58

filtr

Wenigstens hat SpOn ebensowenig wie wir eine Stellungnahme von flickr für die Gründe erhalten, warum man mit dem Start der deutschen Version Bilder in Deutschland teilweise sperrt. Man kann also nur das Forenhaftungsdingens oder Jugendschutzbestimmungen vermuten, und Vermut bringt Unmut (naja).

Felix ist wie viele andere schon am löschen seines flickr-Accounts, ich warte noch, ob es in den flickrForen oder an anderer Stelle eine Stellungnahme und Begründung gibt. Die würde mich schon noch interessieren.

Hier gibt es ein Tool fürs flickr-Backup, als Alternativen zu flickr wurden in den Kommentaren bei Felix zooomr und sevenload genannt, weitere Links gerne in den Kommentaren.

Update: Don Dahlmann hat einige Alternativdienste angetestet.

58 Kommentare

  1. 01

    Ich empfehle photoblog – eher web 1.1 als web 2.0, aber dafür ausnahmsweise mal kein flickr-clon, altmodisches aber sehr übersichtliches layout. Der Hauptgrund für photoblog ist aber, dass kaum jemand hochglanzphotos von marienkäfern, morgentau und wollknäuelkickenden schmusekätzchen reinstellt.

  2. 02

    Warum überhaupt die Kontrolle über die eigenen Bilder an Filtr abgeben?

  3. 03
    bleed

    mehr als die beiden wohl nicht
    http://flickr.com/help/forum/42597/page5/#reply227666
    http://flickr.com/help/forum/42597/page7/#reply228226
    aber ich denke in dem forum wird sich stewart butterfield zuerst melden…

  4. 04
    leo

    Schöne Überschrift! :)
    Mein Flickr-Account ist relativ alt und mir hatte schon die Übernahme durch Yahoo nicht so gut geschmeckt. Da ich ihn eh kaum nutze, kann er eigentlich gelöscht werden.

  5. 05

    Das Backup-Tool habe ich gerade mal ausprobiert, anscheinend speichert das nur die 200 letzten Bilder, wie sie auch bei einem Basic-Accoutn angezeigt werden, die älteren werden nicht gezogen. Die ersten drei Backupversuche sind auch gescheitert…. Grmpf!

  6. 06
    katatonik

    Bei einem Basic-Account geht das Backup leider nur stufenweise: Die ersten 200 backup-en, dann löschen, dann die nächsten 200, und so weiter.

  7. 07
    nebilet

    Bin jetzt auch kein großer flickr Fan, aber das Argument Jugendschutz, was auch in den Diskussionen bei flickr jetzt immer auftaucht zieht doch mal überhaupt nicht. AFAIK ist pornographisches bei flickr sowieso per AGB verboten und das, was auch unter anderem im SpOn Artikel in der Galerie gezeigt wurde, fällt wohl kaum unter das deutsche Jugendschutzgesetz. Dann müssten wir demnächst nämlich auch die ein oder andere Duschgel Werbung im TV zensieren, von Magazinen wir dem Spieljungen oder Geschichten wie Maxim oder FHM mal ganz abgesehen.

    Mir scheint eher, da war jemand übereilig und hat die deutschen Gesetze nicht ganz richtig verstanden. Aber gut, in Zeiten von Vorratsdatenspeicherung und Killerspieldebatten sollte man wohl nie nie sagen….

  8. 08

    http://www.fotocommunity.de wäre noch was, nicht wirklich web2.0, aber sehr große community

    flickr account ist btw gelöscht. mir ist ziemlich egal, welchen grund flickr hat. ich lasse mir aber als erwachsener mensch nicht vorschreiben, was ich sehen darf und was nicht. wo komm ich denn da hin :)

  9. 09

    Ich find es auch Mist mit der Filterung. Aber eine große Mitschuld geht finde ich von dem Gesetzgeber aus. Liegt nicht an Yahoo oder Flickr oder sonst wem das Deutschland fast auf einer Zensurstufe mit China und Kollegen steht. Das macht mir mehr Angst.

  10. 10

    ähem…jibtet auch ein gutes back up tool für xp-user? also, falls hier welche sind…;)

  11. 11
    Juliana

    Pornographisches geht bei Flickr, es darf wohl nur nicht öffentlich sein. (Es gab da doch letztenz diese Panne als in irgendwelchen Accounts irgendwelche Pimmelbildchen u.ä. angezeigt wurden ;)) Pornographie ist in .de ziemlich fest geregelt wenn ich mich nicht irre: Erektionen über 45° und die inneren Labien dürfen nicht zu sehen sein (unter 18). Aber das hier jetzt Nippl™ geblockt werden ist ja vollkommen albern. Ich habe gerade meinen kompletten flickr/yahoo-Account gelöscht. Fertig. Die Bilder hatte ich eh alle noch auf Platte.
    Für meine Fotos probiere ich jetzt 23hq.com aus.

  12. 12

    @ marvin

    Es wird sicherlich bald passieren, dass auch die deutschen Zugangsprovider bestimmte URLs sperren – es braucht nur eines Gerichtsentscheides, welcher die Dienstleister eventuell haftbar für die Belieferung der Bundesbürger mit gesetzeswidrigen Inhalten macht. So ein Richter findet sich bestimmt. Man wird sich einfach absichern wollen.

  13. 13
    Acid

    So unerquicklich das Ganze ja ist: das war das – mit ganz viel Abstand – Beeindruckendste, was ich während der letzten 10 Jahre im Netz erlebt habe!
    Die Against…-Group bekam in 24h 3500 neue Mitglieder. Flickrs Startseite (Explore) war die ganze Nacht mit Bildern aus der Group geflutet, nahezu alle Startseiten-Tags hatten Relevanz zur Zensur und den Aktionen. Leute aus aller Welt zeigten Solidartät, in Form von Kommentaren, Forenbeiträgen, eigenen Kreationen.
    One word: WOOOW!

    Und ihr schreibt’s ausgerechnet bei SpOn ab. Web 2.0 made in Germany!
    :-D

  14. 14
    René (der aus Kiel)

    Es ist so traurig. Flickr war ein großartiger Dienst, aber als Yahoo die Firma gekauft hat, wurde klar dass etwas wie das passieren würde. Allein der Wechsel von Kanada in die USA hat damals Unbehagen ausgelöst…Flickr hat natürlich so getan, als sei das alles kein Problem. Nun sehen wir ja, was daraus geworden ist. Am meisten stört mich dieses arrogante Art, solche Dinge durch die Hintertür einzuführen und dann so zu tun, als sei gar nichts und insgeheim darauf zu hoffen dass es niemand herausfindet.

    Ich denke wirklich darüber nach meinen Flickr-Account, den ich seit fast drei Jahren habe, zu löschen.

  15. 15
    MC BASTARD

    http://www.magix-photos.com/index.php?l=de_DE_magix

    unterstützt doch eine deutsches unternehmen… MAGIX hat da was im angebot, mit kostenloser handy software… is net schlecht hab ich während meines auslandeinsatzes in london immer benutzt, sowie

    http://photobucket.com/

  16. 16
    Stephan

    Bekomme bei dem Tool unter Ubuntu immer die Fehlermeldung wie der Sportfreund sie bekam:

    sourceforge.net/forum/message.php?msg_id=4274282

    FlickrBackup_v1.0.2.tar.gz
    java version „1.6.0“

    Hat es einer zum laufen bekommen ?

  17. 17
    stefanx

    kurze news von flickr:
    http://flickr.com/help/forum/42597/page7/#reply228226

    „Stewart says:

    Unfortunately I can’t give a more detailed update yet or any concrete good news, but please don’t take our silence to mean that nothing is happening. We are doing our best to make the situation better as quickly as possible. I’m sure it doesn’t make a lot of sense from the outside, and we would prefer to be able to share all the context — believe me, this is extremely uncomfortable and we’d *strongly* prefer not to be in this position — but we don’t have a choice at this time.

    Again, we will post more as soon as we can — in the meantime, all we can do is apologize.“

    ich will meinen account dort nicht löschen, zumindest noch nicht. ich mag flickr. und die alternativen nicht wirklich. und noch hoffe ich, dass flickr das irgendwie wieder drehen wird..

  18. 18
    Acid

    Das war vor 7h, Stefan. Seitdem ist nix passiert. Die ersten wandern schon ab. Wir hatten versucht, dass zu koordinieren, so dass alle zusammen bei einem anderen Anbieten einfliegen. Das hätte den sicherlich gepuscht.
    Derzeit steht’s 50:50 – zooomr vs. 23hq.com
    We’ll see.

    Damit mein Post nicht so schreiend langweilig ist, quote ich mal einen Kommentar eines Users aus Portugal:

    „I’m also frustrated with the direction I see things happen in Europe. In my countrie „strange things“ started to happen recently, and I may take some risks talking about them in a open comunity. It’s not a question of pessimism, is the reality that I see everiday.

    Back to topic, someone mention the possibility of the extension of this limitations to other countries, one day in the future. That’s what I thought since the beggining, it’s not a German/Singaporean/Hong Kong/Corean issue. It’s about all of us, users of a supposedely „free“ community. Especialy because there are user that paid for a service that changed dramatically without warning or clarification.

    I still hope that things may be corrected soon. But it seems that Flickr won’t ever be the same again…“

  19. 19

    zooomr funktioniert seit deren Update zu Mk. 3 nicht mehr. Also, nicht mehr wirklich nutzbar. Die ganzen tollen Funktionen sind zwar da, lassen sich aber nicht nutzen. Sehr unschön. 23 kann zwar nicht soviel, aber: Es funktioniert.

    Und ich geh jetzt meinen flickr-Account löschen.

  20. 20
    Thomas

    Ich werde zu 23hq wechseln.

  21. 21

    Smugmug.com kostet zwar, hat aber durchweg gute Kritiken bekommen.

  22. 22
  23. 23

    yahoo! dann doch nicht so clever?

    kinder, ich bin seit 24 stunden auf 180.

  24. 24

    [sorry fürs dreifachposten, ich reg mich einfach gern in einem dreistufigen system auf.]

    wenn das nicht innerhalb von 48 stunden korrigiert wird, verbanne ich alles was yahoo gehört aus meiner sichtweite.

    ich brauche weder delicious, upcoming, clever noch flickr.
    die brauchen mich.

    interessante vermutungen beschreibst du da oben, johnny.

    wenn dies allerdings bedeutet, dass menschen ihre eigenen bilder nicht mehr sehen können, nur weil sie sie selbst freundlicherweise als „moderat“ eingestuft haben, weil vielleicht etwas tief in den ausschnitt geknipst wurde „¦ dann ist das keinerlei spaß mehr, und auch

    kein filtr sondern zensr.

    diese clevere überschrift hätte ich von dir erwartet!

  25. 25

    Ich kann Stefanx nur zustimmen: ich mag Flickr, und bin deswegen noch dabei — und eifrig am protestieren etc. Vielleicht hilft’s ja doch, siehe digg.

  26. 26
    der Q

    Ihr habt Probleme…auf der einen Seite wird gegen Stasi2.0 gekämpft und hier zetern die Kinder, weil die Mama eins ihrer Spielzeuge versaubeutelt…

  27. 27
    deo dorant

    Sorry, ich habe keinen flickr-Account, deswegen klingt das auch ein wenig hämisch. Aber wenn sich das mit den juristischen Gründen bewahrheiten sollte:
    Spürt ihr nicht auch diese Ironie? Das ist also die Globalisierung? Man kann unter „freien Ländern“ nicht dieselben Bilder sehen?? Nicht mal die eigenen???

    Das ist doch eine schallende Ohrfeige für eine Regierung, die das Internet gleichzeitig als Terroristen-Uni verteufelt und andererseits als Innovations- und Zukunftsmarkt preist. Die das Internet nicht versteht und einen Horror vor diesem „rechtsfreien Raum“ hat. Die es nicht schafft, die Gesetzeslage den neuen Herausforderungen anzupassen (man muss dazu ja nicht gleich das Grundgesetz ändern…)

    Jetzt regen sich nur viele Flickr-User auf, davon werden nicht viele Politiker, Juristen oder Teile der breiten Bevölkerung sein. Insgeheim freue ich mich aber irgendwie darauf, wenn das gleiche bei YouTube, YouPorn etc. passiert. Und wenn die Bundeskanzlerin telefonieren muss: „Eine Bitte, Herr Putin, könnten Sie mir den Artikel X der Website Y ausdrucken und faxen? Sie wissen ja, ich sitze in Deutschland, und bekommen das leider nicht angezeigt…“

  28. 28

    Zu was braucht man eigentlich Flickr?????

  29. 29
    Pixelschubser

    Flickr war schonzu dem Zeitpunkt tot als es von Y…. übernommen wurde. Spätestens aber mit dem Zeitpunkt, als man die „Old Scool“-User zwang eine Y….-ID zum weitermachen anzulegen. Diesen Schritt habe ich nicht mehr mit flickr gemacht. Dieser globale Aufkaufwahn macht alle Ideen kaputt und ordnet sie dem Kommerz unter.

  30. 30

    flickr staff member heather finally says something:
    http://www.flickr.com/help/forum/en-us/42597/230304/

  31. 31

    vom SpOn-Artikel: „Zweimal hat er für ein Flickr-Abonnement bezahlt, um mehr Bilder speichern zu können, zuletzt Anfang Mai.“

    Wieso zahlt jemand Geld dafür, dass er Fotos ins Netz stellen kann???
    Ich habe auf meiner privaten HP über 2000 Fotos und zahl keinen Pfennig dafür!?

  32. 32

    @Sam: Weil nicht jeder fähig ist eine eigene Galerie einzurichten oder weil er nicht die Zeit dazu hat. Flickr bietet da eigentlich schon einen guten Dienst.
    Ich bin jetzt mal bei Zooomr angemeldet. Der Dienst läuft jetzt schon stabiler.

  33. 33
    Frankie

    ich bin bei manicfish.com, nur in zweiter Linie ein Photo-hoster, aber auch. Da gibt es scheinbar keinerlei Form von Zensur, sonst könnte nicht ein gewisser Schweizer „Lovolust“ 2527382 Abbildungen von seinem vielfach abgebundenen und gestreckten Pimmel unterbringen. Gekrönnt von seitenlangen Ausführungen über Körperlichkeit, die zu lesen ich mir aber nicht wirklich antun wollte. Wobei ich mir in diesem Fall fast so etwas wie Zensur gewünscht hätte, aber gut, das kann ja jeder selbst entscheiden, was er anschaut.

  34. 34

    Es lohnt sich, bei den möglichen Alternativen zu Flickr die jeweiligen Nutzungsbedingungen anzuschauen, um später nicht erneut böse überrascht zu werden.

    So findet sich beim oben in den Kommentaren vorgeschlagenen MAGIX (http://www.magix-photos.com/index.php?popid=4) der Satz:

    „MAGIX will mit dem Service keine Plattform für politische Betätigung jeglicher Art oder Richtung bieten. Das Einstellen von Inhalten mit Bezug zu politischen Tätigkeiten, wie insbesondere Parteiversammlungen, Demonstrationen, Flugblatt- oder Unterschriftenaktionen sowie die Abbildung von politischen Symbolen ist daher nicht gestattet.“

    Eine Persiflage auf „Du bist Deutschland…“ oder die Sammlung von Fotos von Überwachungskameras könnte evtl. schon gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen, befürchte ich.

    Beim oben vorgeschlagenen Photobucket dürfen keine Fotos gehostet werden, die irgendwo Nacktheit beinhalten („contains nudity“) (http://photobucket.com/terms).

    Und beim oben vorgeschlagenen Photoblog.be bemächtigt man sich gleich der Bilder der User, die den Dienst kostenlos nutzen (http://www.photoblog.be/termsandagreements.html):

    „Starter users acknowledge that content, including, but not limited to text, music, sound, photographs, video, graphics or other materila contained on the Website („Content“) is owned or licensesd by photoblog.net“

    Ich persönlich nutze ab jetzt 23hq.com.

  35. 35
    Acid

    Wieso zahlt jemand Geld dafür, dass er Fotos ins Netz stellen kann???
    Ich habe auf meiner privaten HP über 2000 Fotos und zahl keinen Pfennig dafür!?

    Wenn du Wert darauf legst, dass deine Bilder auch jemand anschaut und was dazu sagt, liegst du mit deiner 1.0-Seite aber ganz weit hinten. Wenn du dann noch wissen willst, wer etwas dazu gesagt hat, ob der überhaupt Ahnung von der Materie hat und nicht nur „Nice Shot“ daherbrabbelt, kannst du deine Page ganz vergessen. Bei Flickr kannst du dir die Bilder deiner Kritiker ankucken.
    Eine private HP ist wie eine langweilige Diashow. Nur dass du die potentiellen Betrachter nicht in der Stube gefangen nehmen kannst.
    Flickr ist ein Treffpunkt und es gibt dort längst nicht nur Knipser, d.h. du findest du auch Tipps und Inspirationen.

    Du suchst eine neue Kamera? Was machst du, kuckst du bei Neckermann oder schaust du in ein so genanntes „Fachmagazin“?
    Nein, du bist clever und liest die Testberichte bei dpreview.com (weil die meisten ohnehin da abschreiben). Dort gibt’s auch ein paar Testbilder. Bei Flickr gibt’s ganze Groups zu jeder erdenklichen Kamera mit 1000en Bildern, die unter normalen Bedingungen gemacht wurden. Und du kannst die Nutzer detailiert fragen, ob sie zufrieden mit dem Teil sind. Jeder Pool (Themenbereich) bietet auch Diskussionsthreads. All das, was du auf deiner HP nicht bieten kannst.
    Wenn es dir nur darum geht, die Bilder zu hosten, ist eine eigene HP in der Tat besser, weil billiger. Aber in dem Fall würde ich dann Imageshack nehmen, das ist ganz unsonst.
    _____
    Wie erwartet haben wir es der deutschen Gesetzgebung zu verdanken.
    das immer noch etwas schwammige Statement von Yahoo-Deutschland:

    Die Entscheidung, Flickr in Deutschland anders aufzusetzen, hatte in keinster Weise etwas mit Zensur zu tun. Vielmehr ging es darum, die deutsche Gesetzgebung zu berücksichtigen und entsprechend umzusetzen. Deutschland hat in Bezug auf Altersverifizierung eine strengere Gesetzgebung als die meisten Nachbarländer und damit einhergehend auch ein härteres Strafmaß. Aus diesem Grund können die Nutzer von Flickr in Deutschland derzeit nur die Inhalte sehen, die als „sicher“ eingestuft sind. Wir sind gerade aktiv dabei, verschiedene Ansätze und Lösungen zu prüfen, die die Nutzererfahrung verbessern, gleichzeitig jedoch die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen.

  36. 36
    Raphael

    Klar, was da passiert ist, ist nicht schön. Aber Leute, ich sag euch, spätestens in einer Woche haben die den „Fehler“ (so nenne ich es mal) behoben und ihr ärgert euch, dass ihr bei Flickr abgehauen seid und euch die Arbeit mit nem anderen Fotospeicherservice gemacht habt. Ihr übertreibt wirklich maßlos. Wie kann man bloß so überreagieren? Ihr macht wohl auch gleich mit eurer Freundin Schluss, wenn sie mal hörbar furzt. Ihr tut mir leid!

    Bei ix in den Kommentaren zum Thema gings übrigens weit weniger polemisch zu. Spreeblick scheint wohl eher die Choleriker anzuziehen.

  37. 37
    Acid

    Ich hau erst ab, wenn mein Pro-Acc ausläuft und das ist im Dezember. Der Account war ja immerhin ein Geschenk. D.h. ich hab noch keinen Cent gezahlt. Aber ich werd’s unter diesen Bedingungen auch nie tun. Die Freundin hat nämlich nicht nur gefurzt, sie hat mir die Lesebrille weggenommen.

  38. 38

    @ Acid

    „Die Freundin hat nämlich nicht nur gefurzt, sie hat mir die Lesebrille weggenommen.“

    Lang schon nicht mehr so gelacht, danke. Kann kaum tippen. ;-)

    Pax

  39. 39

    23hq.com find ich echt hässlich und viel können tut des auch nich.
    ich wechselte schon vor geraumer zeit zu album.de – sieht schick aus, ne menge leute dort, die auch mal ’nen kommentar lassen und kostenlos + aus deutschland.
    was wollt ihr mehr???

  40. 40

    Wie weiter oben bereits erwähnt scheint smugmug.com die einzige reele Alternative, die bieten auch eine Import-Funktion für flickr Bilder an…

Diesen Artikel kommentieren