44

Bedenkliche Kleidung – Erstes Kapitel

bud.jpg

Fangen wir mit etwas Leichtem an. Was meint ihr – ist dieses T-Shirt a) unideologisch tragbar, b) ideologisch untragbar, c) ideologisch tragbar oder d) unideologisch untragbar?

44 Kommentare

  1. 01

    …ist nur mit deo und uni logisch

  2. 02

    Das ist vollkommn unideologisch und tragbar.

    Zeigt es doch Carlo Pedersoli, einen berühmten, ehemaligen italienischen Schwimmer: Italienischer Meister im Brustschwimmen und 100m Freistil (1948), Fünfter bei den Olympischen Spielen in Helsinki (1952) und 11. bei den Olympischen Spielen in Melbourne (1956).

    Und den Sport soll man ja unterstützen und hochhalten, deswegen rege ich an, dieses T-Shirt emsig zu tragen ;)

  3. 03
    Matthias

    Nun, wenn es durch Banalisierung die Kommerzialisierung und Vereinnahmung von Symbolik ironisiert und dagegen protestiert, dann ist es ideologisch tragbar.

  4. 04

    Is das nich Bud Spencer? ^^

  5. 05
    Christian D.

    eindeutig Antwort A)

  6. 06

    Das ist natürlich nur ideologisch tragbar.

    Wie sonst könnte man mit Kleidung umgehen, auf der Gottes Gesicht abgebildet ist?

  7. 07

    Wie Kommentar 2, 4 und 6.

  8. 08
    Jakob

    Es ist auf jeden Fall tragbar.
    Bei der Ideologie scheiden sich die Geister…

  9. 09
    jochen

    was ist denn hinten drauf?

  10. 10

    Wird man da nicht abgemahnt, wenn man Rechtsanwälte aufm T-shirt hat?

  11. 11

    Erst tragbar, wenn der Mann beim Frisör war. Damit wird’s aber ideologisch.

  12. 12

    Carlo Pedersoli war zwar mal ein guter Schwimmer, ist aber jetzt ein großer Unterstützer von Berlusconi. Also auf jeden Fall ideologisch. Ob tragbar oder nicht, hängt vom Wetter ab.

  13. 13

    Ideologien? Wenn abweichend von der eigenen – nervtötend.
    Tragbar? Wenn nicht-bauchfreie Personen bauchfrei tragen können, kann ich das da lange schon überziehen.

    Also, who the hell cares? _Haben_ wollen!

    :-)

  14. 14
    peer

    „Nun, wenn es durch Banalisierung die Kommerzialisierung und Vereinnahmung von Symbolik ironisiert und dagegen protestiert, dann ist es ideologisch tragbar.“

    Genau! :) Ich besitze dieses Shirt in rot um es noch ideologischer zu tragen, aber trotzdem ist Vorsicht geboten, da Carlo Pedersoli ja auch ein Mitglied der Forza Italia ist und dieser Umstand natürlich bei dem wissenden Bildungsbürger unschöne Assoziationen hervorrufen könnte. Obwohl, die Mischung verschiedener Ideologien macht das Kleidungstück zu einem Ritt auf Messers Schneide _aller_ Ideologie – und andere Menschen betreiben Extremsport um in unserer langweiligen, tristen, (un)ideologischen Welt einen Tropfen Adrenalin zu ernten.

  15. 15

    brr. hellblau! für kerle ist das untragbar, trotz aufdruck.

  16. 16
    Peter H aus B

    Hätte es Martin nicht schon gesagt: Bud Spencer 4eva

    Kein Problem. a

  17. 17

    ich stimme da frank zu. die farbe ist tragbar. ansonsten sehr tragbar. ich meine: das ist BUD SPENCER! (!!!!!)
    das mit Carlo Pedersoli lassen wir einfach ich, der war nicht wichtig für die menschheit. bud spencer schon.

  18. 18

    Langarm geht gar nicht. Und dann die Ärmel hochgekrempeln …

    Und ob das ideologisch tragbar ist ist nicht die Frage, es ist ästhetisch einfach flach:
    che > ironisiert > bud
    ist wie
    marilyn (warhol siebdruck) > ironisiert > was auch immer …

    pop art impliziert an sich schon ironie, deshalb ist ironie ironisieren nur ein oller pleonasmus.

  19. 19

    Das geht schon durch – solange Du nicht anfängst, Bohnen mit Speck direkt aus der Pfanne zu essen.

  20. 20

    Mit gutem Gewissen: B) !

  21. 21
    heidrun

    schwimmer? ist der nicht auch noch doktor der philiosophie? ein wahrer tausendsassa.
    ich finde bedruckte t-shirts, die den träger als fan von etwas outen, generell dubios. aber dieses geht noch. solange, bis es genauso verbreitet ist wie che-shirts. also, äh, 2 wochen?

  22. 22

    Es ist hübsch blau. Wie der Sommerhimmel, wie ich ihn gerne hätte. Mit einer dunklen Wolke drauf wie ich sie sehe. Ist mir also nu normal. Spießerkleidung ;o)

  23. 23
    Rollo Tomasi

    …Menschen über 30 sollten T-Shirts grundsätzlich nicht als Teil Ihrer Oberbekleidung betrachten und tragen…ausgenommen sind Bauarbeiter, Bademeister etc. (s. Funktionswäsche bzw. Arbeitsbekleidung)…ansonsten ist Bud Spencer trotz seiner aktuellen politischen Verfehlungen in einem Atemzug mit Marlon Brando, Gert Fröbe und John Goodman zu nennen…

  24. 24

    Den Namen hat er angeblich gewählt, um an Spencer Tracy zu erinnern. Der wiederum unterstützt die John-Tracy-Klinik für hörbehinderte Kinder. Insofern sogar philanthropisch tragbar.

  25. 25
    Jan(TM)

    a) weil wie schon gesagt wurde Bud Spancer drauf ist.

    Frage 2:
    Darf man damit telefonieren?
    https://www.che-mobil.de/

  26. 26

    eigentlich keine von den vorgaben, denn nur frisch gewaschen, ansonsten laufen bei dem wetter die maedels wech

  27. 27
    Malte

    @ MartinH
    Das ist selbstverständlich kein hochgekrempeltes Langarm.
    @ Rollo Tomasi
    Ich stimme zu. Menschen über 30 sollten eine Kalaschnikow auf blanker Brust tragen.
    @ bosch
    Du meinst: nur, wenn ich damit aufhöre:)?
    @ klisch.net, doreen
    Ich weigere mich, diese Anspielungen zu verstehen. Stinke ich durch den Bildschirm durch?

  28. 28

    Ach, schön. Der alte Haudrauf und Schwimmer. Jep. Ich weiß sogar in welchem Schwimmbad der Kerl irgendwann in den 60ern bei den Europameisterschaften an den Start ging. Ich verrat’s aber nicht. ;-)

    Und was? Er ist Berlusconi-Sympathisant? Ich bin enttäuscht und daher unentschieden. Hmmm…? Ich find’s recht hübsch, wenngleich ich andere Farbvarianten bevorzugen würde.

  29. 29
    martin

    das portrait ist etwas zu grob, da gibt’s schönere shirts von und mit „el comandante“.
    ansonsten c

  30. 30
    Rob

    Hab das Teil in gelb, also das Shirt, nich das Antlitz. Sagt doch neulich einer: „Hey, du da mit dem Che-T-Shirt!“ War leicht gekränkt, hab nich reagiert und bin weiter. Würd deswegen sagen a,b,c und d. Passt alles, irgendwie …

  31. 31

    sowohl a) und c) sind möglich, je nach reflektionsbereitschaft im moment des betrachtens ;).

    schön finde ich auch dieses t-shirt. es löste auch mal eine diskussion aus zwischen den positionen a) und b). der kleine punk in mir mochte das zusammenwerfen zweier so nicht zusammenpassender ikonen, so dass ich standpunkt c) einnehme.

  32. 32

    ich würde auch a und c sagen.

    mein bruder hat auch so ein ähnliches t-shirt, leider hab ich gerade kein bild davon, da ist stattdessen a. einstein drauf, zusammen mit dem spruch „viva la relativity“. wie sieht es denn damit aus? A, B, C oder D?

  33. 33
    Nils

    trägt eine dieses shirt, ich würde ihm von oben mit der faust auf dem kopf hauen und dabei laut *kawusch* rufen. dann würde ich ihm mit beiden flachen händen auf die ohren hauen und *kalatsch* rufen…

  34. 34

    @jochen: Das IST hinten!
    @Matthias: es banalisiert die Kommerzialisierung aber nicht, es kommerzialisiert eher die Banalisierung, und dürfte damit wohl untragbar sein, ideologisch jedenfalls.

  35. 35
    lana

    tragbar, wenn der kopf schon ab ist. ansonsten auf die erziehungsdiktatur warten. oder mal im „dalai lama“-shirt durch peking schlendern. das knallt mehr, als mittelstandskinder auf lobkommentare zu dressieren. maltefan, übernehmen sie!

  36. 36

    Ideologisch Tragbar

    …ist es, wenn man sich das Motiv tätowieren lässt.

  37. 37

    ohne den aufdruck wär’s ganz nett !

  38. 38

    signore pedersoli war ein guter schwimmer und ein noch vieeel besserer erfinder. dazu hat er gewaltfilme gemacht. sehe also keinen grund warum die ideologie (wessen auch immer gemeint ist) sowas nicht verantworten sollte. pro t-shirts mit bärtigen männern drauf!

  39. 39

    Monsieur Fischer: Nun, seine Kandidatur für Berlusconis rechtsgerichtete Partei „Forza Italia“ wäre ein ideologischer Grund für Ablehnung. Kein schlechter, finde ich.

    Oh, steht ja schon oben.

  40. 40

    nun ja, der mann auf dem t-shirt ist weder schwimmer noch kandidat einer zweifelhaften konservativen partei, sondern eine figur aus unzähligen trashigen filmen, die irgendwie kultstatus erlangte. und darum geht es bei dem t-shirt, unideologisch getragen.
    ideologisch getragen ist es, unter der voraussetzung, dass man wie oben bud spencer eben nur als bud spencer sieht, einfach nur eine veralberung eines bedenklichen che-guevara-kults. und dadurch, dass hinter diesem gesicht nicht nur der oberflächlich wahrgenommene hau-drauf-buddy steckt, sondern noch mehr (eben ein forza-italia-kandidat), wird es spannend. denn hinter diesem coolen steckt etwas finsteres. wie hinter dem wild-romantischen des originals etwas finsteres steckt.
    so wird es durch das (nicht-)aufzeigen dessen auch wieder tragbar. finde ich.

  41. 41

    Aber BLAU ?!?!
    Ich weiss nicht. Gibs die auch in grün, dann hätte ich gern zwei :-)
    Rot währe dann wieder zu ideologisch, finde ich.

  42. 42
    Frank

    warum soll man denn kein fidel castro – shirt tragen? sah echt gut aus der typ, damals.

  43. 43

    Vor allem ist es untragbar, weil es eine schlecht gemachte Kopie ist… wie komisch abgerundet die untere Gesichtshälfte ist, wie die Details fehlen … Das (ideologisch tragbare) Original gibt’s hier:

    http://www.shirtcity.com oder direkt: http://tinyurl.com/yuo5bf

    Danke für die Aufmerksamkeit.

  44. 44

    Am besten war:

    Sie nannten ihn Mücke!

Diesen Artikel kommentieren