6

Fahnenfragen

fahne.jpg

Bei Fooligan habe ich mal gefragt, ob es bezüglich der während der WM verbreiteten Deutschlandfahnen so etwas wie eine Weihnachtsbaumregel gebe. Verbindlich konnte mir das niemand sagen. Florian Thalhofer, den beflissene Spreeblick-Leser noch vom Supermarkt-Campen kennen, hat zusammen mit Juliane Henrich Leute aufgesucht, die die Fahne einfach nicht runterbekommen. Oder haben sie sie vergessen? Oder wollen sie uns etwas damit sagen? Oder sind es fahnenfetischistische Belgier, die sich erst verstrickt und dann auch noch verhängt haben? Der bei der Expediton herausgekommene Film gibt Antworten.

6 Kommentare

  1. 01
    nrq

    Was auch immer diese „Korsakow-engine“ ist, die mich da aus dem source angrinst – mein Browser kennt die nicht.

    Und ich würde doch so gerne den Film sehen :( .

  2. 02
    Arthur Dent

    @ nrq

    Zum Anschauen des Films wird das Adobe Shockwave PlugIn benötigt. =)
    Also zumindest hat das bei mir mit Firefox und dem PlugIn funktioniert.

    Arthur Dent

  3. 03

    Jetzt hab ich extra länger gewartet.
    Filme wo man sich irgendwelche „neusten“ oder „alien“ Plugins vorher besorgen soll, bevor man sie sich anschauen kann, sind gelinde gesagt eine Unverschämtheit.
    Deshalb hab ich den Film auch nicht gesehen.
    Es geht aber wohl um Flaggen nicht um Fahnen.
    (Ja, ich bin manchmal ein Klugscheißer :-( )

    Und davon können eh nicht genug rum wehen, wie Ignatz Bubis schon mal feststellte.

    Pax

  4. 04
    Malte

    Es geht aber wohl um Flaggen nicht um Fahnen.(Ja, ich bin manchmal ein Klugscheißer :-( )

    Im weiteren Sinn wird das Wort Fahne auch für Flaggen verwendet.

    Ich auch:)

  5. 05

    @ Gotcha

    Ich bin bei meiner Klugscheißerei aber extrem penetrant und sicher mich zumeist vorher mehrfach! ab. ;-)

    „Die Wörter „žFlagge“ und „žFahne“ werden umgangssprachlich oft gleichbedeutend gebraucht. Der Ursprung des Wortes „žFlagge“ ist im alten sächsischen oder germanischen Wort „žFlaken“ oder „žFfleogan“ zu suchen, was so viel wie „žIm Winde wehen“ bedeutet.

    Im engeren (rechtlichen) Sinne ist eine „žFlagge“ ein Stück Tuch, das nach Gebrauch weggeworfen und ersetzt werden kann, ganz anders als eine „žFahne“, die immer ein Unikat ist und, wenn verschlissen (z. B. bei Regimentsfahnen), zeremoniell beerdigt werden müsste.“

    aus (direkter link leider nicht möglich):

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge#Flaggen_als_nationales_Symbol

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Deutschlands

    http://dejure.org/gesetze/GG/22.html

    (beachte auch die Befestigung die ein „Einholen“ einer „Fahne“ doch deutlich erschwert.)

    Pax, Salam, Shalom, Friede,

Diesen Artikel kommentieren