19

Urlaubsgrüße

danmark

Das Wetter ist wunder-, das Meer beschwimmbar und Pierre Bourdieu, Louise Richardson und Dylan Thomas begleiten uns. Wobei ich bei Erstgenanntem (bei Bourdieu, nicht beim Wetter) jeden Endlossatz fünfmal lesen muss, scheiß arroganter Philosophensack, der er ist, erklärt auch noch kackfrech, dass er das mit Absicht macht, das mit den Sätzen.

Achja, und: Wir haben beschlossen, die Abmahnung durch Primacall Abmahnung durch Primacall sein zu lassen, den beanstandeten Artikel weder zu ändern noch zu löschen und die Anwaltskosten von Primacall nicht zu übernehmen.

19 Kommentare

  1. 01
    Micha

    Dann noch schönen Urlaub. Und viel Glück bei der Primecall Sache :-)

  2. 02

    bis auf die primacall heimer und die autoren (bei uns waren es dann doch andere) hört sich das an, wie mein urlaub letztens in südholland. haha :D

    noch viel spass, vor allem erholung und kommt gesund wieder runter, ne! ;)

    die primeheinies können uns alle mal hinten rumheben!

  3. 03
    Michael

    Ich weiss mein Kommentar passt nicht zum Beitrag, aber ich kann nicht anders ;-) …schaut Euch mal das Video an…“Auf den Spuren von MySpace, YouTube & irgnedeiner seite die keine Sau kennt“
    [link entfernt]

  4. 04

    Michael, ich konnte auch nicht anders. Wir stehen nicht so auf Spam.

  5. 05
    Hecki

    Interessiert das eigentlich irgendwen, wenn sich hier zwei unternehmen juristisch behaken?

    Ansonsten wünsche ich schönen urlaub.

  6. 06

    drei Beschimpfungen auf eine Person in einem Satz. Das muss Dir erst einmal einer nachmachen!;-)

  7. 07

    Also wenn jemand souverän mit diesem „Internet“ umgehen kann, dann Ihr Spreeblicker. Meine Hochachtung!

  8. 08

    Wie ich euch beneide. Ich will auch Urlaub. Euer Verhalten gegenüber primacall find ich gut und richtig. Ich bin wirklich sehr gespannt, ob sie den Weg vor Gericht wagen.

  9. 09
    martin

    na, das kann einem aber schon den urlaub vermiesen! hier was zum aufmuntern:
    http://www.myspace.com/perrecy07
    anspieltipp: „stopp mich, wenn du glaubst dass du dieses ding schon kennst“

  10. 10

    „Die feinen Unterschiede“ sind auch in unterschiedlichen Ausgaben erschienen. Eine mit ganz vielen Seiten und eine mit ganz wenig. Für die Handtasche sozusagen. Kulturelles Kapital lässt grüßen. Schönen Urlaub.

  11. 11

    Man kann anhand der Endlossätze von Herrn Bourdieu aber wunderbar an sich selbst überprüfen, was er meint.
    Praxistest anhand der Theorie quasi.

  12. 12

    Grund für Promacall ist wohl, dass der Spreeblick-Eintrag bei Google auf der ersten Seite direkt unterhalb des Links zur offiziellen Site erscheint. Da sind Mein Parteibuch und ich auch zu finden. Ob wir die nächsten Abgemahnten sein werden?

    Gruß

    Alex

  13. 13

    Da „Mein Parteibuch“ schon abgemahnt wurde…

  14. 14

    Mein Parteibuch hat eine „Löschungsaufforderung“ vom primacall „Qualitätsmanagement“ bekommen, keine Abmahnung. In weiteen Teilen veröffentlicht Marcel ebenso wie ich nur die Texte aus den BR-Beiträgen zu Primacall und dem Text der Verbraucherzentralen, dass primacall und Kabel Deutschland Unterlassungserklärungen abgegeben haben. Es ist IMHO auch nicht wirklich relevant, ob primacall selber die unfreiwilligen Neukunden anruft oder durch einen beliebigen Callcenter-Ganoven anrufen läßt, denn der Begünstigte ist in jedem Fall primacall, oder nicht? Das Callcenter-Gewerbe ist eh so ein „spezielles“ wie damals die Dialeranbieter. Die bauen solange Mist und verstoßen gegen so ziemlich jede Schutzvorschrift für Verbraucher, bis sie abgewatscht werden oder so einschlägig bekannt sind, dass sie schließen müssen. Im nächsten ostdeutschen Dorf fangen sie dann von vorne an und kassieren Subventionen für ein paar neue Minijobs. Praktisch genauso „seriös“ wie im Wilden Westen die Handlungsreisenden mit ihren obskuren „Heilmitteln“.

    Gruß

    Alex

  15. 15

    Ah, okay, ich dachte es wäre eine Abmahnung gewesen.

  16. 16

    Grüße zurück und bringt doch Sonne mit. ;-)

    Guter Plan!

  17. 17

    Pierre Bourdieu ist Soziologe ;-) Aber komplex, da muss ich Dir recht gebeben.

  18. 18
    paolo pinkel

    „Das Callcenter-Gewerbe ist eh so ein „spezielles“ wie damals die Dialeranbieter.“

    Nicht jedes Call-Center macht Kaltaquise oder sonstige unseriöse Sachen. Es gibt in der Branche ne Menge Abzocker aber eben auch ne Menge korrekt arbeitender Call-Center im Bereich Markt-/Meinungsforschung oder Kundenbetreuung.

  19. 19
    Basel

    Das kann sein Paolo. Primacall gehört definitiv nicht zu den seriös arbeitenden Callcentern, ansonsten würden sie nicht derart oft negativ auffallen. In Sachen Verhaltenskodex unter den Call Center Betreibern halten sie sich auch raus (Bsp. nicht eingeschaltete Rufnummernanzeige). Im Großen und Ganzen geht es doch nur darum Oma Erna ein dickes DSL Komplettangebot mit einer Laufzeit von 24 Monaten zu vertuppern, alles abzuschöpfen, was geht und „notfalls“ die Juristen mitverdienen zu lassen. Schlimm ist obendrein, das Gesetzgebung und Ordnungshüter immer ein Schritt zurück sind und effektiver Verbraucherschutz diesbezüglich ein Traum ist.

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück