpassen.

  32. 32

    Wißt ihr, was mich dabei gnadenlos abfuckt? Dieses immer wieder von CDU/CSU-Leuten (is ja Quatsch, weiß ich, das kann man keiner Partei mehr zuordnen, siehe meine Erfahrung mit Niebel) gezeigte Verhalten, das man nur ‚den Stammtisch bedienen‘ nennen kann und mit dem sie immer wieder durchkommen und keiner schmiert es ihnen aufs Brot; dieser Film ist immerhin im Fernsehen gekommen und von Seiten der Medien kommt nicht mal das leiseste, gespielte Entrüsten, nur wir veranstalten hier wieder unseren Sturm im Wasserglas und können hoffen, das Google in 2 Tagen bei den Schlagwörtern ‚Merkel‘ und ‚Video‘ als erstes auf diesen Clip verweist (und nicht auf ihren verkrampften Podcast), so daß es mehr Leute mitbekommen.

    @beggar: Selbst wenn der Clip aus dem filmischen Kontext gerissen wurde, hat er genug Aussagekraft, um für sich alleine stehen zu können. Was Merkel gesagt hat, hat sie gesagt. Das ist hier doch keine Hexenjagd, sondern höchstens eine einseitige Diskussion: wir gießen uns hier alle schön Wasser auf die Mühlen und Frau Merkel kommt nicht zu Wort. Würde sie wohl auch nicht wollen. Ich hoffe auf einen Interviewer mit Chuzpe und Penetranz.
    @Arby und @ Arne: jeweils gute Funde, danke.

  33. 33

    @beggar: Die Aussagen Merkels sind unabhängig vom Kontext unsinnig. Sie fordert Null Toleranz bei „Vergehen“ wie auf dem Bürgersteig fahren oder jemanden anrempeln und setzt sie gleich mit Themen der „Inneren Sicherheit“. An wen wendet sich so ein Aufruf, wenn nicht an eine Runde Stammtischfrustrierter?

  34. 34

    schon blöd wenn leute nebenluft ziehn und es doch nich mitbekommen!*saug*

  35. 35

    Frau Merkel findet die totale Überwachung völlig normal – war in der DDR ja auch gang und gäbe. Beunruhgiend ist die Tatsache, dass es diese Frau tatsächlich zur Bundeskanzlerin geschafft hat. Nicht in der DDR. Nein, in dem Land, dessen freiheitlich demokratische Grundordnung sich friedlich gegenüber dem Spitzel- und Überwachungsstaat der DDR durchgesetzt hat. Parallelen zum Stockholm-Syndrom lassen sich wohl nicht leugnen…

  36. 36

    Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass der Frau jegliches Demokratieverständnis abgeht, das isser imo. Und sowas konnte es hierzulande bis zur Bundeskanzlerin bringen. Nicht zu fassen, oder?

  37. 37

    Iris: Sie wurde nicht zuletzt _wegen_ solcher Auftritte in der intellektuellen Provinz Bundeskanzlerin. Man muss die Wähler halt dort abholen, wo sie geistig beheimatet sind.

    Der Auftritt hier in Paderborn (2/3 protestierende Stundenten, genervte Passanten und natürlich das übliche Klatschvieh) verlief recht ähnlich:

    Der Vortrag war schwach. Ohne sichtbaren roten Faden aneinander gereihte Hohlphrasen („Studium nicht allein auf dem Steuerrücken von Krankenschwestern finanzieren“ – war das nicht eine Bild-Headline?), hin und wieder bemüht eingebaute Themen mit lokalem Bezug. Klang ein wenig, als ob die Rede von Ort zu Ort aus einzelnen Modulen zusammengesetzt wird, man das der Merkel aber vorher nicht sagt. Und diese Frau will Bundeskanzlerin werden? Wirklich?

    Der euphorisierten CDU-Anhängerschaft schienen die rhetorischen Unzulänglichenkeiten nicht weiter aufzufallen („Aber reden kann sie, die Merkel!“ – .oO( Nein, verdammt, kann sie nicht! ), den Studis war es eh egal. […] Das politische Laientheater dauerte dann noch knapp eine halbe Stunde, zum Abschluß ließ man das Deutschlandlied singen. Allerdings nur die dritte Strophe, was Teile des Klatschviehs sichtlich irritierte.

  38. 38
    Iguana

    Wes Geistes Kind Frau Merkel ist, konnte man schon vor einigen Jahren hier erahnen.

    Seitdem wundert mich nichts mehr.

  39. 39
    sunny

    iguana/link – geil, pockenimpfung habe ich noch bekommen.

  40. 40
    Acid

    Ein Klassiker:
    wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit
    Der ist auch von A. Merkel.

  41. 41
    dr. k. rotte

    tjoa ach… cdu ist immer noch besser als der restliche mist wie linke, gruen und so.

  42. 42
    Nanuk

    und hier gibt es das Waffenarsenal dazu…

    http://www.wdr5.de/sendungen/feature/manuskript/sanfte_waffen.pdf

    und fertig ist der Überwachungsstaat…

  43. 43

    Da merkt man doch deutlich die Einflusse Bismarcks: Das Parlament ist eine blöde „Quatschbude“, nicht demokratisch mit SPD,FDP und Grünen diskutieren, sondern einfach „machen“. Der demokratische Prozess wird also abqualifiziert: Müsste da diese Rede nicht in den Bundesverfassungsschutzbericht?

  44. 44

    Mir ist kotzschlecht.

  45. 45
    ION

    Ist doch noch alles „harmlos“ in good old England ist fast alles überwacht und neuerdings bei Veranstaltungen per Drohnen um „Anti-Soziales“ Verhalten aufzuspüren.

    Der Mensch ist des Menschens Kamera

  46. 46
    Felix Deutsch

    Die Rede ist echt und wurde nicht in einem Provinzkaff gehalten sondern mitten in Berlin. Gut, zwar im konservativen Steglitz, aber immerhin Berlin. War ringsum auch alles dicht und es wurde penibel darauf geachtet, dass es keine kritischen Stimmen gab.

    http://www.textlog.de/cgi-bin/search/proxy.cgi?terms=Steglitz&url=http%3A%2F%2Fwww.textlog.de%2Ftucholsky-stahlhelm-filzhut.html

    Was dem Stahlhelm zujubelte, wohnte meistens in den westlichen Vororten Berlins, in Friedenau, in Lichterfelde, in dem grauslichen Steglitz, wo gelbsüchtige Stadträte, schwarzzahnige Obersekretäre, vermuffte kleine Beamte und ein paar Großverdiener der Inflation mit rosigem Schweinskopf ihre Fähnchen herausgesteckt hatten.

    Hihi.

  47. 47
    DES KAISERS NEUE KLEIDER

    Welches Bild würde ich wählen, um einem Kind zu erklären was hier im Augenblick gerade für ein falscher Film läuft:

    (…) ein(..) Kaiser, der sich von zwei Betrügern für viel Geld neue Gewänder weben lässt. Diese machen ihm weis, die Kleider seien nicht gewöhnlich, sondern könnten nur von Personen gesehen werden, die ihres Amts würdig und nicht dumm seien. Tatsächlich geben die Betrüger nur vor zu weben und dem Kaiser die Kleider zu überreichen. Aus Eitelkeit erwähnt dieser nicht, dass er die Kleider nicht sehen kann und auch die Menschen, denen er seine neuen Gewänder präsentiert, geben Begeisterung über die scheinbar schönen Stoffe vor. Der Schwindel fliegt erst auf, als ein Kind ausruft, der Kaiser habe gar keine Kleider an.
    (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Des_Kaisers_neue_Kleider)

    Betrachtet das ‚dreiste Kind‘ in dieser schönen Geschichte von H.C. Andersen, als die außerparlamentarische Opposition, die sich gefälligst hin zu setzten und die Schnauze zu halten hat, sonst gehts ohne Abendbrot in Bett! Euer noizinoiz

  48. 48

    Ich wünschte ich hätte nie auf das Video geklickt.

    Ich bin sicher, ich werde die Frau anspucken, anschreien, treten oder mit Obst bewerfen, wenn ich sie sehe und das, obwohl ich so ein Verhalten als asozial bewerten würde. Aber nichts anderes ruft so eine Aussage hervor. Da muss man agressiv werden und Dinge anzünden, kaputt schlagen oder versenken. Wie will man sonst ausdrücken was einem durch den Kopf geht? Mit reden sicherlich nicht. Zuhören tut die Obrigkeit letztendlich doch nicht.

  49. 49

    Wer Merkel & Konsorten mit Obst bewirft, ist ggf. ein Terrorist. Es ist übrigens bereits so, dass bloße Google-Abfragen in Deutschland zu Hausdurchsuchungen, Computerbeschlagnahmung und und Terrorverdacht führen können.

    Mein Konsumenten-Tipp: Kauft mehr Suppentomaten! Das sind die hochgradig reifen Dinger, die pro 5-Kilo-Steige selten mehr als 2 Euro kosten – und so herlich leicht platzen.

  50. 50

    Gegen so etwas hilft nur: Dokumentieren und bei der nächsten Wahl dem Volk wieder ins Gedächtnis rufen!

    Bei http://www.Abgeordnetenwatch.de macht „Angela-diskutiert-nicht-Merkel “ auch nicht mit.

  51. 51

    Das G8-Politiker-Geschwätz hält weder Ochs noch Esel auf, würde der ehemalige Staatsratsvorsitzende bemerken, womit er nicht ganz falsch liegen dürfte.

  52. 52

    ziemlich weit oben hab ich was gelesen „denke über auswandern nach“ o.ä.
    hm, ja nach england zb. darfst du dann aber nicht. und ich bin hier in london sehr froh über komplette CCTV überwachung.

    diskutieren kann und muss man darüber zwar schon, aber es wird sicher nicht nur merkel für richtig und wichtig halten.

  53. 53

    Vielleicht wär es mal an der Zeit, in Deutschland ein Pendant zur American Civil Liberties Union zu gründen?

    http://www.aclu.org/about/index.html

  54. 54

    Manueller Trackback
    http://wonko.twoday.net/stories/3755712/
    […] Jetzt wird es mal kurz ein wenig politisch, aber, Mensch, ist mir übel. Welcher hirnverbrannte Idiot und Schwachkopf fällt auf eine Unsinnsgleichung wie die hier herein? Für Videoüberwachung und Innere Sicherheit des Staates „Leute-Anrempler und In-Dritte-Reihe-Parker“ als Argumente heranzuziehen ist doch so billig, da kann nur ein Mensch ohne Gehirn Beifall klatschen. Danke an Spreeblick für diesen neuerlichen Beweis, daß menschliche Dummheit keine Grenzen kennen kann. […]

  55. 55

    Hi Johnny, vielleicht magst Du das Video nochmal aktualisieren, da es inzwischen offline genommen wurde. Hier ist die neue URL:
    http://www.youtube.com/watch?v=wcVRlzP6SQA

Diesen Artikel kommentieren